Donnerstag, 29. Mai 2014

Kaugummiqueen empfiehlt... ~ Meine Lieblingsbuchreihen

Hallo Leute,
heute ist mal Zeit für eine neue Ausgabe von Kaugummiqueen empfiehlt... Also war es wieder Zeit, mit ein neues Thema zu überlegen. Ich hoffe, dass euch meine Empfehlungen und Vorschläge weiterhin interessieren und ihr ein paar tolle neue Bucheindrücke mitnehmen könnt :)

Bei Kaugummiqueen empfiehlt... stelle ich euch wöchentlich etwa fünf Bücher vor, die ich euch uneingeschränkt empfehlen kann und die ein bestimmtes, für jede Woche neu überlegtes Kriterium erfüllen müssen. Jedes Buch, das ich euch zeige, habe ich auch gelesen und im besten Falle habe ich auch eine Rezension auf dem Blog, die ich verlinken kann.

In der heutigen "Folge" zeige ich euch meine liebsten Buchreihen der letzten Jahre. Ich werde euch immer den ersten Band der Reihe zeigen, auch wenn ich spätere Bände vielleicht noch besser fand als den ersten. Außerdem sind noch nicht alle Reihen, die ich euch zeige, vollständig erschienen, dennoch haben sie bei mir bisher einen sehr prägenden Eindruck hinterlassen.


Die Wächter von Astaria von Thomas Finn

Vielleicht ist es etwas ungünstig, Die Wächter von Astaria zu zeigen, da die Reihe vergriffen ist. Die ersten beiden Bände sind aber noch recht günstig gebraucht zu bekommen, den dritten Band bekommt man leider gar nicht. Dennoch muss ich diese Reihe einfach erwähnen, da sie mich so überzeugt hat. Die Welt ist eine Fantasywelt, die an Italien angelehnt ist und wurde von Erzstellaren erschaffen. Doch der gefallene Erzstellar Astronos versuchte einst, die Macht an sich zu reißen und die Schöpfung zu zerstören, woraufhin die anderen Erzstellare ihn überwältigten und ins Sternengefängnis warfen. Doch nun erstarkt der gefallene Erzstellar wieder und plant seine Machtergreifung. Und der Knappe Fabio soll Astronos daran hindern. Unterstützung erhält er von der mutigen Sternenmystikerin Celeste und der Gnomenfamilie von Meister Acrimboldo. Zusammen erleben sie spannende Abenteuer und kämpfen für den Frieden der Welt. Ich habe damals alle drei Bände der Reihe begeistert verschlungen, habe mit den Charakteren mitgehofft, gerätselt, getrauert und gelacht. Selten hat mich eine Geschichte so gepackt hat wie die von Fabio und Celeste. Der Weltenentwurf, die Charaktere, die Spannung, die Sprache, die Idee - einfach alles überzeugt. Solltet ihr die Möglichkeit haben, die Bücher zu lesen (zum Beispiel aus der Bibliothek auszuleihen), dann tut es auch! Meine Rezension zum ersten Band, Der letzte Paladin, findet ihr HIER


Die Verratenen von Ursula Poznanski

Diese Buchreihe von einer meiner Lieblingsautorinnen ist noch nicht beendet, aber im Juli erscheint der dritte und letzte Band unter dem Titel Die Vernichteten (GUCKST DU HIER). Ich bin schon sehr gespannt, wie die Reihe zu einem Ende kommen wird, denn die ersten beiden Bände waren unglaublich spannend und fesselnd. In ferner Zukunft ist die Welt von Eis und Schnee bedeckt und die Menschen leben in unter Kuppeln überdachten Städten, die sie Sphären nennen. Ria lebt in so einer Sphäre und ist eine der Jahrgangsbesten ihrer Akademie. Ihr steht eine glänzende Zukunft bevor, bis sie unabsichtlich ein Gespräch belauscht. In diesem Gespräch wird von einer Verschwörung geredet und die Beteiligten sollen eliminiert werden - und dabei fällt auch ihr Name, zusammen mit denen von anderen Studenten. Als das Exekutionskommando bereitsteht, kann Ria mit den anderen Verdächtigen fliehen, hinaus in den Schnee, aus dem Schutz der Sphäre. In der Wildnis wird die Gruppe von einem Clan aufgegriffen und gefangen genommen. Ria versucht alles, um sich und ihre Freunde zu schützen, doch bald muss sie einsehen, dass die Verschwörung größer ist, als sie sich jemals hätte vorstellen können. Ursula Poznanski schreibt unnachahmliche Jugendthriller und mit Die Verratenen ist ihr eine unglaublich spannende Jugenddystopie gelungen, die sich aus der breiten Masse der Dystopien abhebt. Der Weltentwurf ist wirklich toll, weil es mal nicht um eine Regierung geht, die die Welt ins Chaos gestürzt hat. Außerdem sind die Charaktere sehr authentisch mit ihren Stärken und Schwächen. Zudem ist Frau Poznanski die Königin der Cliffhanger, sodass ich es kaum abwarten kann, im Juli den dritten Band zu lesen. Meine Rezension zum ersten Band könnt ihr HIER lesen.


