Mittwoch, 5. März 2014

Neu eingezogen ~ Im März 2014 #1

Hallo Leute,
Der März ist zwar noch nicht weit ins Land gezogen, aber dennoch haben ein paar neue Bücher schon Einzug bei mir erhalten. Einfach, weil ich nicht widerstehen konnte. Aber welcher Buchsuchti kann das schon? So richtig akut auf meiner Wunschliste war nur ein Buch, zwei habe ich schon länger beäugt, eins habe ich ganz spontan heute mitgenommen und ein Buch ist ein Manga, zählt also nicht so richtig.


Weißer Schrecken von Thomas Finn

Die kalte Jahreszeit in Perchtal, einem einsamen Dorf im Berchtesgadener Land, scheint besinnlich wie immer. Bis eine Gruppe Jugendlicher einen grauenhaften Leichenfund macht: Ein junges Mädchen treibt unter dem Eis eines Sees, und es ähnelt den Zwillingen Miriam und Elke auf verblüffende Weise. Doch die beiden wissen nichts von einer Verwandten … Bei ihren Nachforschungen stoßen die Freunde auf ein blutiges Geheimnis, das der Pfarrer des Dorfes hütet. Und sie schrecken dabei eine uralte Macht auf, die ihre Rückkehr in unsere Welt vorbereitet. KLAPPENTEXT
Dieses Buch war auf meiner Wunschliste, da es von Thomas Finn ist und er zu meinen Lieblingsautoren gehört. Weißer Schrecken fehlte mir noch in meiner Sammlung, wobei jetzt Anfang diesen Monats noch ein neues Buch von ihm erschienen ist, das ich auch noch gerne haben möchte. Bei Weißer Schrecken handelt es sich offensichtlich um eine Art mysteriösen Heimatkrimi und ich bin schon sehr gespannt, ob mich der Autor mit diesem Buch abermals überzeugen kann.

Fillory - Die Zauberer von Lev Grossman

In der geheimen Welt des verborgenen Wissens hat die Macht einen schrecklich hohen Preis...
Quentin Coldwater steht kurz vor dem Abschluss der Highschool. Die Schule langweilt ihn – wie ihn eigentlich alles langweilt außer Fillory, das magische Land aus den phantastischen Büchern, die er liebt. Doch plötzlich findet sich Quentin, der gerade noch durch Brooklyn gelaufen ist, selbst in einer magischen Welt wieder, an einer geheimen Zauberschule: Brakebills College. Und auch Fillory gibt es wirklich. Aber es ist keine heile Welt, sondern ein düsterer Ort, von dem eine schreckliche Bedrohung ausgeht. Quentin und seine Freunde begeben sich auf eine gefährliche Reise – und müssen sich einem alles entscheidenden Kampf stellen… KLAPPENTEXT
Auch wenn sich dieses Buch nicht auf meiner Wunschliste befand, so habe ich jedes Mal, wenn ich es in der Buchhandlung in der Hand hielt, hin und her überlegt, ob ich es mitnehmen soll. Heute habe ich mich kurzentschlossen einfach dafür entschieden, nachdem ich erfahren habe, dass meine Bücherei bis Anfang Mai geschlossen ist, sonst hätte ich es mir dort vielleicht zunächst ausgeliehen.

Ring der Elemente von Alexander Lohmann

Cidos ist ein junger Magier. Kurz nach seiner Ausbildung erhält er auch schon seinen ersten Auftrag: Im Namen der Obrigkeit und des eigenen Ordens soll er eine Gruppe Schmuggler ausschalten, die für einen dunklen Magier arbeitet. Cidos spürt die Schmuggler auf - und trifft seinen alten Lehrmeister Theimenes in ihrer Mitte, einen Meister der Manipulation. Anstatt die Schmuggler zu verraten, schließt Cidos sich ihnen bei ihrer Flucht an. Theimenes nimmt ihn mit auf eine waghalsige Reise zu magischen Orten. Und noch ehe Cidos weiß, wie ihm geschieht, ist er zum unfreiwilligen Komplizen des zwielichtigen Zauberers geworden... KLAPPENTEXT
Dieses Buch war ein absoluter Spontankauf, denn ich habe zuvor noch nie davon gehört, geschweige denn, dass ich es irgendwo mal gesehen hätte. Im Thalia lag es aber für 3,99€ als Mängelexemplar aus (obwohl es keinen einzigen Mangel hat), und da ich den Klappentext ganz ansprechend und das Cover so schön fand, nahm ich es einfach mal mit. Mal schauen, wie es dann so sein wird. Ich habe tatsächlich keine Ahnung, ob es sich hier um einen Reihentitel handelt, denn nirgendwo stehen Informationen dazu. Zwar hat der Autor auch andere Fantasybücher geschrieben, aber ich kann nicht herausfinden, ob die Bücher alle zusammen gehören oder nicht.

