Sonntag, 2. März 2014

Monatsrückblick ~ Februar 2014

Hallo Leute,
yay, nachdem es für den Januar keinen Monatsrückblick gab, da ich nur ein Buch gelesen habe und es noch nicht mal geschafft hatte, es im Januar zu rezensieren, gibt es heute mal einen winzig kleinen Rückblick meinerseits für den Monat Februar (obwohl ich nur ein Buch mehr gelesen habe als im Januar... :D).


Wie schon bereits erwähnt war auch der Februar lese- und bloggertechnisch eher mau. Nicht nur eher, sondern sehr mau. Ganze zwei Bücher habe ich gelesen und sage und schreibe sechs Beiträge geschrieben. Es ist schon ganz schön traurig, aber ich spüre, dass ich wieder Lust habe. Lust zu lesen und Lust zu schreiben :) Ich werde noch mein gelesenes Buch aus dem Januar mit hinzufügen, einfach, damit der Post hier nicht ganz so traurig wird...

Mit einem Klick aufs Buchcover gelangt ihr zur Rezension


Top des Monats

Der Herr der Ringe von J.R.R. Tolkien ist einfach ein Klassiker, aber Der Ruf des Kuckucks hat mir auch sehr gut gefallen

Flop des Monats

Gab es glücklicherweise keinen :)

Seitenaufrufe

2.707

Meist geklickter Post

|NEU EINGEZOGEN| IM FEBRUAR 2014 (134x)



Joa, ich würde mal behaupten, dass eine recht dürftige Ausbeute ist. Aber ich bin froh, dass ich gerade wieder mehr Spaß am Lesen habe und bin begeistert dabei, den letzten Teil von Article 5 zu lesen: Three. Ich muss sagen, dass mir die Reihe wirklich sehr sehr gut gefällt und ich bin gespannt, wie die Autorin alles zu einem Ende bringen wird. Außerdem höre ich beim Lesen die ganze Zeit das Album Night Visions von Imagine Dragons, das ich schon bei Article 5 (REZENSION) und Breaking Point (REZENSION) gehört habe und nun dauerhaft mit der Story verknüpfe. Seit ich mit Breaking Point durch war, habe ich bewusst auf Imagine Dragons verzichtet, nur, um die Songs jetzt bei Three wieder zu hören. Die Songtexte passen einfach perfekt zur Handlung, das Lied BLEEDING OUT ist für mich Chases Themesong (der männliche Protagonist), ebenso wie DEMONS und der Song MONSTER, der nicht auf dem Album Night Visions drauf ist. Es scheint fast so, als seien diese Songs speziell für Chase geschrieben worden, oder dass Kristen Simmons Chase aufgrund der Songs so geformt hat, wie er ist. HEAR MENOTHING LEFT TO SAY/ROCKS und RADIOACTIVE passen ebenfalls einfach wie Faust aufs Auge zu den Büchern... Das wollte ich einfach mal grade loswerden. Habt ihr das auch, dass ihr manche Bücher immer mit bestimmten Songs in Verbindung bringt? Oder umgekehrt? Könnt ihr überhaupt Musik hören beim Lesen?

So, nun aber zu anderen Sachen. Meine beiden Challenges, an denen ich seit diesem Jahr teilnehme, sind bei mir noch nicht wirklich gestartet, ich habe sowohl in der LET'S READ IT IN ENGLISH - THE NEXT LEVEL CHALLENGE, als auch in der SHAKESPEARE CHALLENGE 2014 noch nichts erreicht, aber zum Glück habe ich ja noch bis Ende des Jahres Zeit dazu. Trotzdem muss ich langsam aber sicher mal ein bisschen Gas geben, aber ich sollte in den nächsten Tagen immerhin für die English-Challenge das erste Buch geschafft haben.

