Sonntag, 24. August 2014

Neu eingezogen ~ Im August #2 oder "Endlich ist ein Traum wahr geworden!" UND ein bisschen BlaBla :)

Hallo Leute,
jaja ich weiß, war wieder etwas ruhig hier. In letzter Zeit habe ich viel gearbeitet in meinem Nebenjob (gewöhnlich sind 38-40 Std. im Monat, diesen Monat waren es 59 Std.), was natürlich Zeit nimmt und auch auslaugt (sowieso bin ich momentan total zerstört und k.o.) und dann war ich auch noch ein paar Tage in Berlin.

Grund dafür war ein Konzert. Das Imagine Dragons Konzert ♥ Ich habe sie letztes Jahr verpasst, als sie in der Nähe meiner Heimatstadt gespielt haben und war zutiefst traurig darüber. Dieses Jahr haben sie nur in wenigen deutschen Städten Halt gemacht (Hamburg, Berlin und beim Rock'n'Heim) und ich hatte mich eigentlich schon längst damit abgefunden, sie 2014 auch nicht live sehen zu können, da alle drei Locations nicht gerade um die Ecke liegen. Meine Schwester aber kam auf die glorreiche Idee, dass sie mich begleitet und wir das Konzert mit einem Berlin-Trip kombinieren könnten (Hamburg war schon ausverkauft). Da ich noch nie in Berlin war, stimmte ich begeistert zu. Wir kauften die Tickets, buchten ein Hostel-Zimmer, die Busfahrt hin und die Zugfahrt zurück. 

Am 19.08. ging es dann los. Die Busfahrt verlief sehr gut, komplett ohne Stau, und das bei einer seeeeehr sehr langen Fahrt. Wir kamen sogar 3 Minuten vor der Zeit an :3 Jedenfalls konnte meine Schwester mich ein bisschen in Berlin rumführen, da sie schon ein paar Mal da war. Unser Hostel lag zentral in der Oranienburger Straße und war sauber, modern und sehr günstig - es hat uns jedenfalls gut gefallen. Am ersten Tag sind wir dann noch Unter den Linden entlang gegangen und haben ganz typische Touri-Fotos vor dem Brandenburger Tor gemacht. Leider war es gegen Abend dann sehr kalt und es zog zu, dabei sind aber diese, meiner Meinung nach, doch sehr eindrucksvollen Fotos vom Berliner Dom (mit Starenschwarm) und vom Fernsehturm entstanden.




Am Mittwoch, 20.08., war dann abends das Konzert in der Zitadelle/Spandau. Ich weiß ja nicht, wer von euch alles aus Berlin kommt und dort schon mal ein Konzert besucht hat, jedenfalls hat mir die Location gut gefallen. Um 19 Uhr sollte es losgehen und um 17 Uhr kamen wir an, da stand da schon eine gewaltige Schlange (hauptsächlich U18-Teenie-Mädchen xD), doch wir kamen recht zügig rein und konnten uns vor der Bühne einen tollen Platz ergattern. Um 18 Uhr kam ein junger Mann auf die Bühne, der sich Georg auf Lieder nennt und als Vor-Act vor Imagine Dragons sein erstes Album promoten durfte. Ich war schon auf vielen Konzerten und irgendwie kam die Vor-Band oder der Vor-Act bei den Fans nie gut an, geschweige denn, dass die Stimmung angeheizt werden konnte. Doch Georg auf Lieder hat es durch seine sympathische und humorvolle Art geschafft, dass fast 10.000 Leute seine Lieder begeistert mitgesungen haben.

Danach kam noch die Vorband Nico Vega, die offiziell mit Imagine Dragons auf Tour geht. Die Musik der Band, bestehend aus einem Gitarristen, einem Drummer und einer Sängerin, ist sehr speziell und abgedreht, passt aber sehr gut zu Imagine Dragons. Auch von Nico Vega war ich wirklich positiv überrascht und ich hoffe, mehr von der Band zu hören.

