Sonntag, 29. Juni 2014

Monatsrückblick ~ Juni 2014

Hallo Leute,
der Monat Juni ist fast vorbei, weswegen es mal wieder Zeit für einen Monatsrückblick ist. In den nächsten Tagen werden einige davon wie immer aus dem Boden sprießen und mein Rückblick wird wahrscheinlich ziemlich untergehen, aber es macht mir eigentlich immer Spaß, den Rückblick zu tippen. Ich hatte eigentlich gehofft, mehr Bücher zu lesen, aber mal wieder schaffte es ein Buch, mein Tempo zu drosseln, sodass ich doch nur fünf Bücher geschafft habe.


Vier der fünf gelesenen Bücher waren auf Englisch, was mich doch recht stolz macht, da die meisten gelesenen Bücher in diesem Jahr englische waren. Ein Buch war ein Rezensionsexemplar, das ich von der Autorin selber erhalten hatte und zwei der Bücher hatte ich mir ausgeliehen.

Mit einem Klick auf die Cover gelangt ihr zu den jeweiligen Rezensionen

Top des Monats
A Ministry of Peculiar Occurrences - The Janus Affair von Pip Ballantine & Tee Morris und The Crown of Embers von Rea Carson.

Flop des Monats
Ein richtiger Flop war es nicht, aber A Ministry of Peculiar Occurrences - Dawn's Early Light von Pip Ballantine & Tee Morris hat mich etwas enttäuscht.

Gelesene Seiten
1.931

Meist geklickter Post

Mit der Reihe A Ministry of Peculiar Occurrences bin ich nun auf aktuellem Stand, der vierte Band erscheint wohl erst nächstes Jahr. Und mit der Reihe Fire and Thorns sollte ich dann auch bald fertig sein, zur Zeit lese ich nämlich den letzten Band der Trilogie. Gekauft habe ich mir nicht viel, tatsächlich sind nur zwei Bücher bei mir eingezogen (GUCKST DU HIER), von denen ich eins schon gelesen habe. Aber die anderen Bücher waren ausgeliehen, beziehungsweise ein RE, weswegen mein SuB sich leider nicht verbessert, sondern um +1 verschlechtert hat. Ich hoffe, im Juli kann ich meinen SuB etwas weiter abbauen. 

Dadurch, dass ich seit einiger Zeit fast ausschließlich englisch lese, konnte ich meine Mindestanzahl an Büchern für die LET'S READ IT IN ENGLISH-CHALLENGE von Lisa von BOOKS&SENSES lesen, weswegen ich jetzt grundsätzlich mit der Challenge durch bin. Da das Jahr aber noch ein paar Monate andauert, werde ich freilich noch mehr Bücher auf Englisch lesen. Es macht mir momentan einfach richtig Spaß und ich merke, wie es mein eigenes Englisch verbessert.

Wie man an meinem meist angeklickten Post erkennen kann, gab es im Juni ein Gewinnspiel auf meinem Blog, bei dem drei liebe Leser jeweils ein Lieblingsbuch von mir gewonnen haben. Ansonsten ist nicht wirklich etwas spannendes hier passiert. Anfang des Monats war ich noch im Kino und habe MALEFICENT gesehen, der mir leider nicht ganz so gut gefallen hat wie erwartet. Freilich gab es aber auch wieder regelmäßig einmal die Woche einen Beitrag zu KAUGUMMIQUEEN EMPFIEHLT..., was nach wie vor doch recht gut bei euch anzukommen scheint, was mich total freut. Es wird zwar immer schwieriger, sich interessante Themen auszudenken, aber es macht mir Spaß.  

So, das war's dann auch schon. Ich hoffe, ihr habt einen erfolgreichen und schönen Monat Juli :)

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch zu deinem doch sehr erfolgreichen Lesemonat! :)

    Ich finde es sehr beeindruckend, dass du fast ausschließlich auf Englisch liest. Ich finde, man muss sich da nochmal mehr konzentrieren und kann nicht mal eben so ein paar Bücher weglesen. Aber ich hab auch gemerkt, dass sich mein Englisch verbessert hat und die Zweifel, ob ich Fantasy oder Dystopie auf Englisch lesen soll, auch immer mehr schwinden. (nur an Game of Thrones trau ich mich noch nicht ran^^)

    Ich wünsch dir einen schönen Lesemonat im Juli! :)

    Liebe Grüße,
    Lyrica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lyrica,
      vielen lieben Dank :D

