Dienstag, 13. November 2012

Rezension ~ Skulduggery Pleasant - Playing with Fire von Derek Landy

Hallo Leute,
nachdem ich bei der WANDERBUCHAKTION von BOOKJUNKIES-REZI zu dem Buch Skulduggery Pleasant - Der Gentleman mit der Feuerhand teilgenommen und von dem Buch so begeistert war, wollte ich unbedingt wissen, wie es um Skulduggery und Stephanie weiter geht. Da ich aber einige Übersetzungen sehr unglücklich fand - bestes Beispiel: Walküre Unruh *würg* - wollte ich die Folgebände lieber auf Englisch lesen. Mein Arbeitskollege war so lieb und hat mir also den zweiten Teil ausgeliehen. Am Wochenende hatte ich leider nicht so viel Zeit zum lesen, daher hat es diesmal ein wenig länger gedauert. Ebenso komme ich mit dem Buch dem Ende der LET'S READ IT IN ENGLISH... ONCE MORE! Challenge ein kleines Stückchen weiter. Diese stammt von BOOKS&SENSES und mein Stand liegt nun bei 09/10.

Inhalt                                                                            

Skulduggery hat wieder einmal die Welt gerettet. Doch diesmal hatte er Hilfe von der nun 13-jährigen Stephanie, die sich seit neuestem Valkyrie Cain nennt und sich an Elementmagie versucht. Das Feuerbändigen hat sie mittlerweile sogar ziemlich gut drauf, nur mit dem Rest hapert es noch ein wenig. Viel Zeit zum Lernen hat sie allerdings nicht, denn tatsächlich wird die Welt wieder bedroht. Und wieder sind es die Gesichtslosen, uralte magische Götter, die zurück auf die Erde gebracht werden und ihr den Untergang bringen sollen. Das Tor zu den Gesichtslosen ist noch versperrt, doch wie der Zufall es so will haben die Bösen natürlich schon einen teuflischen Plan ausgeheckt: Das Groteskerium, ein aus verschiedenen Körperteilen verschiedener magischer Wesen zusammengenähtes Ungetüm besitzt die Macht, das Tor zu öffnen. Fehlen nur noch zwei Dinge - ein bisschen Blut und die Tatsache, dass Erde, Mond und Sonne in einer Lilie zueinander stehen. Und tatsächlich ist dieses Ereignis in zwei Tagen soweit. Also müssen Skulduggery und Valkyrie sich sputen, um den Untergang der Welt noch zu verhindern.

Meine Meinung                                                           

Auch der zweite Band der Reihe um den Skelett-Detektiv Skulduggery Pleasant und die junge Magierin und Kämpferin ins Ausbildung Valkyrie Cain hat mir gut gefallen, wobei ich ihn teilweise nicht ganz so witzig fand wie den ersten. Aber auch hier gab es viel Action, Spannung und Humor vom Feinsten.

Das Buch beginnt direkt mit einer Kampfszene, Valkyrie Cain (den Namen finde ich sowieso viel besser als Walküre Unruh - hallo, wenn man Skulduggery Pleasant lässt, kann man ja wohl auch Valkyrie Cain lassen, oder?) liefert sich ein kleines Scharmützel mit einem äußerst skurrilen Wesen, der sich selber als größten Mörder aller Zeiten bezeichnet, aber bisher noch keinen Mord verübt hat. 