Das Konzert von Imagine Dragons war einfach der Wahnsinn und hat mich wirklich begeistert. Diese Band ist sympathisch, talentiert und war selber von der schieren Masse an Fans völlig aus dem Häuschen und fassungslos. Sie haben eine gute Auswahl ihrer Lieder gespielt, unter Anderem aber auch als Geschenk an ihre deutschen Fans das Lied Stolen Dance von Milky Chance. Es war faszinierend, das Lied mal in ihrem Stil zu hören. Leider haben sie zwei meiner absoluten Lieblingslieder, Bleeding Out und Monster, nicht gespielt, dafür ging bei Radioactive, Demons und It's Time die Post ab. Um Punkt 22 Uhr war das Konzert dann leider auch schon zu Ende wegen Lärmschutzbestimmungen und so einem Käse. Aber ich werde den Abend auf jeden Fall nicht mehr vergessen.

Am Donnerstag haben meine Schwester und ich noch ein bisschen Sightseeing betrieben, waren am Ku'damm, nochmal am Alexanderplatz und sind am Schloss Bellevue vorbeigefahren. Unser Zug zurück ging um 19:46 Uhr vom neuen Hauptbahnhof und dort traf ich dann um kurz vor sieben dann Lyrica von WORTSZENERIE. Es war toll, sie endlich mal persönlich kennen lernen zu dürfen :) Und die liebe Lyrica hatte noch eine tolle Überraschung für mich parat (damit ich endlich auch mal zu dem Post-Titel komme :D):


Die Wächter von Astaria 03 - Der brennende Berg von Thomas Finn

Paladin Fabio rüstet sich zum letzten Gefecht, denn das Goblinheer des gefallenen Erzstellars Astronos steht vor den Toren Firenzes und bedroht ganz Astaria. Doch bevor der junge Ritter in die Schlacht eingreifen kann, muss er herausfinden, an welchen Ort seine Gegner die entführte Sterndeuterin Celeste verschleppt haben. An der Seite von Gnomen und Werwölfen kommt er einem jahrtausendealten Geheimnis auf die Spur, das womöglich der Schlüssel zur Rettung der stellaren Schöpfung ist. KLAPPENTEXT
Wer meinen Blog schon länger verfolgt, der wird wissen, dass ich ein riesiger Thomas Finn-Fan bin. Ich habe fast alle seine Bücher gelesen (oder zumindest sehr viele von ihm) und mir haben bisher alle sehr gut gefallen. Am liebsten mag ich seine Buchreihe Die Wächter von Astaria. Die ersten beiden Bände dieser Reihe sind noch recht günstig gebraucht oder als Restposten zu bekommen, aber an den dritten Band kommt man überhaupt nicht. Kein Online-Händler bietet ihn an und der Verlag weigert sich hartnäckig, eine neue Auflage zu drucken, obwohl die Nachfrage sehr hoch ist. Ich habe den dritten Band über ein Jahr lang gesucht und hatte einfach kein Glück. Wenn bei Amazon oder eBay Angebote auftauchten, dann wurden gerne Wucherpreise von 70€ und mehr verlangt, was ich dann irgendwie doch nicht eingesehen habe. Um die Reihe beenden zu können, habe ich mir das Buch damals aus der Bücherei ausgeliehen und war so begeistert von dem Reihenabschluss, dass es noch mehr in der Seele weh getan hat, das Buch nicht besitzen zu können. Meine Rezension könnt ihr übrigens HIER lesen.

Mit meiner Schwärmerei für Thomas Finn und seine Bücher habe ich auch die liebe Lyrica angesteckt, die sich alle Bücher von ihm gekauft hat, die es noch einfach zu kaufen gibt. Nun stand sie aber vor dem gleichen Dilemma wie ich - wie an den dritten Band von Die Wächter von Astaria rankommen? Durch schieres Glück (oder vielleicht besseres Karma?) schaute sie einfach mal spontan bei Amazon vorbei. Und was sah sie da? Zwei, ja zwei (2, ZWEI, TWO, DOS) Ausgaben von Der brennende Berg für jeweils unter 20€. Das muss man sich mal vorstellen: Ich schaue über ein Jahr lang und finde nichts und Lyrica schaut zwei Monate lang und findet zwei Ausgaben. Sie beballerte mich mit WhatsApp-Nachrichten, dass das Buch zu kaufen sei, doch ich Held hatte natürlich mein Handy nicht bei mir und las die Nachrichten erst Stunden später. Hastig schaute ich nach und da waren die Angebote schon wieder weg. Zuerst war ich enttäuscht, doch dann erhielt ich von Lyrica die beste Nachricht überhaupt: "Da ich dich nicht erreicht habe, habe ich einfach mal beide Ausgaben bestellt!"

