Freitag, 30. November 2012

Monatsrückblick ~ November 2012

Hallo Leute,
ich muss zugeben, auch dieser Monat war, was Bücher betrifft, ziemlich erfolgreich für mich. Immerhin habe ich es geschafft, zwölf Bücher zu lesen. Und es war nicht wirklich eine Enttäuschung dabei. Bis auf ein Buch nur Bücher, die mich begeistern konnten. Zudem habe ich mit dem letzten Buch in diesem Monat auch meine GOODREADS 2012 READING CHALLENGE beenden können, einen Monat vor Ende des Jahres. Aber nun zu den Bücher, die ich diesen Monat gelesen habe, auch in der entsprechenden Reihenfolge:


Mit einem Klick auf das Cover gelangt ihr zur jeweiligen Rezension!

Rezension ~ Skulduggery Pleasant - The Faceless Ones von Derek Landy

!Achtung, hierbei handelt es sich um den dritten Band einer Reihe. Diese Rezension wird Spoiler enthalten!

Inhalt                                                                             

Nachdem Skulduggery Pleasant und Valkyrie Cain das Groteskerium bezwingen und Vengeous daran hindern konnten, die alten Götter, die Gesichtslosen, wieder zurück auf die Erde zu holen, was deren Untergang bedeutet hätte, geht erstmal alles wieder seinen gewohnten Gang. Bis binnen weniger Tage vier Teleporter ermordet aufgefunden werden. Doch da Skulduggery und Valkyrie aus dem Sanktuarium gefeuert wurden, dürfen sie sich nicht mit den Mordfällen befassen - was sie natürlich trotzdem tun. Schnell stellt sicher heraus, dass die Teleporter gezielt getötet wurden und nur noch einer am Leben ist: der siebzehnjährige Fletcher Renn, dessen Begabung natürlichen Ursprungs ist. Skul und Valkyrie versuchen nun alles, um Fletcher aufzusuchen und ihn zu beschützen. Bis sie schließlich erfahren, dass die Organisation, die Hinter den Morden steckt, gar nicht vor hat, den jungen Teleporter zu töten...

Dienstag, 27. November 2012

Rezension ~ Gregor und der Schlüssel zur Macht von Suzanne Collins

Hallo Leute,
letzten Monat habe ich ja den ersten Band der fünfteiligen Gregor-Reihe von Suzanne Collins gelesen und war ziemlich angetan - die Rezension zu Band 01 findet ihr übrigens HIER. Nun wollte ich natürlich unbedingt wissen, wie es weiter geht und habe mir vor ein paar Wochen den zweiten Band gekauft. Jetzt ist er gelesen und wartet darauf, rezensiert zu werden.

!Achtung, hierbei handelt es sich um den zweiten Teil einer Reihe. Diese Rezension wird Spoiler enthalten!

Inhalt                                                                             

Eigentlich wollte Gregor nie wieder zurück ins Unterland. Nie wieder. Doch dann wird Boots vor seinen Augen von Kakerlaken entführt und ins Unterland verschleppt. Natürlich muss Gregor sofort hinterher, denn die Kakerlaken waren doch eigentlich seine und Boots Freunde. Warum also entführen sie Boots? Unter den Straßen von New York wird Gregor fast augenblicklich von Ratten angegriffen und kann nur im letzten Moment von der Fledermaus Ares, mit der er bei seinem letzten Aufenthalt im Unterland ein Bündnis geschlossen hat, gerettet werden. Ares bringt Gregor nach Regalia, der Stadt der Menschen, und dort erfährt er von einer neuen Prophezeiung, in der es heißt, dass die Ratten versuchen werden, Boots zu töten, um Gregor zu verletzen. Er könne dieses Schicksal nur abwehren, wenn er den Fluch, die weiße Ratte, tötet, die allen Lebewesen im Unterland den Tod bringen könnte. Doch kann Gregor es mit sich vereinbaren, ein Lebewesen zu töten, auch wenn es hieße, seiner Schwester das Leben zu retten?


Montag, 26. November 2012

Rezension ~ Anna Dressed in Blood von Kendare Blake

Hallo Leute,
wie ihr wahrscheinlich wisst habe ich mir vor wenigen Tagen das Buch Anna Dressed in Blood von Kendare Blake bestellt. Ich musste es einfach ganz schnell lesen, da zum Einen das Cover und der Titel einfach WOW sind, zum Anderen der Plot unglaublich interessant klang. Mit diesem Buch habe ich die LET'S READ IT IN ENGLISH... ONCE MORE Challenge von BOOKS&SENSES abgeschlossen, denn mein Stand beträgt nun 10/10.

Inhalt                                                                             

Cas ist kein gewöhnlicher Teenager, denn Cas tötet die Toten. Zusammen mit seiner Mutter, die magische Fähigkeiten besitzt, und der Katze Tybalt, die verstorbene Seelen sehen kann, reist er durch die ganze Welt um wütende Geister zu töten, die ihr Unwesen treiben und andere Menschen umbringen. Mit seinem Ritualdolch, dem Athame seines verstorbenen Vaters, jagt er die Geister und schickt sie dorthin, wo sie von Anfang an nach ihrem Tod hätten hingehen sollen - hofft er zumindest. Als er den Hinweis bekommt, dass in einem kleinen Städtchen in Kanada der Geist eines Mädchen jeden umbringt, der das Haus betritt, das es heimsucht, spürt Cas sofort, dass etwas an diesem Geist anders ist als alles, was er bisher erlebt hat. Dieser Geist heißt Anna Dressed in Blood und tatsächlich, als er nach einem fiesen Hinterhalt von zwei Jugendlichen in das Haus gebracht und darin eingeschlossen wird, taucht Anna auf und... verschont ihn. Fasziniert, beeindruckt und entsetzt zugleich versucht er, mehr über Anna und ihren Tod herauszufinden, denn egal was er versucht - er kann sie nicht töten.

Sonntag, 25. November 2012

Neu eingezogen ~ Im November #4

Hallo Leute,
ja ich gebe es zu, ich konnte es wieder nicht lassen. Aber manchmal kommt es einfach über einen und dann kann man sich auch nicht beherrschen. Besonders nicht bei solch guten Angeboten. Wieder einmal habe ich bei reBuy zugeschlagen und bin ziemlich günstig weggekommen, dafür, dass ich nun fünf neue Bücher mein Eigen nennen kann.


Freitag, 23. November 2012

Mein Bücherregal ~ Update #1



Hallo Leute,
ein paar Monate nach meinem letzten Regalvideo habe ich heute mal ein Update der ersten Regalreihe für euch. Ich hoffe, euch gefällt es. Aber habe ich euch schon mal gesagt, dass ich YouTube hasse? Das Video hat sage und schreibe fast 4 Stunden gedauert, um hochzuladen... o.O Und dabei ist es noch nicht mal 10 Minuten lang... Auf YouTube könnt ihr es euch dafür 720p HD anschauen.

Meine anderen Regalvideos findet ihr HIER.



