Sonntag, 21. Oktober 2012

31 Tage - 31 Bücher ~ #21 Das Buch, das ich mir momentan am meisten wünsche

Hallo Leute,
langsam aber sicher geht der Countdown von 10 an runter. Heute zeige ich euch mein momentanes absolutes Wunschbuch. Gestern ging es um ein Kinderbuch, das ich aber auch sehr mag. HIER findet ihr übrigens die Liste mit allen 31 Buchaufgaben, die ich immer aktualisieren werde.
#21 Das Buch, das ich mir momentan am meisten wünsche
©CARLSEN
Als Barry Fairbrother mit Anfang vierzig plötzlich stirbt, sind die Einwohner von Pagford geschockt. Denn auf den ersten Blick ist die englische Kleinstadt mit ihrem hübschen Marktplatz und der alten Kirche ein verträumtes und friedliches Idyll, dem Aufregung fremd ist. Doch der Schein trügt. Hinter der malerischen Fassade liegt die Stadt im Krieg. Krieg zwischen arm und reich, zwischen Kindern und ihren Eltern, zwischen Frauen und ihren Ehemännern, zwischen Lehrern und Schülern.Und dass Barrys Sitz im Gemeinderat nun frei wird, schafft den Nährboden für den größten Krieg, den die Stadt je erlebt hat. Wer wird als Sieger aus der Wahl hervorgehen – einer Wahl, die voller Leidenschaft, Doppelzüngigkeit und unerwarteter Offenbarungen steckt? (Klappentext)
Egal, was viele anderen sagen, ich möchte unbedingt dieses Buch lesen und freue mich darauf. Leider ist es doch arg teuer und daher werde ich es mir wohl zu Weihnachten wünschen. Die Meinungen zu dem Buch gehen ja sehr weit auseinander, wobei ich die meisten Kritiken, in denen sich beschwert wurde, das Buch sei ja ganz anders als Harry Potter für derbe unnötig halte. Nicht umsonst wurde mehrmals vorher angekündigt, dass man Ein Plötzlicher Todesfall und Harry Potter nicht miteinander vergleichen kann und ich kann die Leute nicht verstehen, die es trotzdem tun und dann enttäuscht sind... Also wirklich. Und noch was zu dem Cover, das ja viele auch so hässlich finden: ich finde es eigentlich voll in Ordnung. Und wenn man die letzten Harry Potter Filme gesehen hat, merkte man schon, dass auch dort vieles im 50er Jahre Stil war. Anscheinend steht Joanne K. Rowling darauf und ich finde es echt nicht schlecht. Und da ich den Schreibstil von ihr liebe, bin ich mir auch ziemlich sicher, dass mir dieses Buch auch gefallen wird (und ich finde auch den Klappentext super).

Kommentare:

  1. Ich find das völlig unverständlich, wie Leute sich aufregen können, dass das Buch anders als Harry Potter ist. Hallo? O.o Wenns schon ein Erwachsenenbuch ist .... Mensch was erwarten die :D
    Ich les das Buch auch vielleicht mal, meine Mutter hat sichs letztens gekauft :)

    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das frage ich mich auch^^
      Ich habe letztens eine Rezension auf Englisch gelesen, bei der das Buch nur zwei Sterne bekommen hat (ist ja auch in Ordnung, wenn man das Buch nicht mag), aber die Hauptbegründung war: Öh, das ist ja ein Buch für Erwachsene. Ich habe jetzt etwas wie Harry Potter erwartet und bin voll enttäuscht.
      Da kann man sich eigentlich nur die Hand vors Gesicht klatschen....
      Liebe Grüße, KQ

      Löschen
  2. Ich versteh das mit dem Vergleichen auch nicht. Ich meine, das ist doch nicht mal ein Fantasy-Roman, oder? Wie soll man das also überhaupt vergleichen? Gut, der Schreibstil... aber das erübrigt sich dann ja auch, wenn man davon ausgeht, dass es eben ein Erwachsenenbuch ist. :D

    Grüß'chen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke auch, dass man allein schon von dem Setting her (Jugendbuch - Erwachsenenbuch sei jetzt mal hingestellt) die Bücher nicht miteinander vergleichen kann. Und wenn eh damit geworben wird "J. K. Rowlings erster Roman für Erwachsene", dann sollte das Buch an sich keine große Überraschung sein, oder?
      Liebe Grüße, KQ

      Löschen
  3. Ich möchte das Buch auch unbedingt mal lesen. Ich liebe zwar die "Harry Potter" Bücher und es wird schwer sein sie je zu toppen, aber warum sollte ein Autor nicht auch mal was ganz anderes schreiben? Ich hab auch gehört, dass viele enttäuscht von dem Buch sind, eben weil es nicht wie "Harry Potter" ist, aber muss es deswegen gleich schlecht sein?! Ich finde jeder sollte sich eine eigene Meinung über das Buch machen und es nicht mit "Harry Potter" vergleichen.

    AntwortenLöschen

Hallo lieber Leser,
ich freue mich, dass Du einen Kommentar schreiben möchtest. Ich freue mich über jeden - außer über Werbe- und Spamkommentare. Die werden unkommentiert wieder gelöscht. Möchtest Du, dass ich Deinen Blog besuche, kannst Du gerne Deine Blog-URL dalassen - aber bitte mit einem sinnvollen, kontextbezogenen Kommentar zu meinem Post. Danke :) Und vor allem Danke an meine eifrigen Kommentatoren :)