Da wir uns ja jetzt in Berlin getroffen haben, hat sie mir die Ausgabe persönlich gegeben und ich habe mir einen Ast abgefreut. Ja, es ist eine Bibliotheksausgabe mit Klebefolie und Stickern und allem drum und dran, aber das war mir egal. Auch der Zugfahrt zurück habe ich meine Zeit jedoch gut genutzt ;)


Jetzt besitze ich also endlich die komplette Reihe von Die Wächter von Astaria. Sieht sie nicht wunderschön aus? :) *_*



Habt ihr auch einen Autor/eine Autorin, dessen/deren Bücher für euch einen besonderen Stellenwert haben? Dessen/Deren Bücher euch mehr bedeuten als alle anderen?

So, das war es dann auch jetzt mal mit der Schwärmerei :D Ich wünsche euch jedenfalls noch einen schönen Sonntag :)

Kommentare:

  1. Zuerst: KLEBEFOLIE. Mein schlimmster Feind. Vielleicht sind deutsche Klebefolien nicht so ekelhaft klebrig (ach was) wie die englischen. Aber ich werde mich in Zukunft fern von Klebefolien halten, zum einen, weil ich das letzte Mal mir die Hälfte meiner Haare damit abgerissen habe.

    "Imagine Dragons" Whoa! Wäre auch für mich ein Traum, der in Erfüllung gehen würde ♥ Ich liebe die Band.

    Deine Erlebnisse hören sich super an :)

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carly,
      ich habe mich auch gefragt, warum man diese dumme Klebefolie auf so ein Buch machen muss (also natürlich weiß ich, warum, aber trotzdem :D). Zum Glück ließ sie sich wirklich sehr einfach von dem Buch lösen.

      Ja, für mich hat sich da auch ein Traum erfüllt :)

      Liebe Grüße, KQ

      Löschen
  2. Die Bücher sehen wirklich echt schön aus. Von denen habe ich bisher noch gar nichts gehört, also werde ich sie mir gleich genauer ansehen.
    Und wie hat dir die Tour durch Berlin gefallen? Imagine Dragons würde ich mir ja auch einmal live anhören, dabei bin ich gar nicht so die Konzertgängerin :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Friedelchen,
      ja oder? Sie sind wirklich schön :) Wäre schön, wenn sie dir auch inhaltlich zusagen würden :)

      Berlin ist wirklich eine tolle Stadt, sie hat mir sehr gut gefallen. Ich war schon häufig auf Konzerten, aber meistens wird da abgespackt und gepogt, was ich eigentlich nicht mag, da ich die Musik genießen und nicht rumgeschubst werden möchte. Daher war es sehr angenehm, dass bei Imagine Dragons die Leute die Band ohne Pogen feiern konnten :)
      Liebe Grüße, KQ

      Löschen
  3. Mir ging es mit dem Buch ähnlich, ich habe auch ein halbes Jahr oder so danach gesucht und bin schließlich bei Rebuy oder Medimops fündig geworden... kann gar nicht mehr so genau sagen, wo das nun war. Ich saß zufällig um halb sechs morgens vorm Rechner und da flatterte eine Nachricht ein, dass das Buch zu haben wäre... für 17€! Da musste ich sofort zuschlagen, weil für unter 20€ ist das echt ok!

    Imagine Dragons kannte ich vorher noch nicht... also ich kannte den Song aus Assassins Creed, aber wusste natürlich nicht von wem der ist^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi,
      ach wie cool, du hattest auch Glück?! Das freut mich sehr für dich. Es ist wirklich eine Schande, dass man an die Bücher einfach nur durch solche Glücksmomente kommt und sonst gar nicht. Die Tage war wieder ein Angebot bei Amazon für 88,88€. Es ist nicht mehr da, also anscheinend wurde das Buch tatsächlich für diesen Preis gekauft o.O

      Ich bin durch den Assassins Creed Trailer damals überhaupt erst auf die Band gekommen :D