Bücher, die ich im Video erwähnte:

- Blogpost über ALTE BÜCHER
REZENSION zu Die Spiderwick Geheimnisse von Tony DiTerlizzi und Holly Black
- Die Rezension zu Die Suche nach WondLa von Tony DiTerlizzi findet ihr HIER
DER KINDERDIEB von Brom
- Meine SCHIMPFTRIADE zu Die Besessene von S. B. Hayes
- Die REZENSION zum ersten Teil von Die Magierdämmerung von Bernd Perplies
- HIER kommt ihr zu der Rezension von Das Tal - Das Spiel und HIER zu der von Das Tal - Die Katastrophe
- REZENSION zu Drei Engel für Armand von Jim C. Hines
- Die Rezension von Die fiese Meerjungfrau könnt ihr HIER lesen
- Der ERSTE TEIL der Gregor-Reihe von Suzanne Collins

Challenge ~ Die märchenhaften Sieben

Hallo Leute,
Ich habe eben eine neue Challenge entdeckt, die mich sofort angesprochen hat und bei der ich auf jeden Fall mitmachen möchte. Ins Leben wurde sie gerufen von Julia von ZWISCHEN DEN ZEILEN und heißt DIE MÄRCHENHAFTEN SIEBEN.

(c) Zwischen den Zeilen

Aufgabe ist es, vom 01.12.2012 bis zum 30.06.2013 insgesamt sieben Bücher zu lesen, die Märchenadaptionen sind. Die Bücher, die man für die Challenge liest müssen rezensiert und auf der jeweiligen Challenge-Seite, die man auf dem eigenen Blog möglicherweise betreibt, verlinkt werden. Auf Julias SEITE findet ihr auch einige Inspirationen und Anregungen, welche Bücher für die Challenge geeignet wären. Unter allen Teilnehmern gibt es am Ende natürlich auch einen kleinen Buchpreis zu gewinnen.
Ich werde auf jeden Fall mitmachen - und ihr?

Donnerstag, 22. November 2012

Rezension ~ Blutsbande von Catherine Jinks

Hallo Leute,
die letzten Tage habe ich Blutsbande von Catherine Jinks gelesen. Das Buch hatte ich mir im Oktober bestellt und kam mit dem großen reBuy Paket bei mir an. Eigentlich wäre die Rezension schon früher online gewesen, aber da mein Vater es eben tatsächlich geschafft hat, aus welchem Grund auch immer, alle Telefonnummern aus unserem Telefon zu löschen, musste jemand die Nummern wieder einspeichern. Und dieser Jemand war natürlich ich... :D

Inhalt                                                                             

Seit Nina mit 15 Jahren vor über 30 Jahren gebissen wurde, fristet sie ein tristes Dasein als Vampir. Von wegen unbeschreiblich schön und unglaublich stark - Vampire sind schwach, dauernd krank und sehen dementsprechend auch so aus. Und das schlimmste ist, dass Nina jeden Dienstag nachts mit anderen Vampiren die "Selbsthilfegruppe für abstinente Vampire" besuchen muss, die natürlich Pflicht ist. Denn die australischen Vampire ernähren sich nicht von Menschen- sondern von Meerschweinchenblut. Das Leben könnte also nicht langweiliger und elender verlaufen, bis ein Vampir aus ihrer Gruppe tot aufgefunden wird - mit einem Holzpflock durchstochen, was eine der wenigen Möglichkeiten darstellt, einen Vampir wirklich zu töten. Und weil sie alle so schwach sind und panische Angst haben, macht sich Nina mit Dave, einem anderen Vampir, und Father Rámon, einem katholischen Pfarrer, der die Selbsthilfegruppe leitet und kein Vampir ist, auf die Suche nach dem Mörder, der unglücklicherweise die Adressen von allen Vampiren besitzt.


Mittwoch, 21. November 2012

Reihenübersicht

Hallo Leute,

ich habe heute eine neue Kategorie auf meinem Blog ins Leben gerufen: Die Reihenübersicht. Auf einigen Blogs habe ich sie schon gesehen und ich finde sie um Grunde immer sehr hilfreich, um sich 
Anregungen zu holen. Dafür habe ich die Kategorie Bewertungssystem gelöscht, mein Bewertungssystem findet ihr nun innerhalb der Kategorie Rezensionen.

Was das nun ist?

Nun, in meiner Reihenübersicht könnt ihr lesen, welche Buchreihen ich lese, sammle und abgebrochen habe. Vielleicht bietet sie auch euch einige Anregungen.

Die Liste ist bestimmt noch nicht komplett, ich habe aber alle Reihen eingetragen, die mir gerade eingefallen sind. Ich werde sie auf jeden Fall immer wieder aktualisieren.

Wo ihr die Übersicht findet?

Na HIER ;) oder oben neben den Rezensionen.

Ich hoffe, ihr findet hier einige interessante Reihen :)

Montag, 19. November 2012

Rezension ~ Die Suche nach WondLa von Tony DiTerlizzi

Hallo Leute,
erst am Donnerstag habe ich euch ja von meinen Neuzugängen erzählt, bei denen sich auch das Buch Die Suche nach WondLa von Tony DiTerlizzi befunden hat. Da mich der Klappentext sehr angespracht, wollte ich es ganz schnell lesen. Nun, gesagt - getan.

Inhalt                                                                             

Die 12-jährige Eva Neun lebt zusammen mit Muddr, ihrem Erziehungsroboter, alleine in einem Refugium unter der Erde. Aufgrund von Muddrs Regeln darf Eva nie an die Oberfläche, oder in irgendeiner anderen Art und Weise das Refugium verlassen, was Eva sehr stört. Warum hat sie noch nie einen anderen Menschen gesehen? Wieso wird sie von einem Roboter aufgezogen und was ist mit ihren Eltern? Und weshalb auch immer darf sie nicht nach Oben? Als eines Nachts ihr Refugium überfallen und dabei zerstört wird, muss Eva an die Oberfläche fliehen. Und auch wenn sie seit Jahren mit Muddr und der Hilfe von Hologrammen das Überleben außerhalb des Refugiums trainiert hat, konnte sie Nichts auf das vorbereiten, was sie draußen erwartet. Bald schon muss Eva durch eine ihr unbekannte Welt reisen, auf der viele Gefahren lauern. Doch auch hier findet sie Hilfe und Unterstützer - aber immer noch keine anderen Menschen...

Sonntag, 18. November 2012

Neu eingezogen ~ Im November 2012 #3


Hallo Leute,
auf ganz wundersame und erstaunliche Weise haben wieder zwei Bücher ihren Weg in mein kleines aber feines Bücherregal gefunden.


Fünf von Ursula Poznanski
Eine Frau liegt tot auf einer Kuhweide. Ermordet. Auf ihren Fußsohlen: eintätowierte Koordinaten. An der bezeichneten Stelle wartet ein grausiger Fund: Eine Hand, in Plastikfolie eingeschweißt, und ein Rätsel, dessen Lösung zu einer Box mit einem weiteren abgetrennten Körperteil führt. In einer besonders perfiden Form des Geocachings, der modernen Schnitzeljagd mit GPS, jagt ein Mörder das Salzburger Ermittlerduo Beatrice Kaspary und Florin Wenninger von einem Leichenteil zum nächsten. Jeder Zeuge, den sie vernehmen, wird kurz darauf getötet, und die Morde geschehen immer schneller. Den Ermittlern läuft die Zeit davon, sie ahnen, dass erst die letzte Station ihrer Rätselreise das entscheidende Puzzleteil zutage fördern wird... (Klappentext)
Dieses Buch habe ich bei einem Gewinnspiel von Julia von ZWISCHEN DEN ZEILEN gewonnen. Ich habe mich wirklich total gefreut, da ich meistens kein Glück bei sowas habe. Julia war so nett und hat dem Buch noch ein schönes Lesezeichen beigelegt und ein paar nette Worte geschrieben. Vielen Dank nochmal! Das Buch wollte ich unbedingt lesen, da ich auch Erebos (REZENSION) und Saeculum (REZENSION) von Ursula Poznanski ausgesprochen gut fand und ich zu Fünf eine Menge gute Rezensionen gelesen habe.