Die Unterland Chroniken von Suzanne Collins

Jeder kennt freilich The Hunger Games von Suzanne Collins. Weniger wissen, dass sie auch die Kinderbuchreihe Die Unterland Chroniken geschrieben hat, in der es um den elfjährigen Gregor geht, der zusammen mit seiner kleinen Schwester Boots durch einen Abzugsschacht in eine Welt viele Meilen unterhalb von New York fällt: Ins Unterland. Dort leben riesige Kakerlaken, Fledermäuse und Ratten und auch einige Menschen. Während die Menschen mit den Fledermäusen befreundet sind und die Kakerlaken neutral betrachten, liegen sie mit den Ratten im ständigen Krieg, denn die Ratten sind grausame, intelligente und starke Kämpfer, die die Menschen immer wieder angreifen und töten. Gregor kann nicht glauben, was er da sieht, als er ins Unterland kommt und als er erfährt, dass er selber in einer Prophezeiung auftauchen soll, in der es heißt, er würde die Ratten kämpfen, will er nur noch weg. Doch dann ist seine Schwester in Gefahr und nicht nur das - sein seit zwei Jahren vermisster Vater wurde auch mal im Unterland gesichtet und nun will Gregor Gewissheit: lebt sein Vater noch? Zusammen mit neu gewonnen Freunden und Verbündeten macht sich Gregor auf ins Land der Ratten, um seinen Vater zu suchen, um die Prophezeiung zu erfüllen. Diese Reihe verfolgt ganz klar das Schema: ich werde einfach mal von Band zu Band besser, spannender, blutiger, erwachsender. Der erste Band ist, bis auf einige Ausnahmen, noch recht kindgerecht, doch später wird die Reihe richtig aufregend. Es gibt Schlachten, Tote, Verletzte. Geheimnisse werden gelüftet, Feinde werden zu Verbündeten und Freunde zu Verrätern. Der letzte Band hat mich auch sehr nachdenklich gestimmt, da er am Ende eine sehr wichtige und bedrückende Botschaft hinterlassen hat. Für Kinder ist die Reihe im eigentlichen Sinne vielleicht nichts, aber auf jeden Fall etwas für ältere Leser. Meine Rezension zum ersten Band, Gregor und die graue Prophezeiung, findet ihr HIER.


Die Chroniken der Nebelkriege von Thomas Finn

Ja, es gibt tatsächlich wieder eine Buchreihe von meinem Lieblingsautor Thomas Finn für euch. Das unendliche Licht war das erste Buch, was ich von ihm gelesen habe. Ich bin damals zufällig auf das Buch gestoßen und habe es mir für 1€ bei Amazon gebraucht gekauft. Ich hatte nicht viele Erwartungen an das Buch, doch schon nach den ersten Seiten wusste ich: ich halte hier einen kleinen Schatz in Händen. Der junge Irrlichtjäger Kai wird in die Obhut von Magister Eulertin genommen, nachdem sein Dorf von Geisterpiraten überfallen wurde. Kurz darauf stellt sich heraus, dass Kai über magische Fähigkeiten besitzt. Und viel wichtiger: Kai ist die letzte Flamme, der letzte Feuermagier. Die böse Hexe Morgoya löschte einst alle Feuermagier aus und Kai ist nun in größter Gefahr. Gemeinsam mit dem Zauberer Eulertin, dem Elfen Fi, dem Klabauter Koggs und der geheimnisvollen und unheimlichen Gargyle Dystariel setzt Kai alles daran, Morgoyas Schreckensherrschaft ein Ende zu bereiten. Beim Lesen merkt man deutlich, dass es sich um Bücher für jüngere Leser handelt, dennoch ist die Handlung so gut durchdacht, die Charaktere machen authentische Entwicklungen durch und die Sprache ist bezaubernd. Zudem wird die Reihe auch hier von Band zu Band besser. Das unendliche Licht ist zwar der erste Band, dennoch gibt es noch ein Prequel, Der silberne Traum, welches erst einige Jahre später erschienen ist und zeitlich vor dem ersten Band anzusiedeln ist. HIER könnt ihr meine Rezension zum ersten Band lesen.