Lockwood & Co. -  The screaming Staircase von Jonathan Stroud

When the dead come back to haunt the living, Lockwood & Co. step in . . .
For more than fifty years, the country has been affected by a horrifying epidemic of ghosts. A number of Psychic Investigations Agencies have sprung up to destroy the dangerous apparitions.
Lucy Carlyle, a talented young agent, arrives in London hoping for a notable career. Instead she finds herself joining the smallest, most ramshackle agency in the city, run by the charismatic Anthony Lockwood. When one of their cases goes horribly wrong, Lockwood & Co. have one last chance of redemption. Unfortunately this involves spending the night in one of the most haunted houses in England, and trying to escape alive. KLAPPENTEXT
Auch dieses Buch befand sich nicht direkt auf meiner Wunschliste, aber ich wollte es unbedingt haben, zum Einen, da es Jonathan Stroud geschrieben hat und ich schon zwei Bücher von ihm gelesen habe, die mir beide außerordentlich gut gefallen haben, und zum Anderen, da mir der Klappentext total zugesagt hat. Doch die deutsche Ausgabe war mir, mal wieder, wie immer, zu teuer, deswegen habe ich jetzt auf die englische Ausgabe zurückgegriffen. Leider hat Amazon das Buch ein bisschen verschandelt geliefert, aber hey... ich hatte jetzt keine Lust, wegen ein paar Knicke im hinteren Buchdeckel einen Aufstand zu machen. Ich freue mich auf jeden Fall schon, es zu lesen.

Ganz oben auf liegt noch ein Manga, nämlich Prinzessin Sakura Bd. 12 von Arina Tanemura. Hierbei handelt es sich um den letzten Band der Sakura Hime Kaden-Reihe. Puh, bin ich froh, dass ich jetzt endlich den letzten Band habe und mit dieser Reihe abschließen kann. Ich war früher ein großer Arina Tanemura-Fan (Kamikaze Kaitou Jeanne, I*O*N, Time Stranger Kyoko *_*), aber seit Shinshi Doumei Cross geht es nur noch bergab mit ihren Manga und Prinzessin Sakura war echt dürftig. Nie wieder Arina Tanemura!


Kennt ihr welche von den Büchern? Und seid ihr auch Manga-Leser oder könnt ihr damit gar nichts anfangen?

Kommentare:

  1. Hi :-)
    Tolle Neuzugänge! "The Screaming Staircase" wollte ich auch lesen, auf Deutsch, war mir aber auch zu teuer. Aber dank dir werde ich die Idee, es mir auf Englisch zu kaufen, mal weiterverfolgen :)
    Ab und an lese ich auch Manga, hält sich aber in letzter Zeit eher in Grenzen (auch wenn ich keine Ahnung habe wieso).
    Übrigens ist dein Blogdesign echt klasse, hast du das alles mit HTML gemacht?

    Liebe Grüße
    Krypta :-) vom Planet der Bücher

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Krypta,
      deutsche Bücher, besonders HC, sind wirklich viel zu teuer. Daher bin ich froh, dass ich auf englische Bücher umsteigen kann und ich somit die Möglichkeit habe, Geld zu sparen.

      Dankeschön, es freut mich, dass dir mein Blogdesign gefällt :) Ja, ich habe viel mit HTML verändert und bearbeitet, da mir das Standardlayout von Blogger nicht so zusagt^^

      Liebe Grüße, KQ

      Löschen
  2. Mir erschließt sich der Sinn nicht, warum Piper sein eigenes Logo und den Titel auf dem Buchrücken nicht in die selbe Richtung aufdrucken kann. Ich meine: wenn schon falsch rum, dann doch wenigstens einheitlich! Es ärgert mich ja schon, dass es die meisten deutschen Verlage nicht auf die Reihe kriegen den Buchrücken so zu bedrucken, dass der Buchrücken richtig rum ist, wenn man das Buch mit dem Cover nach oben ins Regal legt. Bei den englischen Büchern klappt das doch auch! Richtig ärgerlich wird's dann, wenn rororo oder Lübbe zwischendurch mal ein einzelnes Buch richtig rum und die nächsten dann wieder verkehrt druckt...