Anna Dressed in Blood von Kendare Blake
Cas Lowood has inherited an unsual vocation: he kills the dead. So did his father before him, until his gruesome murder by a ghost he sought to kill. Now, armed with his father's mysterious and deadly athame, Cas travels the country with his kitchen-witch mother and their spirit-sniffing cat. Together they follow legends and local lore, trying to keep up with the murderous dead - keeping pesky things like future and friends at bay.
When they arrive in a new town in search of a ghost the locals call Anna Dressed in Blood, Cas doesn't expecting anything outside of the ordinary: move, hunt, kill. What he finds instead is a girl entangled in curses and rage, a ghost like he's never faced before. She still wears the dress she wore in the day of her brutal murder in 1958: once white, but now stained red and dripping blood. Since her death, Anna has killed any and every person whi has dared to step into the deserted Victorian house she used to call home.
But she, for whatreason ever, spares his life. (Klappentext)
Dieses Buch ist schon ein wenig länger auf meiner Wunschliste und letztens habe ich es einfach bestellt. Ich finde allein schon den Titel unglaublich toll und auch ein wenig besser als den deutschen, wobei der - Anna im blutroten Kleid - auch nicht schlecht ist. Auch das Cover finde ich wunderschön. Das Buch ist ja diesen Monat auf Deutsch erschienen, aber ich wollte es lieber auf Englisch lesen. Ich habe schon viel Gutes zu dem Buch gehört und bin sehr gespannt. Damit werde ich wohl meine LET'S READ IT IN ENGLISH Challenge abschließen.


Kennt ihr die Bücher? Würden sie euch auch interessieren?

Freitag, 16. November 2012

Rezension ~ Das Tal - Die Katastrophe von Krystyna Kuhn

Hallo Leute,
heute habe ich wieder eine Rezension für euch. Nachdem ich letztens den ersten Band von Das Tal von Krystyna Kuhn gelesen habe und ihn wirklich ziemlich gut fand - die Rezension dazu findet ihr übrigens HIER - habe ich mir letztens schnell noch den zweiten Band gekauft, da ich gerne wissen wollte, wie es weiter geht, da der erste Band doch sehr mit Informationen geizt.

!Achtung, hierbei handelt es sich um den zweiten Teil einer noch nicht abgeschlossenen Reihe. Diese Rezension wird Spoiler enthalten!

Inhalt                                                                             

Einige Monate sind seit dem Mord an der Studentin vergangen und langsam bricht der Herbst im Tal ein, wo sich das Grace-College befindet. Katie, die sich in der Gruppe um Julia, Chris und Co. immer etwas zurück hält, brennt darauf, die letzten schönen Tage zu nutzen und den Berg Ghost, der sich auf der gegenüberliegenden Seite des Colleges und des Sees Lake Mirror befindet, zu besteigen. Doch dieser Aufstieg würde sicherlich kein Kinderspiel werden und so versucht sie, die Leute aus der Clique zu überreden, mit ihr mitzukommen. Nur Debbie, Robert und Rose wollen nicht mitkommen und schließlich stößt noch ein Fremder zu der Gruppe, der sich Paul Forster nennt und der Sohn eines der Professoren ist. Pikanterweise sind in den Siebziger Jahren acht Studenten schon einmal aufgebrochen, um den Ghost zu erklimmen, doch von ihnen fehlt seitdem jede Spur. Zu sechst, zusammen mit der Bergführerin Ana, die Katie im Ort Fields kennen gelernt hat, machen sie sich auf den Weg und stoßen bald alle an ihre Grenzen, ebenso wie auf einige verstörende Funde, die sie sich nicht erklären können.

Donnerstag, 15. November 2012

TAG ~ Fill in und noch ein ganz ganz besonderer Award

Hallo Leute,
schon vor einigen Tagen wurde ich von Hannah von HANNAHS BÜCHERBLOG getaggt. Hierbei handelt es sich um den Fill in TAG, der von BOOKJUNKIES-REZI ins Leben gerufen wurde.


  • Könnte ich mir eine Fantasywelt aussuchen würde ich am liebsten in Mittelerde leben.
  • Zufrieden und nicht alleine sein ist mehr wert als alles Geld der Welt.
  • Würde ich ein Buch schreiben, hätte es das Genre Fantasy.
  • Liebe auf den ersten Blick kann es durchaus geben, aber eine richtig feste, ernsthafte Liebe entwickelt sich eher nach einer gewissen Zeit.
  • Mein liebstes Urlaubsziel ist Irland.
  • Müsste ich mich zwischen gedruckten Büchern und eBooks entscheiden, würde ich definitiv die gedruckten Bücher nehmen.
  • Edward und Bella finde ich ganz ganz schrecklich und klischeehaft. Und die Darsteller der beiden sind wirklich unter aller S... Hat jemand schon mal die Nase von Herrn Pattinson frontal betrachtet? Die ist ja wohl mal sowas von schief! Und Kristen Stewart hat sowieso nur zwei Gesichtsausdrücke auf Lager.
  • Mein liebstes blaues Buch ist Der Meister von Tess Gerritsen.
  • Meine Eltern halten meine Leidenschaft für Bücher für gut. Sie sagen, es ist besser, als dauernd Party zu machen oder Geld für anderen Mist - wie Süßigkeiten - auszugeben. Dennoch ist es in ihren Augen ein wenig zu zeitintensiv, besonders in Kombination mit dem Blog.
  • Adventskalender mag ich am liebsten mit altmodischen Motiven, weil sie besonders schön sind.
  • Friends, Die wilden Siebziger, Scubs, The Big Bang Theory und Skins ist die beste Serie sind die besten Serien, die jemals gedreht wurden.
  • Wenn ich ein Buch lese, dann habe ich am liebsten Licht neben mir.
  • Mich stört eine schlecht durchdachte Dreiecks-Liebesgeschichte am meisten an Büchern.
  • Sobald ich ein Vampirebuch sehe drehe ich mich weg, damit ich es nicht mehr sehen muss.
  • Würde ich auf einer verlassenen Insel stranden würde ich Aragorn (füge hier einen Buchcharakter ein) mitnehmen. Weil er ein Waldläufer ist und sich super schnell auskennen und für uns jagen und Medizin aus einheimischen Pflanzen machen könnte. Außerdem würde er irgendwann Arwen vergessen und mich sowieso viel toller finden ;).
Ach ja, man muss den TAG ja weiter geben^^ Ich gebe ihn an

