Samstag, 2. Februar 2013

Wenn der Funke nicht überspringt...

Hallo Leute,
ihr kennt das sicherlich alle: Ihr lest ein Buch und wollt es unbedingt mögen. Wollt es regelrecht verschlingen. Aber dann kommt ihr beim Lesen nur unerträglich langsam voran und denkt die ganze Zeit nur: "Hmm. Okay. Hmm. Joa. Aha. Und?" 

Genau so geht es mir momentan bei The Host von Stephanie Meyer, auf Deutsch unter dem Titel Seelen erschienen. Ich muss gestehen, dass mich die Geschichte an sich total interessiert und der Trailer zu dem Film mich absolut überzeugt hat, weswegen ich ja eigentlich auch das Buch lesen wollte, obwohl ich Twilight von der Autorin nicht so dolle finde.

Aber die ersten 150 bis 200 Seiten, tut mir leid, aber da passiert kaum was :/ Die ersten hundert Seiten etwa war ich nur verwirrt, bis ich mal angefangen habe, einen gewissen Durchblick für die Geschichte zu entwickeln. Und bis jetzt habe ich das Gefühl, dass sie immer noch stagniert.
Außerdem bin ich mit etwas falschen Vorstellungen an das Buch ran gegangen, ich dachte nämlich, dass man erst eine Zeit lang Melanie begleitet und sie erst nach 100 Seiten oder so die Seele Wanderer eingesetzt bekommt.

Ich möchte dieses Buch wirklich mögen und am liebsten in den nächsten Tagen noch zu Ende lesen, also könnt ihr mir einen Tipp geben, wie ihr euch motiviert, ein Buch zu lesen, bei dem ihr nur schleppend voran kommt? Ich liege nämlich gerade lieber im Bett, lausche Harry Potter und die Heiligtümer des Todes zum hundertsten Mal und betrachte mein Bücherregal, anstatt das Buch zur Hand zu nehmen und weiter zu lesen. Ich weiß nämlich, dass dieses Buch viele begeisterte Leser hatte und auch vielen gefallen hat, die Twilight nicht mochten.

Aber Leute, es ist amtlich, ich werde The Host nun für unbestimmte Zeit aus der Hand legen und mich anderen Büchern widmen und wenn ich ganz viel Lust habe, wieder zu The Host greifen. Ich weiß, dass viele von euch mich ermutigen wollten und mir versicherten, dass das Buch besser wird, momentan habe ich aber leider keine Geduld dafür.

Jetzt wird erst mal wieder was spannenderes gelesen - hoffentlich ;)

Kommentare:

  1. Mir geht es gerade mit "Bevor ich sterbe" ich genauso... aber irgendwann werd ich mir nachher nochmal in den Hintern treten und es einfach lesen. Ich hab nämlich immer so ein fieses Gefühl, wenn ich Bücher nicht beende... :(
    LG,
    Lyrica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lyrica,
      ich mag es auch nicht, ein Buch abzubrechen, aber bevor man sich wirklich nur noch quält und keinen Spaß mehr daran hat... Ich drücke dir die Daumen, dass du mehr Durchhaltevermögen hast als ich :)
      Liebe Grüße, KQ

      Löschen
    2. Das stimmt schon, manchmal gehts einfach echt gar nicht. Und wenn da Buch erst mal einen Monat beiseite gelegt wurde, ist das Gefühl auch durch so viele neue Eindrücke verschwunden :D
      Dankeschön, das kann ich wirklich sehr gut gebrauchen. Bin zum Glück jetzt bei der Hälfte, so viel fehlt also nicht mehr :/
      LG,
      Lyrica

      Löschen
  2. So ging es mir bei Seelrn auch sber du musst wirklich einfsch weiterlesen. Dann ksnnst du es gar nicht mehr aus der Hand legen. Du darfst jetzt nich nucht urteilen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo cityrella,
      ich habe ja auch noch nicht geurteilt ;) Das Buch bekommt noch keine Wertung von mir. Bevor ich es aber weiter lese mit dem schlechten Gefühl dabei, lese ich erstmal lieber was anderes ;)
      Liebe Grüße, KQ