Ganz nebenbei habe ich gestern (okay, gestern war schon März, aber ich zähle es trotzdem mal zum Februarrückblick dazu :D) auf meiner Seite REIHENÜBERSICHT zu jeder Reihe alle (!!!) Buchcover hinzugefügt und mit einem Klick auf die Buchcover gelangt ihr entweder zur Verlagsseite oder zur Goodreads-Seite, wenn der Verlag das Buch nicht mehr gelistet hatte. Es war echt ganz schön viel Arbeit und hat sechs Stunden gedauert, aber mir gefällt es, da man nun einen, meiner Meinung nach, noch besseren Überblick auf die Reihen bekommt. Außerdem habe ich mein Bewertungssystem für Filme verändert, da mir das alte nicht mehr gefallen hat. Mein neues könnt ihr, wenn ihr wollt, HIER bewundern, wenn ihr nach ganz unten scrollt ;)

Die letzten Tage bin ich mal meine Blogliste durchgegangen und da ist mir erstmal aufgefallen, dass ich über 200 Blogs verfolge o.O Für mich war das ein Zeichen, endlich auszumisten. Auch wenn das Wort natürlich sehr unschön ist, aber ein paar Blogs mussten einfach aus meiner Leseliste raus - insbesondere solche, die ich wirklich gar nicht lese und dann noch die, die schon seit Monaten oder sogar schon seit einem Jahr nichts mehr gepostet haben - und das waren doch recht viele. So hat sich meine Leseliste von 207 Blogs auf 137 verringert. Das ist zwar immer noch ne Menge, aber eindeutig überschaubarer. Übrigens hat das auch ewig gedauert, da Blogger irgendwie immer ewig gebraucht hat zum Laden, wenn ich einen Blog entabonnieren wollte und die Seite dann ständig abgeschmiert ist... Es war jedenfalls mal nötig, Blogleichen (Blogs, die schon seit Monaten nicht mehr geführt werden oder sogar schon gelöscht wurden, aber immer noch in meiner Liste rumgeisterten) zu entfernen.

So, das war jetzt mein kurzer Rückblick auf den Monat Februar. Vielleicht nicht der erfolgreichste Monat in meiner Bloggeschichte, aber auch nicht der schlechteste. Ich denke aber, dass es jetzt wieder ein klein wenig bergauf geht :) Euch allen wünsche ich einen guten Start in den März und morgen einen in die neue Woche!

Kommentare:

  1. Wahnsinn, ich hab mir eben deine Reihenübersicht angesehen und die ist echt hübsch geworden. Ich bin für sowas zu faul... bei mir muss eine Excel-Tabelle reichen x)
    Es freut mich sehr zu hören, dass du wieder Lust und Freude sowohl am Lesen, als auch am Bloggen hast! Ich hab dich in den letzten Monaten echt vermisst und Angst gehabt, dass du vielleicht ganz aufhörst und das wäre echt schade :(

    Blogleichen sind furchtbar... mich stört es, dass GFC die Blogs, die längst gelöscht wurden, nicht automatisch mitlöscht, sondern noch immer in deiner Liste hat. Du kannst die Blogs gar nicht rausbekommen, was unnötig ist (oder ich bin zu doof und habe das noch nicht rausgefunden, weil ich immer über Bloglovin lese)

    Ich wünsch dir einen tollen März mit vielen wunderbaren Büchern und ganz viel Freude damit :D

    Liebe Grüße,
    Lyrica <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lyrica,
      Dankeschön :) ja ich bin normalerweise auch zu faul für sowas und nach den ersten zehn Bildchen hatte ich auch schon keine Lust mehr :D Aber ich dachte, ich ziehe das jetzt mal durch!

      Jaa ich bin da auch sehr froh drüber. Aber keine Sorge, mit dem Bloggen aufzuhören, der Gedanke kam mir noch nicht. Selbst wenn ich mal gar keine Lust hatte, was zu schreiben, mir meinen Blog überhaupt anzusehen oder andere Blogs zu lesen, so wusste ich, dass ich das Bloggen definitiv nicht aufgeben möchte. Und wenn der Tag irgendwann mal kommen sollte (*dreimal auf Holz klopf*), dann verschwinde ich nicht klammheimlich, sondern künde das an ;)

      Ja ich war echt erstaunt, fast 70 Blogleichen in meiner Leseliste zu finden. Echt ärgerlich ist das. Löschen kann man die bei Blogger.com, wenn dann die Leseliste erscheint, dann auf das Zahnrad rechts neben der Leseliste klicken (Leseliste verwalten), dann kommt jeder einzelne Blog, den du verfolgst, aufgelistet, und neben jedem Blog steht "Einstellungen". Da drauf klicken, es öffnet sich ein neues Fenster und da steht dann "Dieser Website nicht mehr folgen". Wenn du darauf klickst, wird der Blog aus deiner Leseliste gelöscht. Ist echt umständlich, da du das bei jedem Blog einzeln machen musst, aber eine schnellere Methode habe ich noch nicht gefunden...