und


Nun zu dem Award



Gestern Abend hatte Sandra von PUSTEBLUME? dann noch einen Beitrag hochgeladen und da ich ihre Posts immer unglaublich gerne lese, stürzte ich mich begeistert darauf. In diesem Beitrag berichtete sie von einem neuen Award, der nur an einen einzigen Blog weiter gegeben werden darf. Mit diesem würde man seinen persönlichen "Blog des Monats" küren. Sie bekam den Award, verdienterweise, von Elle von *THEBOOKMONSTER verliehen und wollte ihn gerne weiter geben und was muss ich da sehen? Sie gibt ihn an mich und meinen Blog weiter. Und nicht nur das! Sie hat dazu noch einen soooo unglaublich netten, lieben, tollen Text geschrieben, den ich euch nicht vorenthalten möchte:
Warum?
Zum einen wäre da das Design. Es ist so gar nicht typisch, und grade das ist das Gute daran. Ich klicke den Blog an und werde nicht gleich mit allen möglichen Farben erdrückt. Ein schlichtes, übersichtliches Layout, genauso wie ich's mag :) Noch dazu schreibt sie echt - ich finde kein besser beschreibendes Wort - geistreiche Posts, wo wirklich Sinn dahintersteckt. Ich liebe ihren Schreibstil ... so sehr. :D Ich weiß nicht, wie lang sie für so einen Post braucht, aber ich finde ihre Wortwahl und ihre Ausdrucksweise sind einfach top. Von den Rezensionen will ich gar nicht erst angefangen! Die Queen der Kaugummis liest so schnell, dass ich mit dem Rezi-Lesen öfter gar nicht nachkomme. Was natürlich positiv zu verstehen ist :) Ihre Rezensionen sind wirklich eine der besten, die ich je gelesen habe. Von der Länge, vom Aufbau, der Wortwahl, ... Bei Der Kinderdieb ist ihr die Rezension besonders gelungen, finde ich.
Und das alles, verbunden mit der Tatsache, dass ich sie einfach mag und dass sie mir total sympathisch ist, macht ihren Blog zu einem meiner Meinung nach völlig einzigartigen Blog.
Ich hätte fast geweint, als ich das gelesen habe o.O Das ist ja so nett! Und auch, was einige andere Leser unter dem Post geschrieben haben hat mich sehr gerührt. Es tut mir wirklich unheimlich gut, wenn man sieht, dass die Arbeit und die Mühe, die man hier reinsteckt, bei euch, den Lesern gut ankommt. Seit heute habe ich ja auch schon 150 Leser und kann es immer noch nicht so recht glauben.

Nun muss ich den Award ja jetzt weiter geben und das stellt mich vor ein großes Problem. Es gibt sooo viele unglaublich tolle Blogs, die ich sehr gerne lese und wirklich toll finde. Doch ich muss mich auf einen beschränken und dann bleibe ich bei dem, der mir als erstes in den Sinn kam, nachdem ich gestern Sandras Post gelesen habe. Und dieser Blog wäre...


HERZENSGESCHICHTEN von Schokokeksii

Was ich an ihrem Blog so mag?
Auch hier ist es erstmal das Design. Alle möglichen Blogs sind immer weiß oder schwarz oder bunt. Aber braun? Und damit meine ich jetzt nicht irgendwie komisch braun, sondern richtig schick. Immer, wenn ich ihren Blog besuche, habe ich das Gefühl, ein altes Buch vor mir zu haben. Und erst der Header! Ist der nicht wunderschön?
Dann gibt sie sich bei ihren Rezensionen immer sehr viel Mühe und zeigt neben dem deutschen Cover oft auch noch die Cover aus anderen Ländern. Zu ihrer REZENSION von Der kleine Hobbit hat sie beispielsweise ganze 64 (!!!) Cover aus verschiedenen Ländern zusammengetragen und mit in den Post gepackt. Das muss ganz schön viel Arbeit gewesen sein. Auch ihre Überschriften in den Beiträgen sind immer sehr hübsch gemacht.
Was ich aber besonders bei ihr mag: Ihr Schreibstil! Ich verfolge einige Bloggerinnen, die noch  15 Jahre und jünger sind. Dies trifft auch auf Schokokeksii zu. Aber während man es bei einigen Bloggerinnen doch arg merkt, dass sie noch sehr jung und unerfahren sind und Probleme mit Formulierungen haben, spürt man davon bei Herzensgeschichten nichts. Sie kann sich sehr erwachsen, gewählt und gut ausdrücken, da macht das Lesen ihrer Beiträge wirklich viel Spaß, wobei auch der Witz nie zu kurz kommt. Momentan plant sie mit ihrer Partnerbloggerin Creamcup von HEARTBEAT eine Partnerblog-Aktion, auf die ich schon sehr gespannt bin.
An alle, die den Blog noch nicht kennen: HUSCH! Ab, schaut euch den Blog an und werdet Leser!

Ich hoffe, du freust dich über den Award, du hast ihn verdient :)

Ich würde diesen Award gerne so vielen anderen tollen Bloggerinnen verleihen, aber leider musste ich mich jetzt auf einen beschränken. Ich hoffe, ihr verzeiht es mir!

Ich möchte mich bei all meinen Lesern für die tolle Unterstützung bedanken!!!

Neu eingezogen ~ Im November 2012 #2

Hallo Leute,
da mein Dozent es nicht für nötig hielt, wegen eines Seminars unsere Vorlesung frühzeitig abzusagen und wir somit fast eine halbe Stunde im Hörsaal saßen, bis ein Assistent des Dozenten sich erbarmte und uns bescheid sagte, dass die Vorlesung ausfällt, war ich ein wenig bockig und musste Frust-Bücher-kaufen um die anderthalb Stunden bis zur nächsten Veranstaltung totzuschlagen. Hier ist meine Ausbeute:


Skulduggery Pleasant - The Faceless Ones von Derek Landy
Meet Skulduggery Pleasant: detective, magican, warrior.
Oh yes, and dead. You've seen it all before: some bad guy wants to bring about the end of the world. A few people get hurt, sure, but everything's all right in the end. Well... not this time. (Klappentext)

Hierbei handelt es sich um den dritten Teil der Reihe um das Skelett, das als magischer Detektiv arbeitet und ein 13-jähriges Mädchen, das ihm mit Feuereifer hilft. Da mir die ersten beiden Bände so gut gefallen haben - die Rezension zu Band 01 findet ihr HIER, und HIER zu Band 02 - und mich das Buch so angelacht hat, musste es einfach mit.


Gregor und der Schlüssel zur Macht von Suzanne Collins
Eigentlich wollte Gregor auf gar keinen Fall ins Unterland zurückkehren. Aber seine Fledermaus Ares, die rebellische Prinzessin Luxa und eine neue geheimnisvolle Prophezeiung erwarten ihn bereits. Es ist die Rede von einer weißen Ratte und davon, dass Gregor verlieren könnte, was er am meisten liebt. Gregor hat keine Wahl. Seine Suche führt ihn diesmal über den gefährlichen Wasserweg in das Herz des Labyrinths, dem Ort, an dem Gregor über die Zukunft von ganz Regalia entscheiden muss. (Klappentext)

Da mir auch hier der erste Band sehr gut gefallen hat - HIER könnt ihr die Rezension lesen - musste jetzt der zweite Teil mit, da ich schon ganz gerne wissen möchte, wie es mit Gregor in Unterland weiter geht. Ich freue mich jedenfalls schon drauf.