Seit dem ersten Band sind einige Monate vergangen, Valkyrie ist nun 13 Jahre alt und jeden Tag für die gute Seite der magischen Welt im Einsatz. Am Schulunterricht und dem Familienleben nimmt nun täglich ihr Spiegelbild teil. Seit Ghastly Bespoke (Grässlich Schneider) ihr den Kampfanzug genäht hat, ist sie wieder ein gutes Stück gewachsen. Ich mag Valkyire wirklich sehr gerne, da sie tough und nicht auf den Kopf gefallen ist. Außerdem liefert sie sich oft sehr amüsante Wortduelle mit Skulduggery. Zeitweise ist sie mir ein wenig zu häufig in Gefahr geraten und musste öfters mal gerettet werden, aber dennoch ist sie sehr erwachsen und selbstständig für ihr Alter und kommt mit ihren magischen Fähigkeiten immer besser zurecht.
Skulduggery ist wie eh und je selbstverliebt und selbstbewusst und hat immer einen zynischen Spruch auf den "Lippen". Seine große Schwäche ist Valkyrie Cain, die er häufiger mal aus Gefahren und brenzligen Situationen retten muss und für die er sich verantwortlich fühlt, auch wenn er das vor ihr selber nicht so gerne zugibt.

Neben den beiden Helden kommen auch einige bekannte Personen, wie zum Beispiel Tanith Low, und unbekannte vor. Erwähnenswert sind hier der Arzt und Wissenschaftler Kenspeckle Grouse, der  einen Narren an Valkyrie gefressen hat und Skulduggery nicht wirklich leiden kann oder Billy-Ray Sanguine, der zwar keine Augen besitzt, sich aber dafür durch Erde bewegt. Alle Charaktere, ob gut oder böse, sind einzigartig und haben ihre super Momente in der Geschichte.

Die Handlung beginnt, wie bereits erwähnt, mit einer Verfolgungsjagd, die mit einem Kampf endet. Insgesamt ist die Handlung wie auch schon im ersten Band sehr actionreich und die Charaktere haben kaum Zeit, zwischen zwei Kämpfen einmal richtig Luft zu holen und durchzuatmen. Besonders oft ist Valkyrie Ziel von irgendwelchen Angriffen. Dadurch, dass sie das Ahnen-Blut in sich trägt, wollen viele Gegner sie tot sehen. Zwar sind wieder einige Szenen ein wenig unlogisch, aber wenn man bedenkt, dass wir es hier mit einem sprechenden Skelett zu tun haben, kann man ein bisschen Unlogik verzeihen. Dafür sind die Kampfszenen sehr spannend und gut beschrieben, wobei ich mich da immer noch frage, ob diese Bücher tatsächlich für Kinder ab neun Jahren geeignet sind. Beispielsweise wird in diesem Band jemandem die Kopfhaut abgerissen... Nur mal so am Rande. 

Die Idee hinter dem Groteskerium hat mir gut gefallen. Es stellt eine Art von Frankensteins Monster dar, da auch dieses Wesen aus verschiedenen Körperteilen zusammengeschneidert ist. Beim Lesen lief mir doch das ein oder andere Mal eine Gänsehaut über den Rücken, wenn das Groteskerium beschrieben wurde.

Meine Lieblingsstelle im Buch:
"Are you going to shoot me?" Vengeous sneered. "I wouldn't be surprised. What would a thing like you know about honour? Only a heathen would bring a gun to a swordfight."
"And only a moron would bring a sword to a gunfight." (Seite 175)
Skulduggerys Schlagfertigkeit ist einfach der Wahnsinn. Ich musste sehr lachen!

Fazit                                                       

Wieder einmal ein tolles Buch, auch wenn es insgesamt nicht ganz so witzig war wie der Vorgänger. Die Handlung war aufregend und fesselnd, die Charaktere authentisch und das Ende verheißungsvoll. Ich werde Skulduggery und Valkyrie auf jeden Fall weiter begleiten, denn das Ende lässt noch auf eine interessante Zukunft blicken, in der die beiden Detektive noch ein wenig häufiger die Welt retten dürfen. Ich vergebe dem Buch abschließend, da ich den ersten Band noch ein wenig lustiger fand


Sonstige Infos
Autor: Derek Landy
Titel: Skulduggery Pleasant - Playing with Fire
Dt. Titel: Skulduggery Pleasant - Das Groteskerium kehrt zurück
Reihe: Band 02 von bisher 07
Verlag: Harper Collins, Taschenbuch
Preis: ca. 6,60€
Seiten: 351

Kommentare:

  1. Wie schön, dass dir der zweite Band auch gut gefallen hat! Es kann natürlich nicht jeder Teil so grandios wie der erste sein (der war nämlich wirklich, wirklich toll), aber ein super Folgeband ist es trotzdem :)
    Keine Ahnung ob ich jetzt, wo der 6. Teil erschienen ist, einfach gleich die ganzen 4 Bücher dazwischen lesen soll oder nur den 5, mittlerweile weiß ich gar nicht mehr, worum's da überhaupt ging..
    Na wie auch immer, ich wünsch dir weiterhin viel Spaß bei deinem englischen Lesevergnügen!
    (Und die Textstelle ist echt super :D)

    Alles Liebe :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja er wat wirklich sehr gut und ich bin optimistisch, dass mich auch die anderen Bände begeistern werden :) Ich werde auch versuchen, die restlichen Bände so schnell wie möglich zu lesen. Was ich so - sporadisch - gehört habe, soll wohl noch eine ganze Menge passieren. Ich bin dir jedenfalls dankbar, nur deiner Empfehlung habe ich es zu verdanken, dass ich bei der Wanderbuchaktion mitgemacht habe :)
      Liebe Grüße, KQ

      Löschen
  2. Ich liebe die Reihe ja abgöttisch und kann dir sagen, ab Band drei gehts rund! Ich glaube von da an, regnete es bei mir nur noch 5 Sterne xD Das mit der Übersetzung finde ich jetzt nicht sooooooo schrecklich, aber du hast schon Recht und ich lese die Bücher auch sehr viel lieber auf Englisch ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ja ich habe schon gesehen, dass du ziemlich begeistert von der Reihe bist. Und da ich deinen Beurteilungen doch Beachtung schenke, da sie oft auch meinen entsprechen, freue ich mich sehr auf die anderen Teile :)
      Ja insgesamt war die deutsche Übersetzung nicht schlecht, ich kann nur nicht verstehen, dass manche Namen original belassen wurden und andere "eingedeutscht"^^
      Liebe Grüße, KQ

      Löschen
  3. Ich muss noch das dritte Band auf von meinem SuB killen.
    Und das zweite Band werde ich wohl bald rezensieren,da ich die Rezension dazu lange aufgeschoben habe.

    LG May

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann freue ich mich auf deine Rezension! :)
      Liebe Grüße, KQ

      Löschen
  4. Hey, Ich bin grade erst auf deinen Blog gestoßen und nach der Rezi musste ich einfach Leserin werden und damit Herzlichen Glückwunsch zu 150 Lesern! Das mit den Namen in Skullduggery finde ich auch bekloppt, aber wahrscheinlich war der Übersetzerin Totenschädel Freundlich oder so dann doch zuu blöd :D Aber ganz ehrlich: Walküre Unruh? Der Name ist der Grund warum ich die nächsten Bücher dann doch lieber auf englisch lese :D
    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anna,
      ich freue mich total, dass dir meine Rezension gefällt und natürlich auch, dass du nun meine 150. Leserin bist. Was für eine Zahl :) Danke!
      Haha, ja Totenschädel Freundlich wäre wirklich mal ne Nummer gewesen. Ich denke mir nur: Entweder ganz oder gar nicht. Also entweder alle Namen übersetzen oder keinen und nicht so halbe Sachen machen. Walküre Unruh hat dabei aber echt noch den Vogel abgeschossen :D
      Liebe Grüße, KQ

      Löschen

Hallo lieber Leser,
ich freue mich, dass Du einen Kommentar schreiben möchtest. Ich freue mich über jeden - außer über Werbe- und Spamkommentare. Die werden unkommentiert wieder gelöscht. Möchtest Du, dass ich Deinen Blog besuche, kannst Du gerne Deine Blog-URL dalassen - aber bitte mit einem sinnvollen, kontextbezogenen Kommentar zu meinem Post. Danke :) Und vor allem Danke an meine eifrigen Kommentatoren :)