Montag, 25. November 2013

Bericht ~ Ursula Poznanski Lesung zu Die Verschworenen

Hallo Leute,
es ist zwar mittlerweile eine Woche her, aber letzte Woche war ich tatsächlich auf einer Lesung von Ursula Poznanski. Ich kann es irgendwie immer noch nicht ganz fassen, denn die Autorin gehört für mich eindeutig zu meinen Lieblingsautoren und daher war ich unglaublich froh, als bekannt wurde, dass sie in einer Stadt in meiner Nähe lesen würde. Schon einen knappen Monat vorher meldete ich meine beste Freundin und mich für die Lesung an, was dann auch der Grund war, dass ich mir Die Verratenen endlich zugelegt, gelesen und REZENSIERT habe. Ich muss leider gleich vorneweg sagen, dass ich keine Fotos gemacht habe und euch zeigen kann, da ich nur meine Handykamera dabei hatte und das Licht einfach zu schlecht war. Und teilweise habe ich auch nicht dran gedacht. Gebe ich auch zu. Ich weiß, für euch ist so ein Bericht ohne Fotos sicherlich langweilig und uninteressant, aber dennoch wollte ich ihn endlich mal schreiben. 

Die Lesung fand in einer Buchhandlung im Rahmen der KÄPT'N BOOK AKTION statt und sollte um 19 Uhr beginnen. Eine halbe Stunde vorher gab es Einlass in den Lesesaal, der nicht normal über den Verkaufsraum erreichbar war. Meine beste Freundin und ich waren total gespannt, was uns bei der Lesung erwarten würde, denn wir beide waren noch nie bei einer. Für lustige Momente sorgte die Frau an der Durchsage, die zwei Mal auf die Lesung hinwies. Beim ersten sagte sie nur den Nachnamen falsch, sie sagte "Pozanski", ohne das N zwischen Z und A, beim zweiten Mal versaute sie nicht nur den Nachnamen, sondern machte aus Ursula einfach mal Ursulor. Das sorgte bei meiner besten Freundin, unseren Sitznachbarinnen und mir für einige Lacher. 

UrsulOR Pozanski kam dann leider zwanzig Minuten zuspät, da sie wohl im Stau stecken blieb, aber die Verspätung war nicht so tragisch. Als sie dann endlich kam, wurde sie vom Veranstalter kurz eingeführt, entschuldigte sich wegen der Verzögerung und begann dann, den Inhalt von Die Verratenen grob wiederzugeben, da nicht jeder anwesende das Buch gelesen hatte. Die Zusammenfassung war in meinen Augen sehr gelungen, da sie nicht zu viel verriet, gleichzeitig aber half, ein genaues Bild über die Story zu verschaffen. Danach las Ursula Poznanski die ersten Seiten vor und noch zwei andere Stellen aus dem Buch, etwas weiter hinten. Bei allen drei Stellen wurde man nicht wirklich gespoilert, aber das Interesse wurde merklich angefacht. Als Ursula Poznanski fertig war, durften die begeisterten Hörer endlich Fragen stellen.

Natürlich hatte alles einen recht geringen Zeitraum, aber für die Fragen wurde eine knappe Stunde geboten. Erstaunlicherweise waren viele Jungs bei der Lesung, die hauptsächlich wegen EREBOS und SAECULUM anwesend waren. Dementsprechend wurden viele Fragen diesbezüglich gestellt und beantwortet. Aber auch allgemeine Fragen, zum Beispiel wie bei Ursula Poznanski ein Buch entsteht, ob sie linear schreibt oder Kapitel voraustippt und wie viele Menschen an einer Produktion unmittelbar beteiligt sind, wurden beantwortet. Man muss einfach sagen, dass die Frau unheimlich sympathisch und charmant ist und wirklich gut bei den Zuhörern ankam.

Nachdem die Fragen alle beantwortet wurden, konnte man an einem Stand sämtliche Werke der Autorin erwerben und sich Bücher signieren lassen. Da meine beste Freundin und ich schon den ersten Band zu Die Verratenen gelesen hatten, haben wir uns schon am Abend vor der Lesung DIE VERSCHWORENEN gekauft und das Buch jeweils signieren lassen...


So, danach war die Lesung eigentlich auch vorbei. Ich fand sie wirklich gut, von mir aus hätte sie auch noch um einiges länger dauern können, da Ursula Poznanski wirklich sehr gut vorlesen kann und eine angenehme Stimme hat. Wenn ihr also mal die Chance habt, eine Lesung von ihr zu besuchen, dann nehmt diese Chance wahr. Ich bin jedenfalls sehr froh, dass ich dabei war und ein signiertes Buch mit persönlicher Widmung von einer meiner Lieblingsautorin ergattern konnte.


P.S.: Ich hoffe, dass der Bericht auch ganz ohne Fotos okay war. Für Verbesserungsvorschläge bin ich immer offen :)


Kommentare:

  1. Ohhh, wie cool :D
    Das klingt nach einem supertollen Erlebnis, was auch ohne Fotos schön zu lesen war :D vielen Dank fürs Berichten!
    Ursulor Pozanski xDD wie gut x)
    Hattest du die Frage stellen können, wann der dritte Teil erscheint? Oder kam das gar nicht zur Sprache?

    Es freut mich, dass du die tolle Erfahrung machen konntest! :)

    Lyrica <3

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin gerade auf der Suche nach neuen Buchblogs denen ich folgen kann und deiner gefällt mir sehr gut, wir scheinen auch ungefähr den selben Buchgeschmack zu haben :)
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen

Hallo lieber Leser,
ich freue mich, dass Du einen Kommentar schreiben möchtest. Ich freue mich über jeden - außer über Werbe- und Spamkommentare. Die werden unkommentiert wieder gelöscht. Möchtest Du, dass ich Deinen Blog besuche, kannst Du gerne Deine Blog-URL dalassen - aber bitte mit einem sinnvollen, kontextbezogenen Kommentar zu meinem Post. Danke :) Und vor allem Danke an meine eifrigen Kommentatoren :)