Freitag, 7. März 2014

TAG ~ Top 13 Bücher in 2013

Hallo Leute,
ich habe diesen "TAG" vor wenigen Tagen auf YouTube entdeckt und dachte, dass ich euch auch gerne mal meine dreizehn Lieblingsbücher aus dem Jahr 2013 zeigen möchte. Das Wort TAG habe ich in Anführungszeichen gesetzt, da es kein richtiger TAG im eigentlichen Sinne ist, aber ich wusste ehrlich gesagt nicht, unter welcher Kategorie ich diesen Beitrag einsortieren könnte^^ Ich bin freilich schon ein bisschen spät dran mit einem Resümee meiner Lieblingsbücher aus dem Jahr 2013, denn schließlich haben wir schon März, aber ich denke: besser spät als nie, oder? Ich habe übrigens keine feste Reihenfolge, welches Buch von den Top 13 nun das beste oder das schlechteste ist.



Die Spur ins Schattenland von Jonathan Stroud 

Alle glauben, Max wäre ertrunken. Nur Charlie glaubt das nicht. Sie war doch dabei am Mühlsee, als Max ins Wasser sprang! Sie weiß doch genau, was dort passiert ist! In ihren Träumen kann Charlie Max sehen. Max ist nicht tot, er ist noch da. Charlie muss nur seinen Spuren folgen, um ihn nach Hause zu holen. Und Charlie folgt ihnen – selbst über die Grenzen dieser Welt hinaus … KLAPPENTEXT
Dieses ist das erste Buch, was ich in meinen Top 13 habe. Die Spur ins Schattenland von Jonathan Stroud hat mir außerordentlich gut gefallen, da die Charaktere authentisch waren, die Handlung mitreißend und der Schreibstil total passend. Ich konnte das Buch beim Lesen gar nicht aus der Hand legen, so sehr hat mich die Geschichte gefesselt. Am Ende hat mich das Buch zum Nachdenken angeregt und mich noch einige Zeit danach sehr beschäftigt. Auch wenn man erstmal glauben könnte, dass das Buch ein reines Kinderbuch ist, so stimmt das nicht. Meine Rezension könnt ihr HIER finden.  

Allegiant von Veronica Roth

The faction-based society that Tris Prior once believed in is shattered—fractured by violence and power struggles and scarred by loss and betrayal. So when offered a chance to explore the world past the limits she's known, Tris is ready. Perhaps beyond the fence, she and Tobias will find a simple new life together, free from complicated lies, tangled loyalties, and painful memories. But Tris's new reality is even more alarming than the one she left behind. Old discoveries are quickly rendered meaningless. Explosive new truths change the hearts of those she loves. And once again, Tris must battle to comprehend the complexities of human nature—and of herself—while facing impossible choices about courage, allegiance, sacrifice, and love. KLAPPENTEXT
Auch wenn ich dem Buch damals keine fünf Sterne gab, so ist es doch eindeutig ein Favorit aus 2013 für mich. Ich weiß, dass viele Leser mit dem Ende unzufrieden waren, aber ich fand das Buch, so wie es war, wirklich gut. In meinen Augen haben sich die Charaktere nochmals weiterentwickelt, ob zum Guten oder zum Schlechten, und viele interessante Fragen wurden beantwortet. In meinen Augen war Allegiant ein perfekter Abschluss für die Trilogie. HIER gelangt ihr zu meiner Rezension, falls ihr sie noch gerne lesen wollt.


Die Wächter von Astaria - Der brennende Berg von Thomas Finn

Paladin Fabio rüstet sich zum letzten Gefecht, denn das Goblinheer des gefallenen Erzstellars Astronos steht vor den Toren Firenzes und bedroht ganz Astaria. Doch bevor der junge Ritter in die Schlacht eingreifen kann, muss er herausfinden, an welchen Ort seine Gegner die entführte Sterndeuterin Celeste verschleppt haben. An der Seite von Gnomen und Werwölfen kommt er einem jahrtausendealten Geheimnis auf die Spur, das womöglich der Schlüssel zur Rettung der stellaren Schöpfung ist. KLAPPENTEXT
Ich könnte die kompletten Bücher von Thomas Finn als Highlight 2013 nennen, aber dann wäre der Post hier ein bisschen langweilig. Daher beschränke ich mich auf den letzten Band der Die Wächter von Astaria-Reihe, den es leider gar nicht mehr zu kaufen gibt, weswegen ich ihn mir aus einer Bücherrei ausleihen musste. Dieser Band war ungemein spannend, alle Fragen wurden beantwortet und ich erlebte noch die ein oder andere Überraschung. Tatsächlich habe ich dieses Buch in meinem JAHRESRÜCKBLICK 2013 als Jahresfavoriten bezeichnet. Und daran halte ich fest. Zu meiner Rezension gelangt ihr über DIESEN LINK.