Die Suche nach WondLa von Tony DiTerlizzi
Eva Neun ist mit ihren 12 Jahren schon etwas ganz Besonderes. Und genau deshalb wächst sie in einem künstlichen Refugium auf. Dabei wünscht sie sich nichts mehr, als endlich die Außenwelt kennen zu lernen. Als ein Eindringling ihr Zuhause zerstört und sie fliehen muss, geht dieser Wunsch völlig anders in Erfüllung, als Eva sich das gedacht hat. Unversehens findet sie sich in einer Welt wieder, auf die sie all ihre Lehrfilme nicht vorbereitet haben. Bevölkert von wandelnden Bäumen und wilden Wesen ist diese Welt viel gefährlicher als gedacht, aber auch voller atemberaubender Wunder. Und so begibt sich Eva begleitet von ihren ungewöhnlichen, neuen Freunden auf eine abenteuerliche Reise, um herauszufinden, wer sie wirklich ist und wohin sie gehört. (Klappentext)

Dieses Buch ist mir schon vor einiger Zeit wegen des unglaublich schönen Covers aufgefallen. Auf der WEBSITE VON CBJ könnt ihr euch das ja gerne mal anschauen. Ich finde es jedenfalls sehr toll. Ich habe letztens ja erst ein Buch von dem werten Herrn DiTerlizzi gelesen - Die Rezension zu Die Spiderwick Geheimnisse könnt ihr HIER finden - und da mir die Geschichten sehr gut gefallen haben und der Klappentext hier sehr interessant klingt, musste das Buch heute mit.

Was sagt ihr zu meinen Neuzugängen? Kennt ihr einige davon?

Mittwoch, 14. November 2012

Rezension ~ Smaragdgrün von Kerstin Gier

Hallo Leute,
ich kann es nicht glauben! Wie konnte ich die Edelstein-Trilogie nur so lange nicht beachten? Diese. Bücher. Sind. Der. Wahnsinn! Ich habe den dritten und letzten Band gestern Abend angefangen und heute Abend beendet, nachdem meine Mutter wieder nach Hause gefahren ist - sie war den ganzen Tag zu Besuch und wir haben Weihnachtsdeko für meine Wohnung gebastelt :) Nun aber genug der Vorschwärmerei und Themenablenkung, jetzt geht es ans Eingemachte:

!Achtung, hierbei handelt es sich um den dritten Teil einer Trilogie. Diese Rezension wird Spoiler enthalten!

Inhalt                                                                            

Gwendolyns Herz ist gebrochen. Oder zerschlagen worden. Oder, weil Lesley meinte, dass es aus Marzipan besteht, zerdrückt oder gegessen worden. Wie konnte Gideon ihr das nur antun? 
Doch leider kann sie ihm nicht aus dem Weg gehen, denn schließlich sollen die beiden zusammen noch die Welt retten. Und dass Gideon Gwendolyn auch noch vorschlägt, sie sollten Freunde sein, geht ja mal gar nicht. Da ist es nicht gerade förderlich, dass sie bei seinem Anblick immer noch weiche Knie bekommt und zudem allerhand Informationen erhält, die sie endlos verwirren. Und dann schöpft auch noch Charlotte, Gwendolyns perfekte Cousine, Verdacht und belauert sie auf Schritt und Tritt. Wie soll man sich da von einem gebrochenen, zerschlagenen und gegessenen Herzen erholen können? Doch da hat Gwendolyn nicht die Rechnung mit einigen treuen Freunden gemacht, die sie unerwartet unterstützen und sie stärken, wenn sie sich ihrem größten Feind gegenüber sieht.

Dienstag, 13. November 2012

Rezension ~ Skulduggery Pleasant - Playing with Fire von Derek Landy

Hallo Leute,
nachdem ich bei der WANDERBUCHAKTION von BOOKJUNKIES-REZI zu dem Buch Skulduggery Pleasant - Der Gentleman mit der Feuerhand teilgenommen und von dem Buch so begeistert war, wollte ich unbedingt wissen, wie es um Skulduggery und Stephanie weiter geht. Da ich aber einige Übersetzungen sehr unglücklich fand - bestes Beispiel: Walküre Unruh *würg* - wollte ich die Folgebände lieber auf Englisch lesen. Mein Arbeitskollege war so lieb und hat mir also den zweiten Teil ausgeliehen. Am Wochenende hatte ich leider nicht so viel Zeit zum lesen, daher hat es diesmal ein wenig länger gedauert. Ebenso komme ich mit dem Buch dem Ende der LET'S READ IT IN ENGLISH... ONCE MORE! Challenge ein kleines Stückchen weiter. Diese stammt von BOOKS&SENSES und mein Stand liegt nun bei 09/10.

Inhalt                                                                            

Skulduggery hat wieder einmal die Welt gerettet. Doch diesmal hatte er Hilfe von der nun 13-jährigen Stephanie, die sich seit neuestem Valkyrie Cain nennt und sich an Elementmagie versucht. Das Feuerbändigen hat sie mittlerweile sogar ziemlich gut drauf, nur mit dem Rest hapert es noch ein wenig. Viel Zeit zum Lernen hat sie allerdings nicht, denn tatsächlich wird die Welt wieder bedroht. Und wieder sind es die Gesichtslosen, uralte magische Götter, die zurück auf die Erde gebracht werden und ihr den Untergang bringen sollen. Das Tor zu den Gesichtslosen ist noch versperrt, doch wie der Zufall es so will haben die Bösen natürlich schon einen teuflischen Plan ausgeheckt: Das Groteskerium, ein aus verschiedenen Körperteilen verschiedener magischer Wesen zusammengenähtes Ungetüm besitzt die Macht, das Tor zu öffnen. Fehlen nur noch zwei Dinge - ein bisschen Blut und die Tatsache, dass Erde, Mond und Sonne in einer Lilie zueinander stehen. Und tatsächlich ist dieses Ereignis in zwei Tagen soweit. Also müssen Skulduggery und Valkyrie sich sputen, um den Untergang der Welt noch zu verhindern.

Sonntag, 11. November 2012

TAG ~ 11 (22) Dinge über mich

Hallo Leute,
tatsächlich hat mich der 11 Dinge über mich TAG noch zwei Mal wieder erreicht und da ich die Tagger nicht enttäuschen will, werde ich alle 22 Fragen gleich mal beantworten.

Als erstes wurde ich von Lea von MEINE BÜCHERWELT getaggt:


1. Was zeichnet dich aus?
→ Ich denke mal, mich zeichnet aus, dass ich total chaotisch  bin, aber trotzdem meistens recht gut durch's Leben komme. Für meine Freunde bin ich immer da und ich kann nie jemandem lange böse sein. Ich hasse es, Streit zu haben. 

2. Was magst du am meisten an dir?
→ Puh, dass ist schwer. Ich bein eigentlich ein ziemlich unzufriedener und kritischer Mensch, was meine Wenigkeit betrifft.  Ich finde meine Haarfarbe sehr schön - ich habe von Natur aus braune Haare mit einem schönen Rotstich, wenn die Sonne darauf scheint. Und meine Augen sind auch recht hübsch denke ich - die Iris ist außen grün und innen braun. So etwas nennt man Zentrale Heterochromie.

3. Was magst du überhaupt nicht an dir?
→ Zu viel :D

4. Was stört dich an anderen Menschen am meisten?
--> Mich stört es, dass viele Menschen so nachtragend sind. Wenn ich auf jemanden sauer bin und dann merke, dass ich gar nicht mehr weiß, wieso eigentlich, dann kann man die Wut auch vergessen und sich wieder vertragen, oder? Außerdem hasse ich, dass viele Menschen so grausam zu anderen sind - jetzt in Bezug auf Jugendliche in der Schule. Mobbing ist wirklich schlimm und sollte mehr geahndet werden.  

5. Ein Buch das dich einfach nicht loslässt?
→ Harry Potter.

6. Ein Auto überfährt gleich entweder ein Baby oder einen Hund, du kannst aber EINEN von beiden retten, wer würde das sein?
→ Was ist das für eine Frage? Die möchte ich irgendwie nicht beantworten, sorry^^

7. Würdest du gern ewig leben?
→ Ich denke nicht. Irgendwann hat man doch von dem Elend hier auf der Erde die Schnauze voll, oder?