      Löschen
  3. Bei Seelen finden ja viele den Anfang ziemlich langweilig, aber ich verspreche dir: Es wird viel besser! Es gehört bei mir ja zu meinen Lieblingsbüchern.
    Ich kenne das auch ziemlich gut, man will das Buch so gerne mögen, aber irgendwie...-.-
    Alles Liebe,
    Mara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mara,
      ja, das habe ich schon häufig gehört und gelesen, ich habe mittlerweile aber 1/3 hinter mir und es ist immer noch nicht viel passiert :/
      Es ist immer schade, wenn man zu einem Buch einfach keinen Zugang finden kann :(
      Liebe Grüße, KQ

      Löschen
  4. so erging es mir mit "Die Beschenkte". Da hilft echt nur durchhalten. Es wird sich lohnen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathi,
      The Host ist definitiv nicht ad acta gelegt :) Mit ein bisschen Pause dazwischen werde ich weiter lesen und dann versuchen, durchzuhalten. Die Beschenkte habe ich nie gelesen...
      Liebe Grüße, KQ

      Löschen
  5. Es ist schwer einen Rat zu geben, wenn man das Buch noch nicht gelesen hat, aber wenn meine Vorredner sagen, es wird besser, dann würde ich denen blind vertrauen^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Seitenakrobatin,
      hehe, bisher habe ich vielen Leuten vertraut, dass das Buch wirklich super ist und ich weiß auch von vielen, dass The Host zu ihren Lieblingsbüchern gehört. Ich denke mal, dass ein bisschen Abstand zu dem Buch mir helfen, wieder etwas unbefangener dran zu gehen.
      Liebe Grüße, KQ

      Löschen
  6. Ich handhabe das so: Wenn ich mich durch ein Buch quäle, lege ich es erst einmal aus der Hand und gebe ihm nach einer Woche eine zweite Chance. Wiederholt sich das Spiel, dann gebe ich auf. Es gibt schließlich so viele schöne Bücher, die nur darauf warten gelesen zu werden. Wieso sollte ich da meine Zeit mit einem Buch, das mir nicht gefällt, vergeuden? Das ergibt doch keinen Sinn. :)

    Wenn das Buch gekauft wird, ist es natürlich schade um das Geld. Aber ich denke, dass die Zeit, die man auf so ein Buch verschwendet, sehr viel wertvoller ist als der Betrag, den man investiert hat. Von daher: Weg damit und etwas spannnderes lesen! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jessica,
      vielen lieben Dank, so sehe ich das nämlich ungefähr auch so - auch wenn die Pause meist länger als eine Woche ausfällt. Manchmal liest man einfach das falsche Buch zur falschen Zeit...

      Zum Glück habe ich das Buch für nur 99ct. bei reBuy bekommen, daher ist es da nicht so tragisch um das Geld, aber lesen würde ich es eigentlich schon ganz gerne irgendwann. Und du hast recht: die Zeit ist viel wertvoller und da vertreibe ich mir die doch lieber mit etwas, an dem ich mehr Freude und Spaß habe :)
      Liebe Grüße, KQ

      Löschen
  7. Hey,

    ich lese zur Zeit auch gerade Seelen und fand die ersten 100 Seiten auch eher beschwerlich, da ich nicht sofort in die Geschichte rein gekommen bin und viel erklärt wurde. Allerdings finde ich sie jetzt ganz gut und will sie auch noch unbedingt durchgelesen haben, bevor der Film in den Kinos startet :D (was bei meinem bisherigen Lesetempo eher unwahrscheinlich ist) Die ersten Seiten haben mich auch um ehrlich zu sein in eine Leseflaute gebracht und ich hoffe, dass es jetzt wieder besser wird.
    Aber manchmal ist es einfach besser ein bisschen Gras über die Sache wachsen zu lassen und dem Buch später nochmal eine neue Chance geben. :)