      Haha das musst du gerade sagen :D Du liest ja auch nicht allzu knapp auf Englisch :) Wenn man beginnt, englische Bücher zu lesen, kostet das auf jeden Fall Zeit. Aber mir ist aufgefallen, dass es grundsätzlich mit jedem Buch leichter fällt und einfacher geht. Game of Thrones habe ich mal vor zwei Jahren versucht auf Englisch zu lesen und es war mir damals zu schwierig. Wie das heute aussehen würde, weiß ich nicht. Aber ich bin ja auch nicht so an der Buchreihe interessiert, weswegen ich es nicht mehr ausprobieren werde ;)

      Danke danke, den wünsche ich dir auch :)

      Liebe Grüße, KQ

      Löschen
    2. Ja, schon, ABER: ich les ja mehr als du und dadurch sind auch immer recht viele deutsche Bücher bei. Du liest weniger, aber zu 95% auf Englisch, das ist dann doch nochmal anders, weißt du wie ich mein?

      Mir ist das auch aufgefallen, zumal ich mit meinem Kindle im Zweifelsfalle auch immer gut nachschlagen kann, wodurch man seine Vokabeln automatisch vermehrt :)

      Das kann ich gut verstehen, ich fand die letzten Bände auch nicht mehr so beeindruckend... die Serie ist da doch nochmal besser :D

      Liebe Grüße,
      Lyrica

      Löschen
  2. Rae Carson hat es dir ja echt angetan :D Band 2 fand ich auch wahnsinnig gut, den Abschluss dann leider etwas enttauschend xDD Hast du die Mail eigentlich bekommen? Falls nicht: Danke, der Gewinn kam an :P <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,
      ja ich war wirklich positiv überrascht vom ersten und vom zweiten Band. Den dritten habe ich mittlerweile auch gelesen (Rezension folgt hoffentlich bald :D) und den fand ich auch sehr gut. Zwar einen Tacken schlechter als den zweiten, aber mir hat er gefallen :)
      Hmm ne, ich habe keine Mail bekommen, aber es freut mich zu hören (bzw. hatte ich deinen Neuzugänge-Post gelesen, in dem du das Buch gezeigt hast) :)
      Liebe Grüße, KQ

      Löschen
  3. Man kann nie zu viel auf englisch lesen ;) Ich finde, dass man sich dadurch mehr als deutlich verbessert. Außerdem hat man mehr Bücher zur Auswahl. Und muss bei den meisten Reihen nicht ewig auf den nächsten Band warten ^^"
    Ich versuche gerade mit Büchern mein Italienisch aufzubessern *hust* Englisch ist definitiv die angenehmere Sprache, wenn es um Bücher geht.

    Bei der Girl of Fire and Thornes Reihe gehen die Meinungen ja ziemlich auseinander. Der religiöse Aspekt scheint die eine Hälfte nicht zu stören und schreckt die andere ab. Ich bin mal gespannt, wie es bei mir sein wird ^^"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Asmos,
      ich denke auch, wenn man einmal den inneren Schweinehund überwunden und angefangen hat, englische Bücher zu lesen, geht das wie geschmiert. Und ja, man muss wirklich nicht so lange auf die Fortsetzungen warten (wobei es tatsächlich manchmal vorkommt, dass englische Bücher zuerst in Deutschland auf Deutsch erscheinen und dann in England oder den USA... o.O Verrückte Welt).
      Als meine Schwester in Rom gelebt hat, hat sie auch ein paar Bücher auf Italienisch gelesen. Zum Beispiel den ersten Harry Potter-Band oder Kinderbücher.

      Mich hat der religiöse Aspekt gar nicht gestört, mir hat er sogar sehr gut gefallen. Ich bin überhaupt kein gläubiger Mensch (Wissenschaft FTW yay), aber Religion hat mich trotzdem schon immer interessiert und fasziniert.

      Liebe Grüße, KQ

      Löschen

Hallo lieber Leser,
ich freue mich, dass Du einen Kommentar schreiben möchtest. Ich freue mich über jeden - außer über Werbe- und Spamkommentare. Die werden unkommentiert wieder gelöscht. Möchtest Du, dass ich Deinen Blog besuche, kannst Du gerne Deine Blog-URL dalassen - aber bitte mit einem sinnvollen, kontextbezogenen Kommentar zu meinem Post. Danke :) Und vor allem Danke an meine eifrigen Kommentatoren :)