Warm Bodies von Isaac Marion

'R' is a zombie. He has no name, no memories, and no pulse, but he has dreams. He is a little different from his fellow Dead. Amongst the ruins of an abandoned city, R meets a girl. Her name is Julie and she is the opposite of everything he knows - warm and bright and very much alive, she is a blast of colour in a dreary grey landscape. For reasons he can't understand, R chooses to save Julie instead of eating her, and a tense yet strangely tender relationship begins. This has never happened before. It breaks the rules and defies logic, but R is no longer content with life in the grave. He wants to breathe again, he wants to live, and Julie wants to help him. But their grim, rotting world won't be changed without a fight... KLAPPENTEXT
Dieses Buch war wirklich lange auf meiner Wunschliste und ich wollte unbedingt diese Ausgabe haben, da ich sie sehr schön und eindrucksvoll finde. Den Film kannte ich schon, daher wusste ich, was mich in dem Buch erwartet. Das Buch hat mir richtig gut gefallen. Es war einfach anders als alles, was ich sonst so bisher gelesen habe. Ich mochte die Charaktere, das Setting, den Schreibstil (der sehr angenehm zu lesen war) und die Idee hinter dem Buch. HIER gelangt ihr zu meiner Rezension. 


Article 5 von Kristen Simmons

New York, Los Angeles, and Washington, D.C., have been abandoned. The Bill of Rights has been revoked and replaced with the Moral Statutes. There are no more police—instead, there are soldiers. There are no more fines for bad behavior—instead, there are arrests, trials, and maybe worse. People who get arrested usually don't come back. Seventeen-year-old Ember Miller is old enough to remember that things weren’t always this way. Living with her rebellious single mother, it’s hard for her to forget that people weren’t always arrested for reading the wrong books or staying out after dark. That life in the United States used to be different. Ember has perfected the art of keeping a low profile. She knows how to get the things she needs, like food stamps and hand-me-down clothes, and how to pass the random home inspections by the military. Her life is as close to peaceful as circumstances allow. That is, until her mother is arrested for noncompliance with Article 5 of the Moral Statutes. And one of the arresting officers is none other than Chase Jennings…the only boy Ember has ever loved. KLAPPENTEXT
Auch diesem Buch gab ich keine fünf Sterne, aber dennoch mochte ich es sehr gerne und es leitete eine, in meinen Augen, wirklich ungemein spannende und innovative Jugendbuch-Dystopie ein. Ich habe erst vor wenigen Tagen den letzten Band der Trilogie beendet und kann nur sagen, dass ich die Bücher außerordentlich gerne mochte. Das gesamte Setting war sehr eindrucksvoll, die Charaktere authentisch und sympathisch und die Story packend. Ebenfalls gefallen hat mir, dass es ausnahmsweise mal keinerlei Liebesdreieck gab. Erlebt man heute nur noch selten in Jugendbüchern. Meine Rezension zu Article 5 (damals noch auf Deutsch gelesen) könnt ihr HIER finden. 

