Mittwoch, 10. April 2013

Neu eingezogen ~ Im April 2013 #2 oder "Das letzte Mal. Versprochen!"

Hallo Leute,
erstmal möchte ich mich für eure tollen und vor allem langen (:D) Kommentare zu meinem LETZTEN POST bedanken. Ich habe alle eifrig gelesen und werde heute auch auf jeden davon antworten. Habt aber bitte Verständnis dafür, dass es bei vierzehn Kommentaren, die jeweils recht lang sind, ein bisschen dauern wird ;)

Jetzt aber zum heutigen Thema: Ich habe wieder gesündigt. Ich habe es schon wieder getan; Bücher gekauft. Zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass meine Uni schuld daran ist. Wenn im Internet steht, dass die Vorlesung ab dem 10.04. stattfindet und man verantwortungsbewusst da antanzt und am Hörsaal klebt ein Zettel auf dem steht, dass die Vorlesung erst ab nächster Woche beginnt, dann wird man schon ein wenig sauer. Und um die zwei Stunden bis zur nächsten Veranstaltung zu überbrücken bietet es sich ja an, in einen Bücherladen zu gehen. Um das Drama noch ein wenig abzuschwächen solltet ihr ganz nebenbei wissen, dass ich in einem Antiquariat war und dadurch die Bücher sehr günstig bekommen habe. Sind auch nur zwei diesmal. Denn tatsächlich bin ich in den Laden gegangen mit der Hoffnung, Die Letzte Flamme von Thomas Finn dort zu bekommen. Die Wahrscheinlichkeit war gar nicht mal so gering, aber Glück hatte ich dennoch nicht. So kommen zu meinen vierzehn Neuzugängen aus meinem LETZTEN NEUZUGÄNGEPOST, der noch nicht sonderlich lange her ist, noch diese zwei dazu, womit nun insgesamt sechzehn neue Bücher zu mir gefunden haben. Das schreit nach einem Buchkaufverbot und nach einem BÜCHERMORD! Nun aber genug davon, jetzt geht es an's Eingemachte:


Questors - Die Weltenretter von Joan Lennon

Drei Welten, in perfekter Balance miteinander. Nichts kann daran etwas ändern. Das heißt, nichts, außer einem katastrophalen Raum-Zeit-Kontinuum... Glücklicherweise haben die Verantwortlichen einen Plan: Der sieht vor, drei perfekte Helden zu erschaffen, sie auf die Reise zu schicken und ihnen zu sagen, dass sie drei machtvolle Gegenstände finden müssen, die die Balance wieder herstellen. Problem gelöst.
Soweit der Plan. Doch dann läuft alles schief. Die Helden werden schneller als erwartet benötigt und so werden drei völlig verdutzte Kinder ausgeschickt, die Welt zu retten. Madlen, Bryn und Cam haben keine Ahnung, wonach sie eigentlich suchen oder wo es zu finden sein könnte. Das Einzige, was sie wissen, ist, dass ihr Scheitern ein ungeheuerliches Desaster heraufbeschwören würde.
Und zu allem Elend spinnt hinter den Kulissen noch ein Finsterling seine Intrigen, um ihr Vorhaben zu vereiteln... Klappentext
Das Buch ist mit beim Stöbern in der Sonderangebote-Abteilung von Amazon aufgefallen und da es sehr günstig war - Restposten - und gute Kritiken bekommen hat, wanderte es direkt mal auf meine Wunschliste. Als es dann bei mir im Antiquariat lag, neu und eingeschweißt, für 6,99€, da musste es einfach mit. Das Buch soll jedenfalls sehr lustig sein und so viel ich weiß handelt es sich bisher um einen Einzelband.
_______________

Schauergeschichten aus dem Schlund des Tunnels von Chris Priestley

Robert ist nicht gerade traurig, dass die Ferien zu Ende sind und er das Haus seines Vaters und seiner unsympathischen Stiefmutter hinter sich lassen und wieder ins Internat fahren kann. Doch er hat nicht damit gerechnet, dass die erste Zugfahrt seines Lebens, die er ganz alleine unternimmt, so schnell so unheimlich werden würde. Denn plötzlich bleibt der Zug vor einem dunklen Tunnel stehen. Die anderen Reisenden in seinem Abteil scheinen tief zu schlafen. Nur eine Dame in Weiß ist wach. Um sich und Robert die Wartezeit zu verkürzen, fängt sie an, Geschichten zu erzählen. Aber es sind keine Geschichten, die man normalerweise Kindern erzählen würde. Klappentext
Das Buch lag als Mängelexemplar aus und hat nur 2,99€ gekostet. Allerdings weist das Buch keinen wirklichen Mangel auf. Das Buch war eigentlich nicht auf meiner Wunschliste, aber dafür ONKEL MONTAGUES SCHAUERGESCHICHTEN vom gleichen Autor. Da dachte ich, dass es sicherlich nicht schaden kann, mich an diesem Buch zu versuchen und dann zu überlegen, ob sich die Anschaffung eines weiteren Buches von Chris Priestley lohnt.



Habt ihr von dem Buch Questor - Die Weltenretter schon mal gehört oder es sogar gelesen? Und kennt ihr andere Bücher von Chris Priestley? Was haltet ihr eigentlich von einem Büchermord (zur Beschreibung einfach auf den Link oben klicken)?

Kommentare:

  1. Halli Hallo :)

    Da ich momentan ebenfalls ständig sündige was den Kauf von Bücher angeht möchte ich dir jetzt nur zu deinem Erwerb gratulieren :)

    Von "Büchermord" halte ich mittlerweile nichts mehr, weil ich es mehr oder weniger aufgegeben habe meinen SuB reduzieren zu wollen, da dieser trotz aller Kaufverbote/Abbau-Challenges etc. irgendwie nie merklich kleiner geworden ist. Stattdessen sehe ich jetzt die positive Seite daran; nämlich dass ich immer eine große Auswahl an Büchern habe die ich als nächstes lesen kann/könnte.

    Ich werde ohnehin immer mehr Bücher haben als ich in meinem Leben lesen kann :D

    LG Misty

    AntwortenLöschen
  2. Das mit dem Büchermord finde ich eine gute Idee, aber ich denke, dass es sehr schwer einzuhalten wird, wenn man so im Kaufrausch ist oder ein tolles Buch sieht. Und wo eins ist, gibt es ja auch immer mehrere.;)
    Ich versuche auch ein bisschen mehr zu lesen und Läden die Bücher verkaufen zu meiden (genau wie amazon). Da entdeckt man immer wieder so viel und schwups hat man gleich wieder einen Neuzugang.:/

    LG
    Lynn

    AntwortenLöschen
  3. Questors liegt auch auf meinem SUB, aber ich habe im Gegensatz zu dir nur schlechtes über das Buch gehört und es daher ganz nach unten auf meinen SUB gepackt. Mal sehen wie du es findest.
    LG
    Sunny

    AntwortenLöschen

Hallo lieber Leser,
ich freue mich, dass Du einen Kommentar schreiben möchtest. Ich freue mich über jeden - außer über Werbe- und Spamkommentare. Die werden unkommentiert wieder gelöscht. Möchtest Du, dass ich Deinen Blog besuche, kannst Du gerne Deine Blog-URL dalassen - aber bitte mit einem sinnvollen, kontextbezogenen Kommentar zu meinem Post. Danke :) Und vor allem Danke an meine eifrigen Kommentatoren :)