8. Wie stellst du dir den Tod vor?
→ Schwarz.

9. Was ist das Schlimmste was dir passieren könnte?
→ Das Schlimmste, was mir passieren könnte wäre, wenn meinen Eltern, meiner Schwester oder meinen engsten Freunden irgendetwas Schlimmes passiert.

10. Was ist das Schönste was dir passieren könnte?
→ Rundum zufrieden zu sein.

11. Welches Ereignis aus deinem bisherigen Leben würdest du am liebsten für immer streichen?
→ Oha, da gibt es auch eine gaaaanze Menge.


Die nächsten Fragen stammen von Juana Herbst von BOOKY LIFE:


1. Amerikanische oder europäische Serien?
→ Wohl eher amerikanische Serien, wobei ich die Serie Skins aus Groß-Britannien wirklich liebe.

2. Was ist deine Lieblings-Musikrichtung?
→ Früher war es Skater-Punk (Blink 182 insbesondere), heute höre ich alles mögliche, wenn es mir gefällt. Da ist dann auch House und Electro dabei, Heavy Metal oder Pop. Was ich aber gar nicht mag ist R'n'B und Schlager/Ballermann/Aprés-Ski-Musik.

3. Dein Lieblingstier?
→ Ich finde Pinguine und Igel ganz drollig.

4. Machst du dir schon Gedanken über Weihnachten?
→ Ja, ich überlege, was ich meiner Familie und meinen Freunden schenken könnte.

5. Familie oder Freunde?
→ Sowohl als auch. Aber am Ende natürlich am ehesten Familie, denn wie heißt es immer so schön? "Blut ist dicker als Wasser". Ich habe schon viele Freunde kommen und gehen sehen. Jetzt habe ich zwar nicht viele Freunde, dafür aber richtig gute, auf die ich mich 100%ig verlassen kann. War ein steiniger Weg bis zu der Erkenntnis und "Auslese".

6. Lange schlafen oder früh aufstehen?
→ Eigentlich lieber lange schlafen, aber da ich Schlafprobleme seit einem knappen Jahr habe, wache ich meist recht früh auf und sowieso mehrmals in der Nacht.

7. Dein Lieblingszitat?
Wir können unsere Träume erst dann erfüllen, wenn wir uns entschließen, daraus zu erwachen (Josephine Baker).

8. Das Schlimmste, was dir je passiert ist?
→ Als mein Opa gestorben ist, als ein guter Freund von mir gestorben ist, als mein Hund gestorben ist.

9. Dein Traumberuf?
→ Pathologin.

10. Zeitung oder Tagesschau?
→ Zeitung eher. Ich schaue nicht so viel fern.

11. Gefällt dir der Ausgang der US-Wahlen?
→ Da ich Mitt Romney für einen absoluten Schmierlappen halte und Obama mir doch sehr sympathisch ist, finde ich den Ausgang der Wahl sehr gut. Ich erinnere mich noch, bei den Wahlen 2008, als Romney ja ebenfalls schon mal kandidieren wollte, kam er auf diesen tollen Satz: "America must remain, as it has always been, the hope of the earth." Seitdem kann ich ihn nicht mehr so wirklich leiden.


So, den TAG werde ich wieder nicht weiter geben, da ihn einfach schon zu viele erreicht haben. Der ist ja wie ein Virus :D

Freitag, 9. November 2012

Rezension ~ Die Spiderwick Geheimnisse - Die Große Fantastische Ausgabe von Tony DiTerlizzi und Holly Black

Hallo Leute,
ich denke mal, dass jeder von euch die Spiderwick Geheimnisse kennt. Vielleicht nicht als Buch, aber zumindest als Film, auch wenn einige von euch ihn nur über den Trailer her kennen (so wie ich). Bei Amazon.de gibt es Die Große Fantastische Ausgabe seit einiger Zeit für nur 24,99€. Enthalten sind die Bände 1 bis 5, ein Skizzenbuch und alles zusammen in einem schönen Schuber. HIER könnt ihr euch gerne mal das Angebot anschauen.

Inhalt                                                                             

Nach der Trennung ihrer Eltern ziehen die Zwillinge Jared und Simon mit ihrer älteren Schwester Mallory und ihrer Mutter in das alte verwahrloste Haus von Tante Lucinda Spiderwick, die schon seit einigen Jahren in einem Heim für Verrückte lebt. Jared und seine Geschwister hassen es in dem neuen Haus, da dort wirklich alles kaputt und runtergekommen ist. Als die drei dann noch eine riesige Ratte hinter den Wänden entlang rennen hören, ist es für sie ganz vorbei. Auf der Jagd nach der Ratte entdecken sie in der Küche einen Speiselift. Neugierig krabbelt Jared in den Lift und lässt sich von seiner Schwester hochziehen. Oben angekommen landet er in einer Bibliothek, die allen Anschein nach geheim sein soll, denn tatsächlich besitzt der Raum keine Tür. In diesem Raum findet Jared einen Hinweis auf eine Art Schatz. Nach einiger Zeit findet Jared diesen Schatz: es handelt sich hierbei um ein Buch, das anscheinend von Arthur Spiderwick, dem Vater von Tante Lucinda, selber geschrieben wurde. Doch dieser Mann muss verrückt gewesen sein. Denn er schreibt über Elfen und Kobolde und Irrwichte. Aber die gibt es doch überhaupt nicht, oder?

Donnerstag, 8. November 2012

Neu eingezogen ~ Im November 2012 #1

Hallo Leute,
heute war ich nach der Uni mit meiner besten Freundin in der Stadt verabredet, aber da mein Dozent uns eine Stunde früher gehen ließ, bummelte ich noch etwas im Jokers rum. Dabei musste ich mir natürlich neue Bücher kaufen (ich habe ja so wenige), denn die Preise sind unverschämt günstig.



Hierbei handelt es sich um die ersten beiden Teile der Mirror Scape-Trilogie von Mike Wilks. Die Bücher haben je nur 3,99€ gekostet, waren eingeschweißt und noch wie neu. Da konnte ich einfach nicht nein sagen. Bei Mirror Scape - Gefangen im Reich der Bilder handelt es sich um den ersten Teil, bei Mirror Scape - Gefahr aus der Spiegelwelt um dem zweiten.

Worum geht es?

Von den verborgenen Gängen der alten Malschule aus werden Mel, Ludo und Wren Zeugen eines unheimlichen Rituals. Ihr Meister Ambrosius Blenk malt vor einem seiner prächtigen Gemälde ein rätselhaftes Zeichen in die Luft - und plötzlich ist er verschwunden. In seinem Atelier machen die Freunde daraufhin eine unglaubliche Entdeckung: Sie sehen, wie die Gestalt des Meisters durch sein eigenes Bild schreitet. Leider erfahren auch die Häscher der Gilden, die das Land in ihrem eisernen Griff halten, von diesem Geheimnis und entführen Ambrosius Blenk. Um ihn zu retten, müssen sich die drei Freunde selbst auf eine abenteuerliche Suche nach Mirrorscape begeben, dem Reich der Bilder. (Klappentext zu Band 01)
Kennt ihr die Bücher? Könnt ihr was zu ihnen sagen?