 Die Verratenen von Ursula Poznanski

Sie ist beliebt, privilegiert und talentiert. Sie ist Teil eines Systems, das sie schützt und versorgt. Und sie hat eine glänzende Zukunft vor sich – Rias Leben könnte nicht besser sein.
Doch dann wendet sich das Blatt: Mit einem Mal sieht sich Ria einer ihr feindlich gesinnten Welt gegenüber und muss ums Überleben kämpfen. Es beginnt ein Versteckspiel und eine atemlose Flucht durch eine karge, verwaiste Landschaft. Verzweifelt sucht Ria nach einer Erklärung, warum ihre Existenz plötzlich in Trümmern liegt. Doch sie kann niemandem mehr vertrauen, sie ist ganz auf sich allein gestellt. KLAPPENTEXT
Ich bin ja seit EREBOS und SAECULUM ein großer Ursula Poznanski-Fan und war daher sehr auf ihre Dystopie-Trilogie (haha, das reimt sich :D) gespannt. Ich war zwar lange zu geizig, um mir den ersten Band zu kaufen, aber nachdem ich mich dann für eine LESUNG der werten Frau angemeldet hatte, konnte ich einfach nicht mehr widerstehen. Ursula Poznanski hat ein großes Talent für eine spannende, rasante Handlung, kluge Twists und tolle Charaktere. Auch der zweite Band, DIE VERSCHWORENEN, hat mir sehr gut gefallen. HIER könnt ihr meine Rezension zu Die Verratenen finden. 


Gregor und das Schwert des Kriegers von Suzanne Collins

Frieden und Freiheit für das Unterland!
Gregor riskiert sein Leben und seine Liebe, denn Krieg steht bevor! Der Fluch, die weiße Ratte, will zum vernichtenden Schlag gegen die Unterländer ausholen. Für Gregor ist es keine Frage, dass er seinen Freunden hilft und Luxa, in die er verliebt ist. Bei ihm sind Lizzie, seine ängstliche Schwester, und die kleine Boots, der Liebling der Unterländer. Fieberhaft versuchen alle, den komplizierten Code zu knacken, mit dem die Ratten sich verständigen. Doch damit ist die Katastrophe noch nicht abgewendet, denn die Prophezeiung sagt, dass Gregor, der Krieger, diesen Kampf nicht überstehen wird ... KLAPPENTEXT
Anscheinend suche ich hier fast nur Reihen-Abschlüsse zusammen, denn auch hierbei handelt es sich um das Ende, diesmal einer Pentalogie. Und wieder mal habe ich nicht volle fünf Sterne gegeben, aber dennoch ist dieses Buch, insgesamt mit der ganzen Reihe, ein großes Highlight für mich. Als ich die letzte Seite gelesen hatte, hat mich das Buch danach noch mehrere Wochen beschäftigt und sehr nachdenklich gestimmt.  Ich kann die Bücher auf jeden Fall uneingeschränkt weiterempfehlen, auch wenn es kein hundertprozentiges Happy End gibt. Zur Rezension kommt ihr HIER.  

Breadcrumbs von Anne Ursu

Once upon a time, Hazel and Jack were best friends. But that was before he stopped talking to her and disappeared into a forest with a mysterious woman made of ice. Now it's up to Hazel to go in after him. Inspired by Hans Christian Andersen's “The Snow Queen,” Breadcrumbs is a story of the struggle to hold on, and the things we leave behind. KLAPPENTEXT
Ich bin froh, dass ich auch ein paar Einzelbände 2013 gelesen habe, wie zum Beispiel Breadcrumbs von Anne Ursu. Den Anfang fand ich leider etwas schleppend und langweilig, aber ab der Hälfte wurde es richtig spannend, mysteriös und bewegend. Es erinnert mich sehr an Die Spur ins Schattenland von Jonathan Stroud, da Breadcrumbs ebenfalls stark mit der Vermischung von Realität und Phantasie spielt und arbeitet. Zudem handelt es sich hierbei um eine Märchenadaption und die mag ich eigentlich immer sehr gerne. Meine Rezension zu dem Buch könnt ihr HIER lesen. 


Beastly von Alex Flinn

Kyle Kingsbury ist eine Bestie, die nachts durch New York streift - ein hässliches Monstrum. Doch Kyle war nicht immer so. Er war mal ein Junge, mit dem jeder andere gerne getauscht hätte, ein gutaussehender, reicher und bei vielen Mädchen beliebter Kerl. Doch er war auch arrogant, eingebildet und überheblich. Zur Strafe wurde er dazu verflucht, dieses grässliche Biest zu sein – jetzt kann nur noch die Liebe diesen Fluch brechen. KLAPPENTEXT
Dieses Buch habe ich während meiner Reise nach Rom letztes Jahr gelesen. Also im Zug zum Flughafen und dann noch während des Fluges. Ich hatte es binnen dieser Stunden durch, einfach, weil das Buch sehr kurzweilig und extrem unterhaltsam war. Ich musste ständig lachen, denn es ist wirklich unheimlich lustig. Wie schon bereits erwähnt stehe ich ja auf Märchenadaptionen und diese hier war in meinen Augen wirklich gelungen. Man darf sie nicht zu Ernst nehmen, aber dennoch vermittelt sie ein kleines Stückchen Wahrheit. HIER könnt ihr meine Rezension finden.  

