Sonntag, 17. Juni 2012

Rezension ~ Die Katze von Joy Fielding

Hallo Leute,
am Mittwoch bin ich endlich mit Nummer 4 von meiner BÜCHERMORD-Liste fertig geworden (mittlerweile habe ich die "Challenge" erfüllen können). Hierbei handelt es sich um den Roman Die Katze von Joy Fielding, einer der bekanntesten Thriller-Autorinnen überhaupt. Ich habe persönlich vorher noch kein Buch von ihr gelesen, aber das wird sich nach diesem sicher ändern ;)




Inhalt

Da Charley Webb selber keine harmonische Kindheit hatte, setzt sie alles daran, ihren Kindern eben genau das zu ermöglichen. Dank einer erfolgreichen Kolumne, die sie in einer Zeitung schreibt, kann sie sich auch einen gewissen Lebensstandard wünschen und lebt (bewusst) alleinerziehend. Eines Tages bekommt sie Post von einer Frau namens Jill Rohmer. Diese geriet vor einigen Jahren in die Schlagzeilen, da sie auf bestialische Weise drei junge Kinder ermordet hatte. Seitdem sitzt die junge Frau im Gefängnis in der Todeszelle und wartet auf ihre Hinrichtung. Nun bietet Jill Charley ein Geschäft an: Wenn Charley ein Buch über sie schreibt, erzählt Jill die ganze Wahrheit über sich und die Morde. Denn sie sagt, die Gerüchte würden stimmen, dass es einen Mittäter gegeben hat, den sie selber vor Gericht leugnete. Einerseits sehr neugierig und andererseits abgeschreckt und angeekelt, beschließt Charley, auf den Deal einzugehen. Schon nach dem ersten Treffen merkt sie, dass Jill eine schwierige Person ist, die aber auch eine schreckliche Kindheit durchlebt hat und etwas wie Mitleid schleicht sich in Charley Abneigung der Mörderin gegenüber. Während dieser Zeit der Interviews mit Jill bekommt Charley jedoch einige Morddrohungen per Email, die sich aber auch gegen ihre Kinder richten. Nach einiger Zeit muss sie sich fragen, ob die Emails und die Zusammenarbeit mit Jill Rohmer in irgendeinem Zusammenhang stehen.

Meine Meinung

Wie bereits gesagt habe ich zuvor noch nie ein Buch von dieser Autorin gelesen. Meine beste Freundin schwört zwar auf sie, aber irgendwie bin ich vorher nicht dazu gekommen.

Jetzt muss ich sagen, dass ich mich ein wenig ärgere, dass ich das Buch nicht schon viel früher gelesen habe, da ich es wirklich gut fand. Charley Charakter war schön ausgearbeitet und man konnte ihre Gedankengänge gut nachvollziehen. Ihre Familiengeschichte fand ich auch sehr bewegend und es hat mich sehr beschäftigt, dass die Familienmitglieder solch ein gestörtes Verhältnis zueinander hatten. Gut fand ich, dass Charley als einfache Klatsch-Kolumnistin erstmals in Erscheinung tritt und zunächst eher oberflächlich und dümmlich wirkt (was durch ihre optische Beschreibung noch verstärkt wird). Nach und nach erkennt man die Tiefe und die Intelligenz ihres Charakters und beginnt, sie zu bewundern.

Aber ebenso gut fand ich den Charakter von Jill Rohmer. Die Autorin hat es sehr gut geschafft, die schizophrenen Seiten von Jill hervorzuheben. Einerseits lieb und unschludig und mitleiderregend, andererseits kalt und manipulativ und pervers. Zum Ende gab es eine wirklich sehr überraschende Wendung, mit der die meisten Leser, einschließlich mir, sicher nicht gerechnet haben. 

Das Buch, vor allem das Ende, war sehr spannend. Und die Szenen, die vielleicht nicht unbedingt spannend waren, waren einfach interessant, sodass mir beim Lesen nicht langweilig wurde. Ich kann dieses Buch allen empfehlen, die gerne Thriller lesen, in denen die Hauptperson nicht immer unbedingt ein/e Polizist/in oder ein Arzt/eine Ärztin sein muss.

Daher sage ich abschließend:




Erschienen im Goldmann Verlag, Hardcover mit Schutzumschlag, 478 Seiten, 19,90€.


Kommentare:

  1. Hey :)
    Ich bin gerade durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und bin total verwundert, dass du noch keinen Leser hattest. Mir gefällt dein Blog echt gut und deine Rezension zu dem Buch ist auch gelungen. Sollte ich irgendwann einmal lesen !
    Und ich habe gesehen, dass ich in deinem Blog-Roll bin. Vielen Dank :)

    LG, Feyza

    P.S.: Ich würde mich freuen, wenn du die Sicherheitscodes abstellen würdest. Dann macht es gleich VIEL mehr Spaß zu kommentieren :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Feyza :)
      Vielen lieben Dank für deinen lieben Kommentar und auch für's "Folgen". Mein erster Leser :) Ich führe den Blog ja auch noch nicht lange, daher hat er noch keine Leser. Bis jetzt^^
      Ich werde gleich mal diese Funktion ausstellen, danke für den Hinweis.
      Das Buch hat mich übrigens wirklich positiv überrascht und ich kann es wärmsten weiter empfehlen.
      Ich hoffe, meine anderen Rezensionen, die noch folgen sollen, werden dir auch gefallen.

      Liebe Grüße, KQ :)

      Löschen
  2. Hallo Kaugummiqueen,
    Ich habe deinen Blog auch entdeckt und mir gefällt er echt gut. Deine Rezis sind echt gut geschrieben und informativ. Ich hoffe, noch mehr von dir zu lesen :3

    LG, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Katja,
      es freut mich, dass dir mein Blog gefällt :) Ich hoffe, er wird dir auch in Zukunft gefallen, ich habe nämlich noch viel geplant.
      Grüße, KQ

      Löschen

Hallo lieber Leser,
ich freue mich, dass Du einen Kommentar schreiben möchtest. Ich freue mich über jeden - außer über Werbe- und Spamkommentare. Die werden unkommentiert wieder gelöscht. Möchtest Du, dass ich Deinen Blog besuche, kannst Du gerne Deine Blog-URL dalassen - aber bitte mit einem sinnvollen, kontextbezogenen Kommentar zu meinem Post. Danke :) Und vor allem Danke an meine eifrigen Kommentatoren :)