The Seven Realms von Cinda Williams Chima

Nehme ich mal eine Buchreihe, die ich gerade aktuell beendet habe. Sie ist klassische Fantasy im besten Sinne. Ich bin durch ein YouTube-Video auf die Buchreihe aufmerksam geworden und habe mir direkt den ganzen Schuber zugelegt. Zum Glück! Denn so konnte ich alle vier Bände in einem Rutsch lesen. In einer fiktiven Welt, in einem fiktiven Königinnenreich, lebt der mittellose Han Alister, der einem jungen Magier ein Amulett abnimmt. Kurz darauf werden in den Straßen, in denen Han sich für gewöhnlich rum treibt, Leichen von Kindern und Jugendlichen gefunden. Alle Beweise deuten auf Han hin, doch der weiß, dass die Morde etwas mit dem Amulett zu tun haben. Die Thronfolgerin Raisa ana'Marianna dagegen lebt wohlbehütet im Schloss und ihre einzige Sorge ist, wen sie mal heiraten wird. Als ihr die Missstände im Königinnenreich zu Ohren kommen, beschließt sie, der Sache verdeckt auf den Grund zu gehen - mit ungeahnten Folgen! Den ersten Band fand ich einfach nur sehr gut. Ab dem zweiten Band war ich begeistert und ab dem dritten Band habe ich die Reihe geliebt und verschlungen. Ich habe so mitgefiebert und es war so spannend, dass ich sie einfach nicht aus der Hand legen konnte. Ich war von allen möglichen Entwicklungen richtig überrascht und konnte ab dem zweiten Band eigentlich nichts mehr vorhersehen. Zudem fand ich die Charaktere einfach richtig richtig toll! Bei Interesse könnt ihr gerne meine REZENSION zum ersten Band lesen.


Das waren meine Lieblingsreihen der letzten Monate/Jahre, die ich gelesen habe. Vornehmlich Fantasy und ich bin erstaunt, dass drei meiner Lieblingsreihen von insgesamt zwei deutschen Autoren stammen. Was sind eure Lieblinsgbuchreihen?


Wenn euch die Reihe gefällt oder ihr Verbesserungsvorschläge habt, würde ich mich über Feedback freuen. Außerdem könnt ihr mir auch gerne Themenvorschläge hinterlassen, aus welchen Kriterien ich die nächsten Bücher empfehlen soll.

Bisherige Posts zu Kaugummiqueen empfiehlt...

Kommentare:

  1. Hallo ;)
    die Idee von Kaugummiqueen empfiehlt ist richtig gut. Habe auch schon einige Bücher gefunden die ich interessant finde.
    Ich habe auch einen Blog und wollte fragen, ob es in Ordnung wäre, wenn ich so was auch auf meinem machen dürfte, nicht, dass nachher jemand kommt und denkt ich hätte es von dir abgekupfert. Würde mich über eine Antwort von dir freuen.

    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Shiro,
      es freut mich sehr, dass die Reihe bei einigen von euch gut ankommt :) Und noch mehr freut es mich, wenn meine Empfehlungen fruchten. Klar darfst du das auch auf deinem Blog machen. Ich habe die Idee ja nicht gepachtet ;) Außerdem interessiert es mich immer, was andere Blogger/Leser so empfehlen.
      Liebe Grüße, KQ

      Löschen
  2. Hallöchen,

    ich bin ja ein bissel neidisch, dass du "Die Wächter von Astaria" anscheinend komplett hast ;)
    Habe mir die ersten beiden Bände günstig gekauft, wusste zu dem Zeitpunkt aber nicht, dass der dritte Band so gut wie gar nicht zu bekommen ist. Ich verstehe das auch gar nicht und frage mich echt, wie das kommt... aber vom Ravensburger Verlag hört man viele solche Sachen, die machen irgendwas falsch, schade...
    Die "Gregor" Bücher finde ich auch spannend, aber weiß auch nicht so richtig, eine Box wäre davon mal gut ;) Immer diese Einzelbücher (in wenn´s geht auch noch unterschiedlichen Ausgaben) finde ich doof.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi,
      tatsächlich besitze ich NICHT alle Bände von Die Wächter von Astaria. Ich habe genau das gleiche Problem wie alle anderen auch und gelange nicht an den letzten Band :( Aber ich habe ihn mir damals aus der Bücherei ausgeliehen, da ich einfach unbedingt wissen musste, wie es ausgeht.
      Ich finde es extrem ärgerlich, dass sich der Verlag bei dem Buch so quer stellt. Ich habe schon mehrmals eine Anfrage geschickt und jedes Mal kam zurück: öhm ja, das Buch ist halt vergriffen und wird nicht mehr neu aufgelegt. Aber die Suchanfragen und -aufträge im Internet zum dritten Band sprechen ja für sich. So viele Leute würden den dritten Band gerne lesen, können es aber nicht. Und die, die ihn gelesen haben, haben ihn für sehr gut befunden.

      Hast du schon alle Bände der Unterland-Chroniken gelesen? Hm, ich glaube, bei so einer Kinderbuchreihe wird es keinen Schuber geben...

      Liebe Grüße, KQ

      Löschen

Hallo lieber Leser,
ich freue mich, dass Du einen Kommentar schreiben möchtest. Ich freue mich über jeden - außer über Werbe- und Spamkommentare. Die werden unkommentiert wieder gelöscht. Möchtest Du, dass ich Deinen Blog besuche, kannst Du gerne Deine Blog-URL dalassen - aber bitte mit einem sinnvollen, kontextbezogenen Kommentar zu meinem Post. Danke :) Und vor allem Danke an meine eifrigen Kommentatoren :)