    Welche Bücher von Stroud hast du denn bisher gelesen? Ich muss ja gestehen, dass ich das erste Buch, das ich von ihm gelesen habe, damals alles andere als prickelnd fand. Es war größtenteils okay, sprachlich sowieso, hat mich aber Inhaltlich teilweise so genervt, dass ich mit dem Autor eigentlich schon abgeschlossen hatte [aber das Cover des Buches ist hübsch -> Valley, Tal der Wächter]. Allerdings lag zu dieser Zeit noch der erste Teil der Bartimäus-Reihe auf dem SUB und ich habe dann kurzerhand beschlossen, dass ich dem Autor noch eine Chance gebe. Den Reihenauftakt fand ich allerdings auch nur solala. Sicher, die aus Bartimäus Sicht geschriebenen Teile der Geschichte fand ich streckenweise auch amüsant, aber nicht so sehr, dass es mich über den Rest des Buches mit diesem enorm mickrigen Charaset hinweg getröstet hätte.
    Mr. Stoud und ich scheinen jedenfalls keine Freunde mehr zu werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mo,
      haha ja okay, das ist mir noch nicht aufgefallen, dass der Piper-Verlag sein Logo in die andere Richtung druckt als den Buchtitel, aber ja, mich stört es auch, dass deutschen Büchern keine richtige Einheit herrscht, in welche Richtung der Buchtitel nun gedruckt wird oder nicht, wobei er vermehrt von links nach rechts gedruckt wird, sodass er immer auf dem Kopf steht, wenn man das Buch mit dem Cover nach oben hinlegt. Finde ich auch nervig und so, wie die Engländer es machen finde ich es auch besser... Aber der deutsche Buchmarkt.. was will man dazu sagen? ;)

      Von Stroud habe ich bisher Die Eisfestung und Die Spur ins Schattenland gelesen und beide mochte ich sehr sehr gerne, wobei es schon ewig her ist, seit ich Die Eisfestung gelesen habe. Ich kann heute auch nicht mehr sagen, was ich damals an dem Buch mochte, weswegen ich es nicht mehr lesen möchte, damit ich mir mein gutes Bild nicht noch kaputt mache, aber Die Spur ins Schattenland habe ich erst letztes Jahr gelesen und es gehört zu meinen Jahresfavoriten.

      Von der Bartimäus-Reihe habe ich auch schon sehr oft gehört und stand mehrmals im Laden davor, aber irgendwie reizen mich die Bücher dann doch nicht so sehr, dass ich sie mitnehmen wollte. Ich habe sehr gute Rezensionen zwar dazu gelesen, aber ich glaube, dass sie doch recht einfach gestrickt sind.

      Na, man kann ja auch nicht alle Autoren mögen, oder? ;)

      Liebe Grüße, KQ

      Löschen
    2. Die Regeln für die Erstellung der Optik von Büchern sind mir allgemein nach wie vor ein großes Rätsel. Ich denke in der Buchwelt gibt es kein größeres Mysterium ^^ Bücher der gleichen Reihe mit winzigen Unterschieden, uneinheitlicher Größe und Material, da fragt man sich wirklich, ob die da Würfeln und alles nach dem Zufallsprinzip auswählen.
      Die verkehrt bedruckten Buchrücken sind da nur ein Rätsel von vielen. Wobei ich bei deutschen Büchern inzwischen gar nicht mehr damit rechne, dass auch mal ein Buch richtig rum ist.

