Samstag, 12. Januar 2013

Was Amazon mir so empfiehlt...

...und was ich mir davon holen werde!


Hallo Leute,
heute habe ich durch meine Buchvorschläge bei Amazon gescrollt und konnte bei manchen Empfehlungen nur den Kopf schütteln. Ich bin manchmal echt überrascht, wie gut Amazon meinen Geschmack treffen kann, aber manchmal auch ziemlich daneben liegt. Ich zeige euch nun mal ein paar dieser Empfehlungen, die in den nächsten drei Monaten erscheinen werden:

Ein Wispern unter Baker Street (klingt nach absolut grässlichem deutsch) ist tatsächlich eine Empfehlung, die mir nützt. Da mir die beiden anderen Bücher von Ben Aaronovitch so gut gefallen haben, DIE FLÜSSE VON LONDON und SCHWARZER MOND ÜBER SOHO, werde ich mir auch den dritten Teil zu Peter Grant holen. 
Göttlich verliebt wurde mir empfohlen, weil ich das Buch Zeitenlos: Der Anfang auf meine Wunschliste gesetzt habe. Aber ehrlich: Ich weiß gar nicht, was das dieses Zeitenlos für ein Buch ist. Und ich kann versichern, dass mich die Göttlich-Reihe nicht interessiert. 
Blinde Vögel von Ursula Poznanski passt da wieder besser, da ich vor wenigen Tagen das Buch FÜNF gelesen habe und es mir sehr gut gefallen hat.
Dark Destiny von Jennifer Benkau ist ja bekanntlich der zweite Teil zu Dark Canopy. Dieses Buch habe ich aber nie gelesen. Dennoch kenne ich den Inhalt und kann behaupten, dass Der Pakt (THE DECLARATION), mit dem diese Empfehlung begründet wird, nicht mit Dark Canopy vergleichbar ist.

Der Weg der gefallenen Sterne sagt mir persönlich mal überhaupt nichts. Und ja, ich habe Pandemonium gekauft, aber noch nicht gelesen (was Amazon natürlich nicht wissen kann), habe DELIRIUM aber recht schlecht bewertet.
Das Tal - Die Jagd ist wieder sehr passend. Ich habe Band 1.1 und 1.2 gelesen und war sehr angetan. 
Zu Requiem gilt das gleiche, was ich schon zu Der Weg der gefallenen Sterne gesagt habe. Die Amor-Trilogie wird nicht mein Freund werden...
Ich habe zwar die Detektiv Conan Filme auf meiner Wunschliste, aber nicht wirklich das Bedürfnis, die Manga zu sammeln. 75+ Bände sind einfach nicht bei mir drin.


Geht ihr regelmäßig eure Empfehlungen durch und berücksichtigt die auch noch? Kommt ihr so dadurch schon mal an Bücher, auf die ihr sonst vielleicht gar nicht gekommen wärt? Oder ignoriert ihr die Empfehlungen und klickt euch direkt einmal durch das gesamte Angebot durch?

Kommentare:

  1. Ich glaube die Empfehlen hauptsächlich danach, was man gekauft und gesucht hat und was eben ähnlich ist.
    Muss ja nicht den persönlichen Geschmack treffen, aber "Der Weg der gefallenen Sterne" ist zum Beispiel eine Jugendbuch-Dystopie, was mich dann als Empfehlung nicht wundert, wenn du Dark Canopy dabei hast und zum Beispiel Pandemonium gekauft hast. (Irgendwo kann man ankreuzen, welche gekauften Sachen man für Empfehlungen nich berücksichtigt haben möchte)

    Ich sehe meine Empfehlungen immer eher zufällig, manchmal entdecke ich da was nettes, aber eigentlich weiß ich selbst immer ganz gut, was ich lesen möchte.

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde die Amazon-Empfehlungen immer extrem spannend, weil ich von diesem Algorithmus einfach so begeistert bin, der doch recht zielsicher aus den Datenbanken das richtige heraussucht. Amazon-Newslettter gucke ich mir immer mit großem Interesse an, auch wenn ich davon nie (selten) etwas kaufe.
    Vor kurzem hatte ich aber interessante Newsletter, die mir neu erschienene Bücher von Autoren empfohlen haben, die ich sehr schätze. Das war echt praktisch. :)

    Die Buch-Empfehlungen gucke ich mir selten an, weil ich meist schon weiß, welche Bücher ich kaufen will.

    Viele Grüße
    Miyann

    AntwortenLöschen
  3. Mir helfen die Amazon-Empfehlungen nur in den seltensten Fällen. Meist werden mir Bücher vorgeschlagen, die ich schon besitze (was Amazon aber nicht weiß, wenn ich sie woanders/im Buchladen gekauft habe). Oder aber Serien auf Deutsch, die ich schon auf Englisch habe. Von daher bringt mir der Algorithmus nicht sooo viel.

    Ich lasse mich eher von Katalogen mit Neuerscheinungen inspirieren oder gehe gezielt auf die Suche von bald erscheinenden Büchern meiner Lieblingsautoren. Neue Serien oder mir noch unbekannte Autoren finde ich oft über die Empfehlungen anderer Buchblogs oder Online-Literaturjournale. Und natürlich finde ich auch oft etwas, wenn ich einfach mal in den Buchladen gehe und stöber - das funktioniert immer noch am besten ;)

    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Ich schau mir die Empfehlungen auf Amazon schon gern an und schicke auch mal das ein oder andere Buch auf meine Wunschliste. Aber nur danach gehen tu ich nicht. Ich schau eher bei Verlagsvorschauen oder anderen Blogs nach Buchtipps ;)

    "Der Weg der gefallenen Sterne" ist übrigens die Fortsetzung von "Die Stadt der verschwundenen Kinder" und "Das Land der verlorenen Träume" und wirklich eine tolle dystopische Trilogie ;)

    LG
    Moni

    AntwortenLöschen
  5. Mich nerven diese Empfehlungen und Newsletter mehr. Erstens fühle ich mich wirklich irgendwie gestalked und zweitens voll bevormundet. Als könnte ich mir mein Zeug nicht selbst zusammen suchen :P Ich bestelle aber auch nur sehr sehr selten etwas bei Amazon, und dann sind das auch meistens Geschenke, die ich nicht meinen Vorstellungen entsprechend in der Stadt gefunden hab. Bücher kommen dann auch nur dazu, wenn ich die portofrei-Summe nicht erreiche^^
    Jedenfalls habe ich jetzt zu Weihnachten einmal seit bestimmt einem dreiviertel Jahr wieder was bestellt und jedes Mal, wenn ich auf die Seite gehe, kommen jetzt zu genau diesen Produkten Vorschläge, was irgendwie echt albern ist.
    Aber da ich eh nicht oft auf der Seite bin, ist es mir eigentlich egal :P

    Das bringt wahrscheinlich auch mehr, wenn man dort seine Wunschliste aktuell hält und viel bestellt, damit die Bandbreite des Geschmacks im System gespeichert werden kann. Andererseits kauft man dann bestimmt auch mehr ;P

    Liebe Grüße
    MelMel

    AntwortenLöschen

Hallo lieber Leser,
ich freue mich, dass Du einen Kommentar schreiben möchtest. Ich freue mich über jeden - außer über Werbe- und Spamkommentare. Die werden unkommentiert wieder gelöscht. Möchtest Du, dass ich Deinen Blog besuche, kannst Du gerne Deine Blog-URL dalassen - aber bitte mit einem sinnvollen, kontextbezogenen Kommentar zu meinem Post. Danke :) Und vor allem Danke an meine eifrigen Kommentatoren :)