      Liebe Grüße, KQ

      Löschen
  4. Bei dem Titel wusste ich gleich, um welches Buch es sich handelt xD
    Ich gratuliere jedenfalls herzlich, dass du die Reihe jetzt komplett hast ;)
    Dass man die letzten Bände der Thomas Finn Reihen fast nicht mehr kriegen kann ist auch der Grund, warum ich mich noch nicht an die Bücher ran getraut habe, obwohl es mich nach deinen ganzen Lobeshymnen schon reizen würde ^^"
    Aber ich war bei Alterra schon froh, dass mir das erste Buch nicht so gut gefallen hat und ich deshalb gar nicht erst das Problem haben werden mich auf die aussichtslose Jagd nach dem vergriffenen Band 3 zu machen. Ich wollte bei Thomas Finn nicht auf dasselbe hoffen *g*

    Um das Konzert beneide ich dich >.< Aber Berlin ist auch so verdammt weit weg *seufz* [aber schön ;) Und eiskalt. Das eine mal, als ich dort war, war es am ersten Januar und das erste, was ich gemacht habe war mir eine Mütze zu kaufen...]

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Asmos,
      haha xD Bin ich so leicht zu durchschauen? :D Danke danke, ich freue mich auch wahnsinnig darüber!
      Thomas Finn hat mir bei FB geschrieben, dass sein Agent gerade dabei ist, die Rechte für die Buchreihe vom Verlag zurückzubekommen, sodass die Bücher endlich als eBooks veröffentlicht werden können. Hoffen wir mal, dass es klappt :)

      Ja, Berlin ist wirklich weit weg. Mit dem Bus war das eine 8h-Fahrt. Aber auch jetzt im August war es arg kalt und ich musste mir erstmal einen Pulli und einen Schal kaufen, da ich nichts Warmes dabei hatte o.O

      Liebe Grüße, KQ

      Löschen
  5. Die Thomas Finn Bücher sehen echt klasse aus! Ich hab ja nach deinen begeisternden Rezensionen noch "Das unendliche Licht" da. Wird mal Zeit dafür irgendwann ;) Aber im Moment komm ich einfach nicht hinterher mit dem, was ich gerne lesen möchte^^

    Aber es ist echt schade, wenn man kaum noch an ein Buch in einer Reihe rankommt. Vor allem wenn es dann der dritte Band ist und man ja wissen will wie es weitergeht. Na zum Glück konntest du da erst mal deine Neugier in der Bibliothek stillen ;) Ich hoffe, von der Reihe von der ich Band 1 habe, gibt es noch alle Bände irgendwie?^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tina,
      ich könnte sie mir auch stundenlang im Regal ansehen :) Ich bin jedenfalls gespannt, wie du Das unendliche Licht finden wirst, wenn du es dann gelesen hast!

      Ja, es demotiviert auf jeden Fall, so eine Reihe zu lesen, was wirklich schade ist. Dadurch geht einem eine Menge durch die Lappen.

      Liebe Grüße, KQ

      Löschen
  6. Jetzt komme ich auch endlich mal dazu, deinen Post zu kommentieren :D (besser spät als nie ;))

    Das Bild vom Dom sieht echt gigantisch aus! Mit ein bisschen Photoshop könnte das definitiv als Cover für einen Thriller oder eine Dystopie durchgehen. ._.

    (irgendwie wirkt meine Tat heldenhafter, als sie eigentlich war... so wie du das beschreibst xD) Es freut mich sehr, dass du das Buch von der Folie befreien konntest und es sieht echt toll im Regal aus <3 ich hab das echt gerne gemacht!

    Liebe Grüße,
    Lyrica

    AntwortenLöschen

Hallo lieber Leser,
ich freue mich, dass Du einen Kommentar schreiben möchtest. Ich freue mich über jeden - außer über Werbe- und Spamkommentare. Die werden unkommentiert wieder gelöscht. Möchtest Du, dass ich Deinen Blog besuche, kannst Du gerne Deine Blog-URL dalassen - aber bitte mit einem sinnvollen, kontextbezogenen Kommentar zu meinem Post. Danke :) Und vor allem Danke an meine eifrigen Kommentatoren :)