      Vielleicht ist die Bartimäus-Reihe wirklich eine der Geschichten, die tatsächlich NUR auf ihre Zielgruppe zugeschnitten sind. Jungs in dem Alter scheinen die Bücher ja zu lieben, vielleicht liegt es also wirklich nur daran, dass ich weder ein Junge, noch 12 bin.
      Mich hat nicht einmal so sehr gestört, dass die Geschichte recht simpel gestrickt war, aber ich fand, dass die wenigen Charaktere, die aufgetaucht sind [und das sind wenns hochkommt ne Hand voll], recht lieblos dargestellt wurden. Der einzige, der wirklich Charakter hatte, war Bartimäus und selbst der hat mich nach einer Weile genervt.
      Stroud werde ich jedenfalls nicht heiraten, soviel steht fest ^^" Ich bin ja gerne gewillt jedem eine zweite Chance zu geben, aber Stroud und ich werde wohl in diesem Leben keine Freunde mehr. Dabei habe ich mir wirklich Mühe gegeben ihn zu mögen und vielleicht lag es wirklich nur an meiner Buchwahl. Naja. Aber die Bücher sind hübsch im Regal. Bis auf den cbj-Logo-Streifen... Ich hasse das Ding. Habe ich eigentlich schon erwähnt, wie sehr mir die deutsche Buchrückengestaltung in einem Großteil der Fälle ein Dorn im Auge ist?

      Löschen
  3. Uh, sehr praktisch, dass du Fillory gekauft hast. Ich schleiche auch immer um die beiden Bände rum, aber da die Bewertungen sehr auseinander gingen, habe ich mich nicht durchgerungen, das Buch zu kaufen... Du bist quasi mein Vorkoster :D (wie schon so oft, hihi :D)
    Ich finde die Cover ja echt schick, erinnern mich aber stark an die Shatter me-Reihe *hust*. Mal gucken, was du sagst! :)
    Und da wieder was von Thomas Finn aufgetaucht ist... als ich letztens deine Reihenübersicht angeschaut hatte, bin ich wieder über diese traumhaften Cover gestolpert und irgendwie will ich die Bücher allein deswegen lesen. Mal schauen, ob das irgendwann mal passiert :)

    Ich wünsch dir ganz viel Spaß mit deinem Lesestoff!

    Liebe Grüße,
    Lyrica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lyrica,
      haha ja, ich hatte es jetzt wirklich schon ein paar Mal in der Hand, da konnte ich dann jetzt einfach nicht mehr widerstehen. Es freut mich, dass du meine Meinung so hoch schätzt :) Ich lasse mich ja auch immer wieder gerne von deinem Urteil inspirieren! Bei dem Cover musste ich auch an die Cover der Shatter Me-Reihe denken, mir gefallen sie nämlich auch sehr gut. Das zweite hat ja dann auch das Auge mit dem Wasserfall und so, sehr hübsch.

      Vielen lieben Dank :)

      Liebe Grüße, KQ

      Löschen
    2. Na klar. Du hast ja einen sehr ähnlichen Leseschmack und da kann man sich drauf verlassen (weswegen zB die Article 5 Reihe etwas weiter in der Wunschliste nach oben gestiegen ist ;)) Und danke für die Blumen <3 freut mich sehr, dass ich dir da Inspirationen geben kann! :)

      Liebe Grüße,
      Lyrica

      Löschen
  4. "Fillory" war eines der schlechtesten Bücher, die ich je gelesen habe. Ich hoffe es gefällt dir besser als mir.
    Liebe Grüße
    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sunny,
      ich muss zugeben, ich hatte mich gar nicht vorher informiert, wie das Buch bei der breiten Masse so ankam :D Jetzt habe ich auch gesehen, dass es stellenweise echt vernichtende Kritiken gibt. Aber wer weiß, vielleicht finde ich es ja super?
      Liebe Grüße, KQ

      Löschen
  5. Huhu

    Fillory interessiert mich auch sehr. Aber ich muss hier den ersten Teil erst noch lesen, der subbt schon ewig.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,
      ich bin auch schon gespannt, was das Buch für mich bereithalten wird. Jetzt ist ja der zweite Band (oder der dritte?) auf Deutsch erschienen und ich freue mich schon, den ersten Band bei Gelegenheit zu lesen :)
      Liebe Grüße, KQ

      Löschen
  6. Huhu! Das sind ja tolle Bücher, ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen!
    Übrigens toller Blog, bin dir auch gleich gefolgt ^^
    LG Lena von
    www.lenasbuecherwelt.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Hallo lieber Leser,
ich freue mich, dass Du einen Kommentar schreiben möchtest. Ich freue mich über jeden - außer über Werbe- und Spamkommentare. Die werden unkommentiert wieder gelöscht. Möchtest Du, dass ich Deinen Blog besuche, kannst Du gerne Deine Blog-URL dalassen - aber bitte mit einem sinnvollen, kontextbezogenen Kommentar zu meinem Post. Danke :) Und vor allem Danke an meine eifrigen Kommentatoren :)