Freitag, 19. Oktober 2012

31 Tage - 31 Bücher ~ #19 Ein Buch, das ich gesehen habe und sofort besitzen musste

Hallo Leute,
tja, langsam fallen mir keine Einleitungssätze mehr ein :D wird auch immer schwerer. Nun, gestern  habe ich euch mein teuerstes Buch gezeigt, heute zeige ich euch ein Buch, das ich mir sofort kaufen musste, nachdem ich es im Laden gesehen habe (war übrigens auch kein günstiges Buch...)HIER findet ihr übrigens die Liste mit allen 31 Buchaufgaben, die ich immer aktualisieren werde.
#19 Ein Buch, das ich gesehen habe und sofort besitzen musste
©KLETT-COTTA
Ohne große Ansprüche lebt Bilbo Beutlin im Auenland, bis er von dem Zauberer Gandalf und einer Horde Zwerge aus seiner Beschaulichkeit und seinem gemütlichen Alltag gerissen wird. Auf einmal findet er sich mitten in einem Abenteuer wieder, das ihn zu dem riesigen und gefährlichen Drachen Smaug führt, der einen kostbaren Schatz in seinen Besitz gebracht hat und eifersüchtig hütet ... (Klappentext)
Als ich diese Ausgabe gesehen habe musste ich einfach sofort zugreifen. Bei einem stolzen Preis von 22,95€ traf es sich gut, dass ich einen Gutschein hatte, den ich dann einlösen konnte. Hierbei handelt es sich wirklich um eine wunderschön gestaltete Schmuckausgabe mit Illustrationen von Alan Lee, der ja auch schon für die Herr der Ringe Filme viel gezeichnet hat. Das Buch habe ich schon zwei Mal gelesen (jetzt nicht diese Ausgabe sondern eine von meinem Vater). Diese Version wurde von Wolfgang Krege übersetzt, der hier wirklich gute Arbeit geleistet hat, während der Der Herr der Ringe eher versaubeutelte. Die ältere Übersetzung ist von Walter Scherf. Die kann man daran erkennen, dass das Buch Der kleine Hobbit und nicht Der Hobbit heißt. Walter Scherf übersetzte das Buch damals nämlich für Kinder. Freut ihr euch aber auch so sehr auf die Verfilmung? Ich bin so gespannt und freue mich riesig. Wobei ich es ein bisschen schade finde, dass der Film angeblich als Dreiteiler erscheinen soll. Also bei knapp 350 Seiten Handlung finde ich klingt das sehr nach Geldmacherei....  

Kommentare:

  1. Hab ich auch erst gedacht, aber in die "Hobbit"-Filme fließt nicht nur der Inhalt des Buches mit ein, sondern auch Dinge aus den Anhängen von "Der Hobbit" und "Herr der Ringe". Vielleicht tritt dann wenigstens nicht der HDR-Effekt ein, dass man wegen der ganzen Auslassungen den Film eigentlich nur richtig versteht, wenn man vorher die Bücher aufmerksam gelesen hat. Ich bin mal gespannt, was das wird!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich auf jeden Fall auf die Filme und finde es ja auch gut, dass Zusatzinformationen noch mit reinkommen. Es war ja von Anfang an klar, dass der Film ein Zweiteiler werden soll - finde ich auch voll in Ordnung. Aber Dreiteiler finde ich ein wenig übertrieben. Naja, wir werden es sehen, ich freue mich jedenfalls jetzt erstmal auf den ersten Teil :)
      Liebe Grüße, KQ

      Löschen

Hallo lieber Leser,
ich freue mich, dass Du einen Kommentar schreiben möchtest. Ich freue mich über jeden - außer über Werbe- und Spamkommentare. Die werden unkommentiert wieder gelöscht. Möchtest Du, dass ich Deinen Blog besuche, kannst Du gerne Deine Blog-URL dalassen - aber bitte mit einem sinnvollen, kontextbezogenen Kommentar zu meinem Post. Danke :) Und vor allem Danke an meine eifrigen Kommentatoren :)