The Warrior von Kinley MacGregor

Lochlan MacAllister was born to lead. Ruthlessly groomed to take control of his clan, he has given his life to his people. But when he learns that the brother he thought was dead might still be alive, he embarks on a quest to find the truth. Catarina wants a life of freedom. But now Catarina's royal father wants to use her as a pawn to ensure a treaty between conflicting lands. So much so that he's willing to kidnap his daughter to force the issue. But when she escapes, fate throws her into the path of a man she loathes. Lochlan is stunned to find the shrewish Cat being hauled away by unknown men. Unwilling to see even her suffer, he frees her only to learn that she has her own demons to fight. When their fates intertwine, two people who know nothing of trust must rely on each other, and two enemies who have vowed their eternal hatred must find common ground, or see their very lives shattered. KLAPPENTEXT
Ich habe jetzt mal den letzten Band der MacAllister Saga/Brotherhood of Sword-Reihe stellvertretend für die gesamte Reihe genommen, die ich 2013 für mich wiederentdeckt habe. De Reihe umfasst sieben Bände und eine Kurzgeschichte, die ich alle mit großem Vergnügen gelesen habe. Zuvor kannte ich nur Band zwei und drei der Heptalogie, und als ich sie letztes Jahr aus Langeweile (und weil ich sie mochte) nochmal gelesen habe, packte mich das Fieber so sehr, dass ich mir auch die anderen Bände zulegte und verschlungen habe. Es handelt sich hierbei zwar "nur" um Highlander-Erotik-Romane, aber mich konnten sie wirklich überzeugen, da die Story gut durchdacht ist, die Charaktere sympathisch und mich die Schicksale teilweise wirklich sehr berührt haben. Meine Rezension zu The Warrior könnt ihr HIER lesen.  


Vollstrecker der Königin - Der Baeldin-Mord von Angelika Diem

Mord ist niemals gut. Auch wenn es "nur" eine Kammerzofe trifft. Die rein zufällig auf einem Schloss Dienst tut, auf dem sich eine politisch wichtige Heirat anbahnt. Warum aber fühlt sich die Königin gefordert, einer bloßen Zofe wegen eine ihrer fähigsten Ermittlerinnen in die nördliche Provinz zu schicken? Vollstreckerin Caitlynn stellt schnell fest, dass ihre Aufgabe alles andere als einfach ist. Unschuldige fühlen sich schuldig, viele Schlossbewohner haben ein Motiv, und Caitlynns Magie stößt an ihre Grenzen. War die Zofe am Ende doch nicht so unwichtig? KLAPPENTEXT
Hierbei handelt es sich "nur" um eine Kurzgeschichte, aber sie hat mir wirklich sehr gut gefallen. Einen Krimi in einem Fantasy-Setting findet man ja nun nicht so oft. Einmal davon abgesehen, dass ich das Cover total schön finde und es extrem gut zur Geschichte passt, so konnte mich auch die Story überzeugen, samt der Protagonistin Caitlynn. Das Weltbild mochte ich gerne und fand ich sehr ungewöhnlich und einfallsreich. Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn es vielleicht mal einen richtigen Romas zu Vollstrecker der Königin geben würde. Falls euch meine Rezension interessiert, könnt ihr sie HIER finden. 