    Liebe Grüße
    Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elli,
      ich wollte das Buch eigentlich auch lieber vor Kinostart sehen, da ich den Filmtrailer ja so toll fand und den Film auf jeden Fall sehen möchte. Vielleicht ist es aber besser, wenn ich erst den Film sehe, danach kann ich mich möglicherweise besser auf das Buch einstellen? Mal schauen, mal schauen^^
      Liebe Grüße, KQ

      Löschen
  8. Ach mensch, ich kann dich gut verstehen. Mir ging es mit dem Buch ja ähnlich - und ich hasse es, ein Buch abzubrechen. Aber es ist doch auch irgendwie sinnlos, sich zu quälen. Dann lieber erstmal weglegen und es nach einer gewissen Zeit nochmal probieren. Kommt man dann noch immer nicht voran, dann sollte es eben nicht sein!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tin,
      ich breche auch ungern Büchern ab. Das ist so, als wäre man gescheitert. Ich werde dem Buch auf jeden Fall nochmal eine Chance geben. In einem Monat oder so^^
      Liebe Grüße, KQ

      Löschen
  9. Einfach eine Zeit lang ins Bücherregal stellen, und dann nochmal lesen, die ersten 3 oder vierhundert Seiten ziehen sich bei Seelen wirklich, aber danach ist es genial :) Im Nachhinein kommt einem diese langweilige Phase auch garnichtmehr sooo lang vor, es ist eben genau wie wenn man ewig auf etwas wartet: es zieht sich wie Kaugummi, aber im enteffekt kommt es einem vor, als wären es nur ein paar Minuten gewesen^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna,
      so werde ich es auch wohl machen. Bleibt mir ja leider nicht viel übrig. Wie kann man denn ein Buch so schreiben, dass die ersten Seiten einfach nur quälen? Vielleicht wird es mich beim zweiten Versuch mehr begeistern können :)
      Liebe Grüße, KQ

      Löschen
  10. Ich habe 'Seelen' vor sechs oder sieben Jahren gelesen und es hat mir damals schon sehr gut gefallen. Mit ein Grund war aber auch, dass es mal ganz was anderes war und zu einer richtigen Überraschung für mich wurde. Aber seitdem kamen ja noch ähnliche Geschichten auf den Markt und ich kann mich noch erinnern, dass sich die Geschichte für mich damals auch hingezogen hat, ich aber trotzdem fasziniert war. Ich wüsste nicht wie ich heute zu der Geschichte stehen würde, wenn ich es mit all den ähnlichen Büchern vergleichen würde...

    An deiner Stelle würde ich es auch erstmal zur Seite legen. Vielleicht kommt die Neugierde ja wieder zurück, wenn der Film etwas näher rückt ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Melanie,
      ich wollte The Host auch deswegen lesen, weil es in meinen Augen immer noch eine relativ "neue" Idee ist, obwohl das Buch ja auch schon ein paar Jahre alt ist.
      Den Film werde ich auf jeden Fall sehen, auch wenn ich das Buch bis dahin nicht mehr lesen sollte. Und falls mir der Film gefällt, habe ich möglicherweise spätestens dann Lust, das Buch zu lesen :)
      Liebe Grüße, KQ

      Löschen
  11. Viele haben mir gesagt, dass ich bei 'Seelen' erstmal die ersten 100-200 Seiten lesen müsste, damit es spannend wird. Ich habe es auch letzendlich ausgelesen, aber es gefiel mir einfach überhaupt nicht. Liegt vielleicht auch daran, dass ich eine größere Abneigung gegen Stephanie Meyer pflege.
    Ich fühle mich etwas alleine, weil das Buch mega gehypt wird und alle es wahnsinnig toll finden, aber ich finde das völlig ungerechtfertigt. Ich mochte es nicht.
    Liebe Grüße,
    Hannah :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hannah,
      ich bin ja auch kein Stephanie Meyer Fan, aber ich habe mir vorgenommen, unvoreingenommen an das Buch ran zu gehen, da es einfach mal nicht um Vampire geht ;) Aber Respekt, dass du es durchgelesen hast, obwohl du es nicht mochtest!
      Mir geht es mit einigen Büchern auch oft so, dass ich die einzige Person zu sein scheine, die das Buch nicht mochten :D
      Liebe Grüße, KQ