      Danke, das wünsche ich dir auch :)

      Liebe Grüße, KQ

      Löschen
    2. Haha, das kommt mir bekannt vor :D und wenn dann HTML nicht so will, wie man selber, dann ist die Motivation vollkommen dahin^^

      Das erleichtert mich wirklich sehr! Und ich hoffe, dass du uns noch sehr, sehr lange erhalten bleibst! <3

      Danke für die Erklärung, das probiere ich dann mal beizeiten aus. Die Umständlichkeit schreckt mich nämlich gerade noch bisschen ab... Aber irgendwann werde ich mich dem mal widmen :) da ich aber eh nur über Bloglovin lese, ist die Liste bei GFC gar nicht so groß.

      Liebe Grüße,
      Lyrica

      Löschen
    3. Oh ja, man muss dann immer auf so viele Kleinigkeiten und Details achten, und wenn ein blödes Zeichen fehlt, ist direkt alles hin... Aber so lernt man immerhin, mit den Codes umzugehen und teilweise macht es mir sogar richtig Spaß, wenn es nicht gerade so eine Sisyphus Arbeit ist^^

      Das kann ich nur zurückgeben <3

      Ja keine Ahnung, warum das so unglaublich umständlich ist -.- Macht jedenfalls keinen Spaß, wenn man über 200 Blogs verfolgt, jeden einzelnen dann anzuklicken, zu schauen ob er noch aktiv ist und dann jeden manuell zu löschen... Total umständlich!

      Liebe Grüße, KQ

      Löschen
    4. Ich mag, dass man sofort sieht, ob man es richtig gemacht hat. Nur dann den Fehler zu finden, wenn es nicht stimmt, ist immer sehr mühselig. Aber wenn man Zeit hat, kann das schon Spaß machen :)

      Awww, danke <3

      Das versteh ich total gut. Ich hätte da auch keine Lust zu. Man hat ja auch irgendwie andere Dinge im Leben zu tun, als GFC verstehen zu lernen (wobei das wird wohl nie passieren^^)

      Liebe Grüße,
      Lyrica

      Löschen
  2. Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung ;)
    Ich finde den Moment, wenn man die Leseflaute endlich überwunden hat, eigentlich am allerschönsten. In der ersten Zeit ist die Motivation am größten und ich nutze diese Augenblicke immer voll aus. Ich habe z.B. in der zweiten Hälfte von Januar mehr Bücher gelesen, als im ganzen Februar. Man muss allerdings auch die richtigen Bücher finden. Ich pflege regelmäßig wieder in eine Lesedepression zurückzufallen, nachdem ich mich durch ein besonders grausames Buch gekämpft habe [nicht im Sinne von blutig grausam, sondern von schreibtechnisch und plotmäßig grausam]. Deswegen habe ich mir auch vorgenommen mich nicht immer zu zwingen Bücher zu Ende zu lesen, sondern abzubrechen, wenn ich merke, dass etwas wirklich nicht meins ist.

    Ich bin ÜBERHAUPT nicht multitaskingfähig. Ich konnte schon in der Schule nie beim Lernen oder Hausaufgaben machen gleichzeitig Musik hören. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Ich kann mich zwar dermaßen in ein Buch vertiefen, dass ich NICHTS anderes mehr wahrnehme [Musik, Leute die mit mir reden *husthust*], aber gleichzeitig und von beidem etwas mitbekommen... Nein, das klappt definitiv nicht.

    Die Coverübersicht bei den Reihen finde ich klasse ;) Sieht wirklich hübsch und übersichtlich aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mo,
      haha, ja das denke ich auch immer :D
      Oh ja, das stimmt total. Ich genieße es richtig, wieder Freude am Lesen gefunden zu haben, es ist wirklich ein tolles Gefühl und motiviert mich ungemein. Im Juli und August letztens Jahres hatte ich auch eine Leseflaute wegen eines grausam schlechten Buches (Elfenmagie von Sabrina Qunaj), da konnte ich auch erstmal zwei Monate nichts mehr lesen.