The secret Garden von Francis Hodgson Burnett

This timeless classic is a poignant tale of Mary, a lonely orphaned girl sent to a Yorkshire mansion at the edge of a vast lonely moor. At first, she is frightened by this gloomy place until she meets a local boy, Dickon, who's earned the trust of the moor's wild animals, the invalid Colin, an unhappy boy terrified of life, and a mysterious, abandoned garden... KLAPPENTEXT
Ich habe dieses Buch nun schon das zweite oder dritte Mal gelesen und jedes Mal begeistert es mich von Neuem. Ich liebe die Geschichte um Mary Lennox, die aus einem unfreundlichen und unscheinbaren, aber auch traumatisierten und vernachlässigten Kind ein nettes, hübsches und lebensfrohes Mädchen wird. Ich kann auch immer wieder die Verfilmung von 1993 wärmstens empfehlen. Die Rezension könnt ihr HIER lesen.  


Meister der Stimmen von Rachel Aaron

Meisterdieb Eli Monpress hat nur ein Ziel: Er will das höchste Kopfgeld erzielen, das je auf einen Dieb ausgesetzt wurde. Also entführt er kurzerhand den König. Die Magierin Miranda wird ausgesandt, Eli zu finden, doch dann übernimmt ein Schurke die Macht im Königreich, den Miranda und Eli nur gemeinsam bezwingen können. KLAPPENTEXT
Ich habe lange hin und her überlegt, welches nun das 13. Top-Buch für mich war, und habe mich für dieses entschieden. Meister der Stimmen habe ich mit großem Vergnügen gelesen, denn ich mochte das Weltbild, die Art der Magie, die Charaktere und den humorvollen Schreibstil. Leider ist der zweite Band der Reihe nur noch als eBook erschienen und wie es aussieht, wird sie auf Deutsch nicht mehr fortgesetzt, aber ich werde wohl auf die englische Ausgabe zurückgreifen (die leider echt hässlich ist :D). Meine Rezension findet ihr HIER.


So, das waren meine Top 13 Bücher in 2013. Ich muss zugeben, dass es ein bisschen schwierig war, dreizehn zu finden, denn tatsächlich sind die meisten Top-Bücher, die ich gelesen habe, aus Reihen und damit von ein paar bestimmten Autoren. Aber das wäre ja wirklich langweilig für diesen Post geworden. Deswegen habe ich vermehrt Bücher ausgewählt, die ich mit vier Sternen bewertet habe und nicht mit fünf. Dennoch konnten mich alle diese Bücher wirklich überzeugen, haben mich unterhalten, mich mitfiebern lassen und mich glücklich gemacht.

Was sind eure Top 13 Bücher in 2013 gewesen? Könnt ihr mir bei dem ein oder anderen Buch zustimmen?

Kommentare:

  1. Der Tag ist echt schon ein bisschen älter, aber immer noch toll! :) Ich hätte ihn ja wirklich gerne mitgemacht, aber 2013 war so ein schlechtes Lesejahr, das ich glaube noch nicht mal 10 wirklich gute Bücher zusammen gekriegt hätte :p
    Ich kenne bisher nur "Divergent" und ich bin schon sooo gespannt auf Band 3, der wird wahrscheinlich nächste Woche bei mir einziehen. "Beastly" und "Warm Bodies" fand ich nicht so toll :p
    "Die Verratenen" würde ich auch echt gerne noch lesen, toller Tag! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Laura,
      ich habe tatsächlich auch sehr lange gebraucht, um die dreizehn Bücher zusammen zu kriegen, dabei vergebe ich ja fast nur vier und fünf Sterne. Aber wirkliche Juwelen rauszusuchen war schwierig.
      Die gesamte Reihe Divergent fand ich echt gut, wobei mir insgesamt der zweite Band am besten gefallen hat. Den fand ich wirklich genial. Ich hoffe natürlich, dass dir die Reihe dann komplett auch zusagt.
      Haha, ja zum Glück sind Geschmäcker ja immer verschieden :D Und Die Verratenen kann ich nur wärmstens empfehlen!
      Liebe Grüße, KQ

      Löschen
  2. KQ, hör auf, so viele tolle Bücher zu nennen, das ist fies! (und schon wieder stolpere ich über Thomas Finn. Das ist ein Omen! Erinnere ich mich falsch, oder hattest du nicht mal einen Post dazu geschrieben, wo man diese wunderbaren Ausgaben herbekommt? Da gab es doch einige Probleme... oder hattest du das nur in dem Buchregalvideo erzählt?)
    Meister der Stimmen sollte ich mir auch nochmal näher ansehen. Und die englischen Cover sind echt hässlich, das stimmt (hab eben mal aus Neugier nachgeschaut). Da macht man einen Aufwand, so traumhafte Cover zu erstellen und dann sowas -.-
    Und The Secret Garden <3

    Danke für die Leseinspiration!