      Löschen
  12. Genau so ging es mir mit Seelen auch. Ich habe mich wirklich durch die gefühlten tausend Seiten durchgequält. Die Grundidee gefiel mir auch, aber die Umsetzung - naja. Dabei habe ich nichts gegen ruhige Bücher, aber hier erschien es mir einfach überflüssig. Es ist ja nicht so, als würden in den ruhigen Zeiten tiefschürfende Gedanken geteilt werden. Es kam mir vor, als würde das Buch immer wieder um dieselben Themen kreisen, eine ewige Wiederholung.
    Als ich es durch hatte, war ich echt erleichtert, es geschafft zu haben. Zudem hat mir das Ende überhaupt nicht gefallen. *seufz*
    Nicht mein Buch.

    Ich hoffe, dass bei dir der Funke noch überspringt und es dir nicht ebenso ergeht. ;D

    AntwortenLöschen
  13. Hey ;),

    na du machst mir ja nicht gerade Mut. Ich wollte das Buch nämlich auch noch lesen (obwohl mir die Twilight-Reihe auch nicht so wahnsinnig gefallen hat), weil ich den Filmtrailer klasse finde.

    Ich habe gehört, dass "Seelen" nur am Anfang so langweilig sein soll und es später richtig spannend wird, aber ich kann verstehen, dass es echt schwer ist, sich dazu aufzuraffen, es bis dahin weiterzulesen.

    Ich an deiner Stelle würde einfach ein Buch lesen, auf das du gerade wirklich Lust hast. Es hat ja keinen Sinn, sich dadurchzuquälen.
    Das habe ich mit Harry Potter übrigens gemacht :D.
    Man muss ein Buch ja nicht mögen, nur weil alle anderen es tun...

    LG =)
    Charlie

    AntwortenLöschen
  14. Ich habe letztes Jahr "Seelen" gelesen und mich konnte das Buch direkt von Anfang an packen, weil es zu diesem Zeitpunkt einfach total zu meiner Stimmung gepasst hat. Ich kann aber auch verstehen, wenn es Leute gibt, denen das Buch nicht so gut gefällt, da auf den ersten Seiten wirklich viel beschrieben wird und die Geschichte erst später voran geht. Es lohnt sich aber weiterzulesen, weil es in der zweiten Hälfte sehr interessant und spannend wird. Wenn ich mit einem Buch nicht voran komme, zwinge ich mich meistens dazu, aber das möchte ich nicht mehr machen. Ich kann dir also nur empfehlen, dieses Buch wirklich erst mal zu pausieren und zu einem späteren Zeitpunkt weiterzulesen. Ich glaube, dass man besonders bei dieser komplexen und außergewöhnlichen Geschichte in Stimmung dafür sein muss. Vielleicht hast du ja in einem halben Jahr richtig Lust darauf und es kann dich doch noch mitreißen. Ich wünsch dir viel Glück. :)

    AntwortenLöschen

Hallo lieber Leser,
ich freue mich, dass Du einen Kommentar schreiben möchtest. Ich freue mich über jeden - außer über Werbe- und Spamkommentare. Die werden unkommentiert wieder gelöscht. Möchtest Du, dass ich Deinen Blog besuche, kannst Du gerne Deine Blog-URL dalassen - aber bitte mit einem sinnvollen, kontextbezogenen Kommentar zu meinem Post. Danke :) Und vor allem Danke an meine eifrigen Kommentatoren :)