      Ich breche Bücher auch ab, wenn sie mir nicht gefallen. Ich bewundere Leute, die es komplett durchziehen und jedes Buch bis zum bitteren Ende durchlesen, aber dafür ist mir meine Zeit einfach zu schade.

      Hmm ja doch, also Musik hören und lesen gehören für mich zusammen. Ich liebe es total, gute Musik bei einem spannenden Buch zu hören und mag es umso mehr, wenn Lied und Buch inhaltlich zusammen passen. Auch in der Schule hat mir es beim Lernen schon mal geholfen, wenn ich Musik dabei gehört habe. Keine Ahnung warum, aber ich dann entspannter und kann mich somit besser konzentrieren.

      Danke sehr :) Freut mich, dass es gefällt!

      Liebe Grüße, KQ

      Löschen
    2. Es ist schrecklich, wie einfach man in solche Tiefs hinein rutscht. Dabei ist meistens 'nur' ein klein wenig Überwindung erforderlich, dass man erneut ein Buch in die Hand nimmt. Und natürlich muss dieses dann passen, was vielleicht eher die große Kunst ist. Aber für solche Augenblicke eignen sich Rereads immer besonders gut.
      Andererseits tut manchmal eine kleine Lesepause ganz gut. Dann habe ich Zeit für andere Hobbies, kann endlich mit den ganzen Serien aufholen, bei denen ich Staffeln hinterherhinke. [Oder mal wieder Animes schauen. Vor zwei Jahren noch habe ich so gut wie jeden Tag Animes geschaut und irgendwann dann nix mehr. Und inzwischen auch keine Mangas mehr. Ich muss dringend wieder etwas daran ändern xx]
      Trotzdem hab ich danach immer eine Zahl von Büchern im Kopf, die ich in dieser Zeit hätte lesen können und die fehlt mir am Ende in der Jahresstatistik *hmpf*

      Ich brauche durchaus auch passende Musik zum Lesen. Aber halt nicht gleichzeitig. Bei bestimmten Szenen muss ich eine Lesepause machen, dann schalte ich die Musik ein und dann klappt das auch. Gleichzeitig ist aber einfach nicht drin.
      Aber da scheiden sich wohl die Gemüter. Ich kenne auch Personen, die nur bei wirklich lärmender Umgebung wirklich konzentriert denken können.

      Löschen
    3. Ja, das geht wirklich schneller, als man denkt. Ein blödes Buch, und schon steckt man drin. Ich nutze meine Lesepausen dann auch für andere Hobbies, so wie du schaue ich dann meine Serien weiter oder ich spiele dann Computer. Oder, am besten eigentlich, ich mache viel draußen mit meinen Freunden^^

      Animes schaue ich auch sehr gerne, aber die sind so teuer in der Anschaffung und streamen will ich die dann auch nicht. Daher sammle ich zZt nur zwei Animes (Pandora Hearts und Blue Exorcist), wobei ich mir auch sehr gerne Sailor Moon anschaffen will (ich weiß :D), aber da gefällt mir die Qualität und der Preis nicht. 50€ für eine halbe Staffel mit deutschem TV-Master finde ich ganz schön happig...

      Ich setze mir ja auch jedes Jahr ein Ziel, so und so viele Bücher zu lesen. Letztes Jahr habe ich mit Ach und Krach mein Ziel erreicht, weswegen ich es dieses Jahr etwas runtergeschraubt habe. Schließlich soll lesen ja Spaß machen und ein Hobby sein und kein Job.

      Ich kann mich tatsächlich bei Lärm konzentrieren. Ich schlafe auch bei richtig lauter Musik ein, das stört mich gar nicht. Ich bin da eher Lichtempfindlich und lasse mich davon schnell aus der Ruhe bringen, bzw aus dem Schlaf reißen.

      Liebe Grüße, KQ

      Löschen

Hallo lieber Leser,
ich freue mich, dass Du einen Kommentar schreiben möchtest. Ich freue mich über jeden - außer über Werbe- und Spamkommentare. Die werden unkommentiert wieder gelöscht. Möchtest Du, dass ich Deinen Blog besuche, kannst Du gerne Deine Blog-URL dalassen - aber bitte mit einem sinnvollen, kontextbezogenen Kommentar zu meinem Post. Danke :) Und vor allem Danke an meine eifrigen Kommentatoren :)