    Liebe Grüße,
    Lyrica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lyrica,
      haha :D Ja okay :D

      Die Bücher von Thomas Finn bekommt man nur teilweise. Die Chroniken der Nebelkriege erhält man ohne Probleme mittlerweile als eBooks, sonst nur als gebrauchte Bücher (außer Band eins (Das unendliche Licht), das gibt es auch noch als Taschenbuch und das Prequel (Der silberne Traum), welches es noch als HC zu holen gibt). Band eins bekommt man glücklicherweise als HC gebraucht ab 1€, bei Band zwei (Der eisige Schatten, gebr. für 24€) und Band drei (Die letzte Flamme, gebr. für 38€) sieht das leider schon ganz anders aus... :/

      Die Wächter von Astaria ist dann auch nochmal ein Fall für sich. Band eins (Der letzte Paladin) bekommst du für 4€ noch als Restpostenexemplar, für den zweiten Band (Die flüsternde Stadt) muss du noch (!!!) etwa 10€ hinblättern, aber das kann sich bald ändern, und den dritten Band (Der brennende Berg), den bekommst du gar nicht. Und wenn mal ein Angebot bei Amazon oder dergleichen eintrudelt, dann werden direkt horrende Summen von über 80€ für das Buch verlangt...

      Ich war schwer traurig, als der Droemer-Knaur Verlag mir geschrieben hat, dass die Fortsetzungen nicht mehr als Taschenbuch erscheinen :( Dabei kam Meister der Stimmen wirklich sehr gut weg, war wohl aber einfach zu unbekannt. Furchtbar, die englischen Cover, nicht wahr? :D Sowas würde ich sonst nie lesen, wenn ich nicht wüsste, dass mich die Story reizt^^

      Liebe Grüße, KQ

      Löschen
    2. Wow, vielen lieben Dank nochmal für die ausführliche Erklärung.

      Aber die Bücher als Ebooks zu haben ist doch Verschwendung bei diesen grandiosen Aufmachungen... ich hatte ja letztens auch schon mal gestöbert, bin aber schnell wieder von abgekommen, als ich bei den Preisen zusammengezuckt bin. (Die letzte Flamme liegt gebraucht bei 50€....) Aber vielleicht hab ich Glück und erwische mal nen gutes Angebot. *seufz* wohl eher nicht... wenn da schon die Expertin spricht *dich anschiel*

      Seltsam, dass das bei dem Autor so dermaßen schwierig ist. So alt sind die Bücher ja noch gar nicht. Und dass die sich bei solchen Covern nicht gut verkaufen, kann ich mir auch echt nicht vorstellen. Manchmal versteh ich die Buchwelt nicht.

      Die englischen Ausgaben sind wirklich hässlich. Also generell finde ich englische Cover manchmal sehr lieblos hingeklatscht, aber wenn man hier noch in Verbindung die deutschen Aufmachungen sieht, dann ist das nochmal krasser, wie der Unterschied ist... Aber ists wiederum günstig, wenn man die englischen Ebooks liest. Hat auch irgendwo seine Vorteile.

      Danke nochmal für deine ausführliche Erklärung! Jetzt hab ich wieder ne Quest, die's zu erfüllen gilt. Bücher kaufen, die es überall gibt wird ja auch total überbewertet ;)

      Liebe Grüße,
      Lyrica

      Löschen

Hallo lieber Leser,
ich freue mich, dass Du einen Kommentar schreiben möchtest. Ich freue mich über jeden - außer über Werbe- und Spamkommentare. Die werden unkommentiert wieder gelöscht. Möchtest Du, dass ich Deinen Blog besuche, kannst Du gerne Deine Blog-URL dalassen - aber bitte mit einem sinnvollen, kontextbezogenen Kommentar zu meinem Post. Danke :) Und vor allem Danke an meine eifrigen Kommentatoren :)