Mittwoch, 7. November 2012

Rezension ~ Die fiese Meerjungfrau von Jim C. Hines

Hallo Leute,
wieder gibt es eine Rezension meinerseits für euch. Die letzten beiden Tage habe ich den zweiten Teil der Princess-Reihe von Jim C. Hines gelesen, nachdem mich der erste Teil so übermäßig begeistert hat - die Rezension zu dem ersten Band findet ihr übrigens HIER. Den zweiten Band hatte ich mir vor wenigen Wochen bei reBuy bestellt.

!Achtung, hierbei handelt es sich um den zweiten Teil einer Reihe. Diese Rezension kann Spoiler enthalten!

Inhalt                                                                             

Nachdem Danielle Whitshore, Prinzessin von Lorindar, frisch gebackene Mutter und besser bekannt als Aschenputtel, Ermilliana, kurz genannt "Schnee" für Schneewittchen und Talia, die niemals Dornröschen genannt werden will, sich von ihrem anstrengenden Kampf gegen Danielles Stiefschwestern erholt haben, wartet schon das nächste Abenteuer auf die drei. Als Danielle nun auch dem Undinenvolk, das im Meer lebt, als offizielle Prinzessin Lorindars vorgestellt werden soll, wird das Schiff, auf dem sie sich befindet, von der neuen Undinenkönigin  ohne Vorwarnung angegriffen und Danielles Schwiegermutter, Königin Beatrice, wird dabei schwer verletzt. Um die Königin zu retten müssen sich Danielle, Schnee und Talia mit der Schwester und der Großmutter der Undinenkönigin verbinden, die von ihrem Volk verstoßen wurden und als Verräterinnen gelten. Schneller als gedacht geraten die drei Heldinnen in eine Verstrickung von Intrigen, Lügen, Wahnsinn, Mord und unerfüllter Liebe.

Dienstag, 6. November 2012

Rezension ~ Saphirblau von Kerstin Gier

Hallo Leute,
wie ihr vielleicht sehen könnt bin ich im Edelstein-Fieber. Die Bücher um Gwendolyn und Gideon haben mich nun vollends gepackt und ich möchte unbedingt wissen, wie die Trilogie endet. Dumm nur, dass ich den dritten Band bei meinen Eltern gelassen habe und als ich gestern dann mit dem zweiten Band fertig war dachte ich nur "Öh... doof? Jetzt kann ich ja gar nicht weiter lesen...". Und das ärgert mich! Denn das Ende des zweiten Bandes ist ein ganz fieser Cliffhanger und jetzt sitze ich hier in meiner Wohnung und habe den dritten Teil nicht hier.... Zum Glück besucht mich meine Mutter nächste Woche Mittwoch, da kann sie mir den Band sicherlich mitbringen, wobei ich einfach nicht weiß, ob ich noch solange warten kann.

!Achtung, hierbei handelt es sich um den zweiten Teil einer Trilogie. Diese Rezension wird Spoiler enthalten!

Inhalt                                                                             

Nachdem Gideon Gwendolyn geküsst hat, ist sie ziemlich verwirrt. Die ganze Zeit war er ein totales Ekel zu ihr und jetzt das? Erschwerend kommt hinzu, dass sie von ihrer Cousine Charlotte, von der alle dachten, dass sie eigentlich das Zeitreise-Gen besitzen müsste, bei den Unterrichtsstunden für das 18. Jahrhundert gepeinigt und gepiesackt wird. Dann soll sie zusammen mit Gideon die Welt retten und wichtige Aufträge in der Vergangenheit erledigen. Doch niemand sagt ihr, worum es eigentlich geht und keiner scheint ihr zu vertrauen. Wer soll denn da noch durchblicken und nicht verrückt werden? So beschließt sie, Informationen auf eigene Faust zu sammeln und trifft sich in der Vergangenheit mit einem Mann, von dem sie nie gedacht hätte, dass sie ihn je wieder sehen würde.


Sonntag, 4. November 2012

Rezension ~ Enchanted Ivy von Sarah Beth Durst

Hallo Leute,
meine Güte, war das eine anstrengende Woche. Meine Kollegin hatte Urlaub und ich musste ein paar Mal für sie einspringen, sodass ich am Freitag vormittags Uni hatte und direkt danach zur Arbeit musste bis abends und dann wieder Samstag früh bis später Nachmittag durchgehend und auch am Mittwoch und am Montag. Selbst der freie Donnerstag konnte mich nicht entspannen. Ich habe es noch nicht mal geschafft, einkaufen zu gehen (blöder Feiertag). Aber nun genug der Jammerei, weiter geht es mit den wichtigen Themen: wieder komme ich dem Ende der Challenge LET'S READ IT IN ENGLISH... ONCE MORE! von BOOKS&SENSES einen Schritt näher. Dafür (und natürlich auch, weil es mich interessierte) habe ich das Buch Enchanted Ivy von Sarah Beth Durst gelesen. Mein Stand für die Challenge beträgt nun 08/10.

Inhalt                                                                             

Seit sie klein ist kann sich Lily nichts anderes vorstellen, als später in Princeton zu studieren. Ihr Großvater gehörte dort damals einer Studentenverbindung an und erzählt Lily die tollsten Geschichten über seine Zeit als Student an der Universität. Als ihr Großvater nun zu dem alljährlichen Ehemaligen-Fest fährt, da er und sein Jahrgang 50 Jahre Abschluss feiern, nimmt er erstmals Lily und deren Mutter Rose mit, die an sogenannten Brain Hiccups (Gedächtnis-/Hirnaussetzern) leidet. Als Lily von ihrem Großvater seinen alten Freunden aus der Studentenverbindung vorgestellt wird, erfährt sie, dass ihr eine besondere Ehre zuteil wird: sie darf einen Test absolvieren, den sogenannten Legacy Test. Wenn sie diesen besteht, wird sie ohne wenn und aber in der Princeton Universität aufgenommen und wird zudem automatisch Mitglied in der Studentenverbindung. Begeistert macht sich Lily daran, den Test zu bestehen, der darin besteht, einen Schlüssel, den Ivy Key, zu finden, und bekommt unerwartete Unterstützung von dem jungen Studenten Tye, dessen Haare aussehen wie das Fell eines Tigers. Während der Suche muss Lily feststellen, dass es an der Universität nicht mit rechten Dingen zu geht und sie beginnt an ihrem Verstand zu zweifeln, als ein Wasserspeier ihr erzählt, dass es neben dem normalen Princeton auch ein magisches Princeton gibt. Und eben jener Ivy Key kann die Tore zwischen beiden Parallelwelten öffnen. Plötzlich sieht sich Lily zusammen mit Tye in einem Kampf zwischen zwei verschiedenen Welten und bekommt es mit Feen und Einhörnen und sogar einem angriffslustigem Drachen zu tun.

TAG ~ 11 oder eher gesagt 55 Dinge über mich...

Hallo Leute,
wie ihr unschwer mitbekommen habt, ging der 11-Fragen-TAG wieder in der Bloggerwelt um und auch mich hat er erreicht. Gleich fünf Mal :D Daher werde ich nun 55 Fragen beantworten. Ich habe den TAG ein bisschen vor mir hergeschoben, daher kommt jetzt die geballte Ladung auf einmal.


Als erstes wurde ich von Creamcup von HEARTBEAT getaggt:


1. Welches Buch hat dich auch nach dem Lesen nicht mehr losgelassen und zum Nachdenken gebracht?
→ Viele Bücher haben mich schon zum Nachdenken gebracht und mich nach Beendigung noch lange beschäftigt. Es wären zu viele um sie alle hier aufzuschreiben.

