Sonntag, 28. Oktober 2012

31 Tage - 31 Bücher ~ #28 Das schlechteste Buch meiner Lieblingsautorin

Hallo Leute, 
tatsächlich neigt sich diese Aktion langsam dem Ende zu. Heute zeige ich euch das 28. Buch. Wenn ihr wissen wollt, welches Buch ich mir wegen des Hypes gekauft habe, könnt ihr euch meinen gestrigen Beitrag durchlesen. Vergesst auch nicht mein SPONTANES KLEINES HALLOWEEN-GEWINNSPIELHIER findet ihr übrigens die Liste mit allen 31 Buchaufgaben, die ich immer aktualisieren werde.
#28 Das schlechteste Buch meiner Lieblingsautorin
©BLANVALET
Eine junge Frau wird verstümmelt aufgefunden – ihre Leiche wurde offensichtlich für ein satanisches Ritual missbraucht. Die weihnachtliche Stimmung endet jäh, als Detective Jane Rizzoli zum Fundort einer weiblichen Leiche gerufen wird. Bei der Autopsie entdeckt Gerichtsmedizinerin Maura Isles, dass die abgetrennte Hand einer anderen Frau gehört haben muss. Dann stirbt eine Kollegin aus Janes Team, die den Geschichtsprofessor Antony Sansone beobachtete. Auch ihr Körper ist gezeichnet. Während Jane den undurchsichtigen Professor und die Mitglieder seiner obskuren Stiftung „Mephisto“ unter die Lupe nimmt und überall auf eine Mauer des Schweigens trifft, findet Maura an ihrer Haustüre Blutmale … (Klappentext)
Ich bin ein großer Tess Gerritsen und vor allem Rizzoli&Isles Fan und besitze seit Die Chirurgin alle Teile der Reihe und warte jedesmal sehnsüchtig auf die Taschenbuchveröffentlichungen (warum gibt es die Bücher eigentlich immer erst zwei Jahre nur als Hardcover???). An den Büchern mag ich das Sachliche, die Fakten, das Wissenschaftliche. Und hierbei geht es auf einmal um Teufel? Und die Sichtwechsel haben mich extrem irritiert, was mir bei den anderen Tess Gerritsen Romanen noch nie passiert ist. Ich fand das Buch einfach nur ärgerlich und während ich alle Teile (bis auf den neuesten) schon mehrmals gelesen habe, lasse ich seitdem Blutmale immer aus. Es passt überhaupt nicht in die Reihe mit dem Übernatürlichen Kram und ich war schwer enttäuscht...

Kommentare:

  1. http://little-creamcup.blogspot.de/2012/10/tag-schon-wieder.html
    hab dich getaggt (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Creamcup,

      ich habe da mal ne Frage an dich: Würdest du es gut finden, wenn die Leute unter deine Beiträge Kommentare schreiben, aber mit keinem Wort auf den jeweiligen Beitrag eingehen? Ich finde Tags immer sehr cool, lese sie sehr gerne auf den unterschiedlichsten Blogs und Kaugummiqueen macht sich dabei sogar noch die Mühe wunderschöne Banner dafür zu entwerfen, die jeder benutzen darf. Aber ich finde es eher nicht schön, wenn man unter diesen BEiträgen hier einfach nur einen Kommentar findet, der thematisch nicht passt. Du hättest doch wenigstens auch was zu dem Beitrag schreiben können. Und als Zusatz dann den Tag...

      Naja jeder wie er mag


      P.S. KQ, ich hoffe ich habe mir hier nicht zu viel herausgenommen, aber irgendwie musste ich dazu was sagen.

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hey KQ,

    ein Tess Gerritsen-Roman, der von Übernatürlichem handelt?
    Ich selber habe nur vor ewigen Zeiten mal "die Chirurgin" gelesen. Ich fand das Buch sehr gut, wurde aber nie ein Fan der Reihe, aber ich weiß von meiner Schwester, dass sie auch alle Bände zu Hause hat. Aber ich weiß, dass es sich eben um die Abgründe des Menschen dreht, um die Methoden der Polizei und der Gerichtsmedizin diese Fälle zu lösen. Aber wie sollen die Protagonistinnen denn mit diesen MEthoden einen übernatürlichen Fall lösen?

    Nach deiner Beschreibung scheint der Band wirklich raus zu fallen aus dem üblichen Schema.

    Ich werde mal meine Schwester fragen wie sie den Band Blutmale fand.

    Alles Liebe

    Frederike

    AntwortenLöschen

Hallo lieber Leser,
ich freue mich, dass Du einen Kommentar schreiben möchtest. Ich freue mich über jeden - außer über Werbe- und Spamkommentare. Die werden unkommentiert wieder gelöscht. Möchtest Du, dass ich Deinen Blog besuche, kannst Du gerne Deine Blog-URL dalassen - aber bitte mit einem sinnvollen, kontextbezogenen Kommentar zu meinem Post. Danke :) Und vor allem Danke an meine eifrigen Kommentatoren :)