2. Hast du je schon mal an Selbstmord gedacht?
→ Nein. Auch wenn es manchmal nicht super im Leben läuft gibt es immer wieder Menschen/Dinge/Situationen... die das Leben lebenswert machen! Ich möchte niemanden verurteilen, der sich das Leben genommen hat, aber in meinen Augen rennt man vor seinen Problemen nur davon, anstatt sich ihnen zu stellen. Irgendwie ist das für mich ein Zeichen von Schwäche.

3. Für welche Menschen in deinem Leben bist du besonders dankbar?
→ Für meine Eltern, meine Schwester, meine beste Freundin.

4. Was genau fasziniert dich am Schreiben/Bloggen?
→ Ich finde es faszinierend so auf viele andere Menschen zu treffen, die die gleiche Leidenschaft hegen wie man selbst. Außerdem macht es mich immer wieder glücklich, wenn ich einen neuen Leser oder einen neuen Kommentar auf meinem Blog bekomme, da es mir zeigt, dass das, was ich hier mache, anderen gefällt und sie interessiert.

5. Was denkst du über die böse Seite des Menschen?
→ Ich denke, dass jeder Mensch in irgendeiner Art und Weise eine böse Seite hat. Es ist nur so, dass manche Menschen sie ausleben, die meisten anderen aber natürlich nicht ausleben. Dazu gibt es den passenden Spruch von Mark Twain:
Jeder ist wie der Mond und hat eine dunkle Seite, die er niemandem zeigt.
Ich halte nichts von Rache und noch weniger von der Todesstrafe. Meine Devise lautet: Irren ist menschlich, vergeben ist göttlich. Ich verzeihe Menschen, wenn ihnen wirklich etwas leid tut, aber ich vergesse nicht.

6. Wann warst du mal der glücklichste Mensch der Welt?
→ Das ist schwer zu sagen. Als ich mein Abitur geschafft habe vielleicht? Bei meinem ersten Kuss? Als ich Irland an den Cliffs of Moher stand? Es gab viele Situationen in meinem Leben, bei denen ich wirklich sehr glücklich war, aber ich könnte nicht sagen, welcher der glücklichste war.

7. Hast du schon mal wegen einem Buch geheult?
→ Ich heule ständig bei Büchern und auch bei Filmen. Wenn irgendein Charakter stirbt oder auch nur weint, heule ich direkt mit. Bei Filmen wird dies oft auch durch die Musik gefördert.

8. Warum hast du dich für diesen Bloganbieter entschieden?
→ Als ich den Blog gestartet habe war Blogger der erste Anbieter, der mir eingefallen ist. Dass es noch andere gibt habe ich erst später begriffen.

9. Wie war dein erster Kuss?
→ Ich denke mal, dass er schön war. Aber es ist auch schon unverschämt lange her... 

10. Weißt du, wo dein Name herkommt und was er bedeutet, warum deine Eltern ihn dir gegeben haben?
→ Mein Name kommt aus dem Lateinischen und stammt aus einer Fürstenfamilie, steht also für "die Fürstliche". Meine Eltern haben mir den Namen gegeben, weil mein Patenonkel den gleichen Namen hat (die männliche Version davon) und weil sie wussten, dass er mein Patenonkel werden sollte und ihnen kein besserer eingefallen ist, habe ich diesen Namen bekommen.

11. Warst du schon mal so richtig enttäuscht von dir selbst?
→ Recht häufig...

Donnerstag, 1. November 2012

Monatsrückblick ~ Oktober 2012

Hallo Leute,
ja, auch ich werde euch meinen Monatsrückblick aufzwingen. Schließlich tun das ja auch alle anderen ;) Nur bin ich diesen Monat sogar ziemlich stolz auf mich. Also was das Bloggen und Lesen betrifft. Mein wahres Leben lassen wir da mal lieber ein wenig außen vor...
Aber zurück zu dem, was mich stolz macht: ich habe zehn (10!!!) Bücher gelesen. Ich weiß, manch ein Blogger mag jetzt denken "na und, ich lese 25 Bücher monatlich", aber da ich die letzten beiden Monaten nur jeweils vier Bücher geschafft habe und bisher mein stärkster Lesemonat der Juni mit neun Büchern war, kann ich nun von mir behaupten, dass ich einen persönlichen Rekord geholt habe. Vielleicht gab es in meinem Leben auch schon Monate, an denen ich noch mehr gelesen habe, aber seit ich den Blog führe auf jeden Fall nicht. Schon Anfang des Monats habe ich vorausgesagt, dass der Oktober für mich gut wird... :D So, nun lasse ich es mal bleiben mit der Lobhudelei und beginne mit den Fakten:


Das sind alle Bücher, die ich diesen Monat gelesen habe. Bei einem Klick auf das jeweilige Cover gelangt ihr zu der dazugehörigen Rezension.

Top des Monats:
Da gab's viele. Eigentlich waren wirklich fast alle Bücher mehr als gut. Ich beschränke mich aber mal auf Saeculum

Flop des Monats:
The Woman in Black

Gelesene Seiten:
ca. 4080

Geschriebene Posts:
50

Am häufigsten angeklickter Post:

Seitenaufrufe:
ca. 3252

Diesen Monat habe ich für euch die Aktion 31 TAGE ~ 31 BÜCHER veranstaltet. Sie ist sehr durchwachsen aufgenommen worden, aber ich habe tapfer durchgehalten und euch jeden Tag ein Buch präsentiert. Dadurch konnte ich euch auf jeden Fall mindestens 31 Beiträge garantieren. Nebenbei habe ich währenddessen ein kleines spontanes Halloween Gewinnspiel veranstaltet. Heute habe ich die Gewinnerin ausgelost: es ist Pia von SEITENBLICKE. Hinzu kommt, dass ich jedes Buch, das ich im Oktober gelesen habe auch schon rezensiert habe. Daher kommen dadurch noch zehn Posts hinzu.

Im Oktober haben mich auch viele neue Bücher erreicht, genau genommen ganze vierzehn Stück. Meine Berichte darüber könnt ihr HIER und HIER und HIER finden.

Diesen Monat war ich zwei Mal mit meinen Eltern wandern. Die Wanderungen waren jedes Mal sehr schön und wir hatten sehr viel Glück mit dem Wetter. Beim zweiten Mal war es zwar richtig kalt, aber nachdem der Hochnebel sich dann gegen Mittag verzogen hatte, wurde es richtig schön. Sonst habe ich nicht wirklich viel diesen Monat erlebt. Auf die Frankfurter Buchmesse bin ich natürlich nicht gekommen, war ja klar. Die Uni hat diesen Monat wieder angefangen, aber das ist ja nichts besonderes. 

Ach ja, ich habe mir Anfang Oktober das Stricken selber beigebracht und habe meiner Mutter einen Schal zum Geburtstag, den sie am Montag hatte, gestrickt. Er ist nicht wirklich perfekt geworden, aber hey, es ist mein erster selbstgestrickter Schal. Diesen Monat werde ich einen für meine Schwester machen. Ich glaube, der wird sicherlich besser aussehen :D

So, das war jetzt mein kleiner verplanter Monatsrückblick. Ich bin schon gespannt, was uns alles der November so bringt. Ich wünsche euch jedenfalls einen schönen Start in den neuen Monat.